» »

Probleme nach Nasen-OP

jYulchFen250 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben *:)

melde mich mal wieder zurück nachdem ich lange mit den Ärzten und Problemen rumkämpfe und nicht mehr weiter weiß...

Hatte am 19.05. Nasen-OP (NSW-Korrektur, Nasenmuschelverkleinerung, Pansinus, Polypen aus Keilbeinhöhle entfernt)

ich habe heute IMMER NOCH Eiter in der Nase und es stinkt immer noch ziemlich eklig...

Mir läuft dieses Eiter-Schleim Gemisch auch als den Hals runter und ich habe auch Halsschmerzen.

Schmerzen habe ich auch in den Kieferhöhlen und ab und an auch Kopfschmerzen. {:(

War beim HNO-Arzt und der meinte gleich wieder AB, aber ich hab echt die Nase voll von AB, es kann doch echt nicht sein, dass ich als AB nehmen soll, oder?

Er hat sich auch nur meine Symptome angehört und meinte ohne Reinzuschauen, dass ich AB bräuchte... %-|

Ein anderes Mal musste ich ins Klinikum, weil ich ein heftiges Fremdkörpergefühl auf der rechten Seite hatte, die meinte dann, dass es die Nasenmuscheln seien und dass ich wieder ziemlich große Polypen im Nasen-Rachen-Raum hätte. Kann das sein, dass sich die Polypen innerhalb so kurzer Zeit wieder bilden?

Die nächste HNO-Ärztin meinte dann wiederum es sei alles OK und ich hätte auch keine Polypen, ich weiß net mehr weiter.... :°( Jeder Arzt sagt was Anderes!!!

Also, hab mal wieder etwas zu viel getextet, meine wichtigsten Fragen wären:

1. Ist es normal, dass es nach 2 1/2 Monaten nach der OP immer noch eitert und so schlimm stinkt?

2. Können sich Polypen innerhalb von so kurzer Zeit bilden?

3. Muss ich unbedingt AB nehmen oder gibt es vielleicht einen anderen Weg, den Eiter zu bekämpfen?

Was ich auf jeden Fall in den Griff bekommen habe, ist die Müdigkeit. Mit Mate-Tee gehts mir auf jeden Fall besser, kann auch Placebo Effekt sein, weil ich dran glaube, aber Hauptsache das Problem ist beseitigt. Nun würd ich mich freuen, wenn ich mein Nasen-Problem endlich mal in den Griff bekommen würde und hoffe, dass jemand von euch, mir helfen kann!

Antworten
B}ovnn%ie8x7


Ich hatte meine OP am 19.6.

Bei mir hatte es vor 2 Wochen auch erst geeitert und gestunken.

Es sollte eigentlich mein letzter Kontrollbesuch nach der OP werden, aber nein sie saugte erst einmal den Brocken in der nase an und schiebte ihn sozusagen meinen Hals hinunter.

Ich musste ihn rauswürgen. Das hatte für mich übelst gestunken und der Geschmack war vorher dauerhaft im Eimer.

Nachdem ich den 2cm³ Brocken rauswürgte, war es erst einmal besser.

Schmerzen gingen bei mir so.

Bei mir guckt sie immer mit den Endoskop rein und wenn ich Schmerzen in Richtung NNH habe macht sie ein Ultraschall.

Zu deinen Fragen dann erst einmal: ;-)

1.Soweit ich weiß muss sich die Nasenschleimhaut erst einmal regenerieren und das dauert seine Zeit.

Entzünden kann es sich außerdem auch, wenn es verheilt war.

2. Dazu kann ich leider nichts sagen, hatte ich zumindestens (ein Glück) noch nicht.

3. AB wurde mir auch verschrieben, wird wahrscheinlich immer. :-/

Keine Ahnung ob es eine andere Möglichkeit gibt. Man könnte es aber regelmäßig absaugen lassen, zumindestens wurde es bei mir 2 mal in der Woche gemacht.

Gute Besserung :)* und mein Beileid ;-) :)-.

Lg Bonnie87

j:ulchenx20


Danke für die schnelle Antwort!

Das mit dem Absaugen hört sich ja mal echt schlimm an und davor graut es mir bei jedem Arztbesuch. Ich finde es eklig und meist sehr sehr unangenehm und schmerzhaft!:(v

Bei mir kamen vor ein paar Wochen die Brocken selbst raus aus der Nase beim Naseputzen, so knapp 1-1,5 cm lang, aber ziemlich schmal und das war jedes Mal die gleiche Form ??? Ist aber seitdem nicht mehr vorgekommen... :)^

Hmm, ich will mal hoffen, dass es irgendwann ein Ende hat. Eins weiß ich: Ich lass nie wieder jemanden an meine Nase zum Operieren!!! Denn die OP war der größte Fehler meines Lebens! >:(

Was mich auch wundert ist, dass immer noch ab und zu Blut mit rauskommt, aber keine Krusten, sondern frisches Blut... ???

Das Schlimme ist, ich kenne in Kassel keinen gescheiten HNO-Arzt, alle voll komisch bisher und ich habe auch keine Nerven mehr ganz Kassel nach HNO Ärzten abzusuchen! Naja mal sehen, ich hoffe mal weiter... :°(

Byonnixe87


Das tut mir sehr leid für dich. :°_

Ich finde das Absaugen nicht so unangenehm, nur wenn sie die Nase dabei aufhält ist meist wegen der Narbe schmerzhaft oder es kitzelt mal sehr.

sonst finde ich es auch nur unangenehm wenn sie irgendwie einen bestimmten Nerv dabei berührt das es unangenehm in meine Zähne in der obersten Reihe zieht. :-(

Vorallem ist meine Nase dann auch viel freier, da ich ja eigentlich noch nicht schnauben soll so oft. :-/

Wenn dann kamen bei mir einige Bröckchen beim Nasespülen oder das hinterherige leichte Naseschnauben heraus. ;-)

Es könnte bei dir sein, das sich eine Kruste beim Schnauben gelöst hatte und dabei ein wenig Blut kam, da sie sich zu abrupt löste.

War bei mir meist wenn die Ärztin mit einer Pinzette oder so eine Kruste an der Muschel löste. ;-)

Ich kenne leider keine Ärzte in Kassel da ich nicht daher komme und wohne. :-(

Wenn bei dir keine Bröckchen mehr kommen, könnte entweder daran liegen, dass sich alles drinne gebessert und zurückgebildet hat oder vllt läuft es nicht ab wie bei mir oder läuft den Rachen hinab.

Gute Besserung. :)* :°_

Lg Bonnie87

j$ul}chenB20


Dank dir für deinen Beitrag, Bonnie87. @:)

Die Nase ist nach dem Absaugen wirklich freier, das stimmt, das tut sehr gut. ;-) Aber die Tortur mag ich net so, wie du siehst! :-/

Ich hab diese Münchner Salbe gehabt, die kann ich aber jetzt nicht mehr verwenden, weil die abgelaufen ist, habe aber eh das Gefühl gehabt, dass die nicht so richtig bei mir anschlägt.

Hab mir deshalb diese Emser Nasensalbe gekauft und ausprobiert. Leider kann man die nur in die vordere Nase auftragen, aber die darf nicht in die NNH kommen. :-|

??? Kennst du/ Kennt hier jemand eine andere Salbe oder ein Öl, womit ich die Nasenpflege weiter betreiben kann?

Ich hab auch mal gelesen, dass wenn man rohe Zwiebeln isst, dass das wie AB die Bakterien tötet. Vielleicht sollte ich es mal damit probieren?!? ???

Hoffe, dass das mit den Brocken vorbei ist, aber ich denk mal schon, da lange so große Brocken nicht rauskamen, immer nur so kleine Fetzen und ein bisschen Blut dabei. Meistens kommt aber der Eiter raus und der macht mich bald irre ]:D

Ja, das mit der Pinzette kenn ich auch zu gut. Hatte da einen sehr unschönen Vorfall beim Professor. Der musste mir nämlich unbedingt den Brocken rausziehen, von irgendwo ziemlich weit hinten und meinte, er müsse Gewalt anwenden. Das Ende vom Lied war, dass ich die ganze Uni zusammenschrie, nasse Augen und Hände hatte und wie ein Schwein aus der Nase blutete, lecker ;-) ]:D

dsolphLin7x9


Guten Morgen,

ich musste nach meiner NSW OP Coldastop Nasenöl und Bephanten Salbe anwenden.

Ja, Zwiebeln haben die Wirkung wie AB. Es wird oft bei Mittelohrentzündung angewendet. Habe es mir dann immer vors Ohr gehangen und nach ein paar Mal war die Entzündung weg. Das ging bei mir aber auch nur bei den leichten Entzündungen.

*:) *:)

Bgonn,ie87


Am besten desöfteren immer eine Nasendusche verwenden, da wird die Nase immer schön durchgespült und angefeuchtet. ;-)

jDulchKen20


Werde wahrscheinlich ums AB nicht drumherum kommen, was solls... :|N

Aber Hauptsache die Entzündung geht dann endlich weg. Hab nämlich schon im Internet danach gegoogelt und manche mussten gleich mehrere ABs nehmen, weil es nicht weg ging. Hab da irgendwas von Pseudomonas gelesen, aber keine Ahnung davon. Diese Bakterien sollen aber ziemlich resistent gegen AB sein. ???

Ich probiers einfach aus und dann werd ichs ja sehen. :)z

??? Sind denn das Coldastop Nasenöl und die Bepanthen Salbe gut? Was hast du damit für Erfahrungen gemacht, Dolphin79?

??? Ich hab noch Nasenspülsalz und die Nasendusche von Emser. Die werd ich dann jetzt wieder benutzen. Wie oft benutzt du denn die Nasendusche so am Tag, Bonnie87?

Wie ihr seht, hab ich absolut keinen Plan. Ich kann tausend Fragen stellen bei den Ärzten und jeder sagt was anderes. Wie ich die Medis einnehmen oder anwenden soll, hat mir damals auch keiner gesagt. Von der Nasendusche hat mir kein Arzt erzählt, erst als ich gefragt hab, weil ich das Ding schon daheim hatte. Was soll das nur noch mit den Ärzten werden. :-/

DRerik6riBegexr


ich habe das problem fast 2 jahre 24std am tag die hölle.op hatte ich nasenscheidewand gerichtet gefenstert usw ohne erfolg nasenspülung antibotika 8 monate fast nur bekommen.ja kein grünes mehr da durch ab.aber immer geschwächt bin fühle mich schlapp immer ide nase zu.aber es läuft nichts raus .wie es aus dem nebenhöhlen kommt so was weißes wie klebe.hno weiß nicht mehr weiter.und seit der op bekomme ich schlechter luft haben da was verändert atmung ist anders seit dem aber würde mich das ja einbilden aber ihr geld für die op ahben die ja nie wieder würde ich ein an meine nase op lassen.weil es so nie besser wird zu 90%

j8ulche5n2x0


Oh Mann, das hört sich ja net so doll an und das tut mir Leid für dich. Vor genau solchen Problemen habe ich Angst! :°(

Ich könnt mich auch sowas von in den Hintern beißen, dass ich die OP hab machen lassen, denn besser geht es mir dadurch auch nicht, sogar schlechter. Hab immer wieder Schmerzen im Gesicht in Höhe der Kieferhöhle und halt auch manchmal Kopfschmerzen. {:(

Ich verstehe auch nicht warum die einem sagen, dass das gemacht werden sollte, gerade wenn man noch so jung wie ich sei. Hab dadurch nur noch mehr Probleme mit der Nase. :(v

Das Problem mit dem schlapp und geschwächt sein, hatte ich auch. Hab das aber ganz gut mit Mate-Tee gelöst. Wahrscheinlich kam das Problem aber nicht von der Nase, sondern von Was-auch-immer. ???

Was bei mir rauskommt, ist manchmal grün-gelb, halt so Brocken, aber meist, wie du schreibst, so was Weißes klebriges. Ich denk mal dass das Eiter ist, weil was soll das sonst sein. Es stinkt dazu eben auf noch so eklig. ???

Habe mir überlegt, nochmal zu dem Prof zu gehen, der mich operiert hat, um das abzuklären. Mir ist nämlich aufgefallen, dass ich von dem anderen Arzt dasselbe AB bekommen hab, dass ich erst vor knapp drei Monaten eingenommen habe und man soll ja immer ein anderes AB nehmen, oder? ???

dtolaphixn79


@ Julchen20

Ich musste es damals nach der OP nehmen um die Nase feucht zu halten. Das hatte man mir im KH auch mitgegeben. Es war ganz gut und hat seinen Zweck erfüllt.

Musstest Du nach der NNH OP Cortisonspray nehmen? Oft sind die danach nämlich entzündet, wenn man es nicht nehmen musste. Habe ich zumindest gelesen, ob es stimmt, weiß ich nicht.

BFonni1e8x7


Hmm ich sollte und benutze auch noch nebenbei Coldastop Nasenöl. Finde ich eigentlich auch recht gut. :)^

Nasendusche mache ich meistens morgens und abends, kann man aber auch öfters anwenden.

Ich mache es meistens noch zusätzlich wenn meine Nase sich nicht gerade frei anfühlt. ;-)

Die Nasensalbe benutze ich oft wenn ich viel unterwegs bin, da sie wie das Öl nicht nach und nach wieder hinaus läuft. ;-D

jVulMchenx20


Gut, dann werd ich mir das Coldastop und die Bepanthen Salbe mal holen. Ist das diese Bepanthen Augen- und Nasensalbe oder ganz normale Bepanthen Salbe? *blödfrag* Hab echt null Ahnung... ;-D

Werd gleich heute mit dem Nasenspülen anfangen, bin ja mal gespannt. :-D

Habe kein Cortisonspray bekommen. Ich hatte den Prof damals danach gefragt, weil ich gehört habe, dass die Polypen sonst wiederkommen, wenn man es nicht benutzt. Der Prof meinte damals, dass das alles erst richtig abheilen müsste und ich dann ein Cortisonspray nehmen darf. Ein anderer Arzt wiederum meinte, dass ich es schon nehmen könnte und hat mir das damals verschrieben. Da ich auf den Prof hörte, hab ich es mir nicht geholt, aber ich werde die Tage bei dem reinschneien und dann gibts auf jeden Fall Saures für Ihn. Bin ja mal gespannt! ]:D ;-D

B~onnZie87


Bei mir war es die Augen-Nasensalbe. ;-)

jUuxlchexn20


Ok, danke! @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH