» »

Gehörgangentzündung

GEan?darl+f hat die Diskussion gestartet


Hallo

Ich habe seit Freitag eine Gehörgangentzündung und war am So deswegen bei einem HNO in der Bereitschaftspraxis. Ich hatte etwas das gefühl dass ich nicht richtig behandelt wurde. Denn das ist nicht meine erste entzündung dieser art und habe bisher immer eine spülung im Ohr bekommen. Doch dieses mal nicht. einfach nur mal drauf gesehn und dann einen streifen mit salbe rein. Heute soll ich nochmal kommen um mir einen neuen streifen zu holen. Habe aber gerade gelesen dass man im falle einer solchen entzündung i.d.R. eine reinigung des gehörgangs vornimmt. Hat er das nicht gemacht weil es nicht nötig war oder weil er einfach mal keine lust hatte?

Seit er mir die salbe ins ohr geschmiert hat sind die schmerzen um ein vielfaches schlimmer geworden, der schmerz zog sich bis in die schulter und die ganze kopfhälfte pulsierte. Die nacht war der absolute horror. Habe in den letzten 24 stunden 5.000 mg ibu und 1.600 mg dolormin eingeworfen um den schmerzen nur mal annähernd gerecht zu werden. im vergleich dazu habe ich am Vortag lediglich 600mg Dolormin eingenommen und das hat gereicht. Seit dem ich die salbe drinen hab brennt mein gehörgang wie feuer und wenn ich ned alle 4 bis 6 stunden schmerzmittel nachlege ist das wirklich nicht zum aushalten.

Antworten
P$icaxrder


Hallo Gandalf

ICh bin 11 Jahre alt und schreibe in den Profil meiner Mama.

Ich wollte dir nur sagen ich habe auch eine Gehörganagentzündung und ich habe seit drei Nächten nicht mehr richtig geschlafen. Ich bekomme auch einen in Salbe getunkten Verband ins Ohr und ich weiss der ist ziemlich unangenehm und tut ziemlich weh! Ich habe das Glück, dass die Mama meiner Freundin Ohrenärztin ist. Die Salbe am Verband ist ein Antibiotikum, deshalb ist dieser Verband wichtig und der muss dirn bleiben. Ich hab einen ganzen Tag gekämpft dass ich mir den nicht rausgenommen habe. Außer Schmerztabletten kann man da nichts machen um den schmerz zu beseitigen. Aber probieren sie mal Iboprophen 400. Das sind Schmerztabletten. Es dauert zwar ein bisschen bis die wirken aber dennoch wirken sie sehr gut. Ich habe auch noch Ohrentropfen die heissen Pantoile. Ich muss da auch durch und weiss dass das sehr schmerzhaft ist aber mehr wie Schmertztabletten und Antibotica nehmen kann man da auch nicht machen. Ich habe einfach abgewartet und heute ist dass schon ein gutes Stück besser geworden.

Ich wünsche dir eine gute Besserung. :-D

M=atz


Hallöchen Gandalf

Ich selber habe leider öfters mal eine Gehörgangsentzündung (vom Tauchen her bedingt und etwas vorgeschädigt durch Cholesteatom rechts).

Wie Picarder schon geschrieben hat ist eine Gehörgangsentzündung sehr oft eine Bakterielle Sache welche durch Antibiotika bekämpft wird. Im Bereich des Gehörgangs bedient man sich da sehr oft Salben die Lokal aufgetragen werden (entweder Direkt oder aufgetragen auf Mullbinde).

Bei auftragen der Salbe bzw. einlegen der Mullbinde wird die entzündete Stelle leider recht stark gereizt was diesen deutlich stärkeren Schmerz verursacht. Im normalfall wird es nach ein paar Tagen deutlich besser bzw klingt dann schon ganz ab (je nach Entzündungsgrad).

Ich persönlich finde die Behandlungsmethode mit "einfach mal ausspülen" eher befremdlich.

Mit besten Grüßen Matze

@ Picarder

Für einen 11 Jährigen ein Hammerpost, Hut ab! :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH