» »

Trockene Nase, was tun?

dMomw2e hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe immer von innen eine sehr trockene Nase, welche eigentlich permanent juckt.

Ich muss Nachts sogar öfter aufstehen deswegen um sie zu putzen und mit wasser anzufeuchten.

Aber langsam stört mich dieser Zustand immer mehr.

Habt ihr Tipps für mich die helfen könnten?

Noch als zusatz Info: ich bin im Frühjahr operiert worden an der Nase, es ist gut ausgeheilt. Zwar hatte ich das jucken und so schon vorher, aber nicht so schlimm.

LG

Antworten
dVukxe28


hast du schonmal darüber nachgedacht, dass du eine allergie haben könntest?

ceheekMyanggel8z1


warst du schon beim HNO? Du kannst es auch mit Bepanthen Nasensalbe versuchen. Haben wir damals immer aufgeschrieben, wenn keine Allergie vorhanden war. Versuch es einfach mal...

LG

dsomwe


Ich habe eine Kleintier- und Katzenhaarallergie, aber keinerlei Kontakt mit sowas.

hm gibt es vllt sowas in der Art wie ein Nasenspray? Hatte ma ein Nasenoil, aber ist das auf dauer gut?

c}hee~kyange+l8x1


mhm, es gib Meerwassernasenspray, das ist unbedenklich. Dann gibt es noch welches mit Dexpanthenol, aber meistens zum Abschwellen und das ist nix auf Dauer. Frag einfach mal in der Apo ob es neben Meerwasserspray noch was anderes gibt, das nur befeuchtet...

dquk?e;28


hast du denn den allergietest diese jahr durchführen alssen? wenn du schon allergien ahst, ist es immer möglich, dass neue dazukommen und gerade diese jahr ist es besonders schlimm. gehe lieber mal ein test machen lassen, wenn es schon juckt in der nase

d^omxwe


Meerwassernasenspray bringt bei mir nur kurzzeitig was und denn wirds eher noch schlimmer,

und meine Allergien zeigen sich hauptsächlich an tränenden Augen und denn erst im späteren Verlauf an laufender Nase, also eher nicht an trocken und jucken.

cuheekyxange@l81


ich würd dennoch mal zum HNO gehen, gerade weil du auch ne Op hattest. Da kann er dir auch Tipps oder spezielle Medis geben.

So fällt mir nur noch ne Nasendusche oder Inhalationen ein, also Salzwasser kochen und dann Handtuch über den Kopf und selbigen dann über den Topf.

Wie siehts denn mit deiner Zimmerluft aus? Ist die trocken? Ist es denn in der Nacht schlimmer (weil du aufstehen musst)? Dann könnte es doch Milbenallergie sein...

Ich rate dir wirklich zum Doc, denn ständig eine trockene Nase ist nicht nur lästig, sondern kann auch Folgen haben.

LG

dTuke[28


du vermutest aber nur, dass deine trockene und juckende nase nicht von allergien herrührt.....

wenn du dein problem abhelfen willst, musst du ja aber der ursache nachgehen und da würde nur ein allergietest helfen. meine allergien äussern sich manchmal auch durch eoine trockene und juckende nase, meist aber durch eine laufende, ist halt immer unterschiedlich

d-oimHwe


Neil alle Allergien ausser die genannten sind vor der OP durch einen Test ausgeschlossen worden.

Beonn~ie87


Ich hatte auch erst eine OP.

Vorher war sie bei mir auch schon sehr trocken, jetzt erst recht. :-(

Normalerweise müsste dein Arzt dich über Pflegeprodukte nach einer OP informieren.

Also zur Zeit benutze ich eine Nasendusche, Bepanthen Nasensalbe und Coldastop Nasen-Öl.

Hilft alles sehr gut. :)z

d]om{wTe


@ Bonnie87

dieses Öl hatte ich nach direkt nach der OP, mein arzt meinte denn ich kann das "absetzten"

also kann das auf dauer nicht gut sein

dsuk~e2x8


ach ja was mir gerade einfällt, es gibt ein nasenspray mit aloe vera gegen trockene nasenschleimhäute von Weleda; also nicht in erster linie gegen schnupfen:

[[http://www.apotheke-online-internet.de/erkaeltung-und-abwehr/nasensalben-und-trockene-schleimhaut/p1260401_rhinodoron-nasenspray-aloe-vera.html]]

finde ich sehr angenehm da es nicht brennt

BFonanie8x7


Keine Ahnung wie lange man das Nasenöl benutzen sollte.

Ich muss zur Zeit noch regelmäßig im Monat zur Nachuntersuchung. ;-)

Bei mir fragen sie halt auch noch ob ich regelmäßig meine Pflegeprodukte benutze. %-|

clhegekyanCgelx81


coldastop Nasenöl kann über einen längeren Zeitraum angewendet werden. Aber ich würd dennoch zum Arzt geben. Es gibt trockene Nasenschleimhaut (rhinitis sicca) ohne allergische Ursache, aber man sollte es mal abklären lassen, da es sonst auch sehr leicht zu ständigem Nasenbluten kommen kann.

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH