» »

Was tun bei eitrigen Mandeln?

HEelr!me'linFe8x7 hat die Diskussion gestartet


Ich habe seit ca. 2 Wochen mit entzündeten Mandeln zu kämpfen.

Immermal wieder habe ich mal mehr mal weniger einen entzündeten Hals-seit Wochen.

Meine Nase ist zu und ich fühle mich etwas benebelt.

Heute früh habe ich Eiterpunkte auf den Mandeln entdeckt.

Ich habe soweit kein Fieber und die Halsschmerzen halten sich in Grenzen.

Fühle mich lediglich etwas schwindelig, kann aber auch mit dem rücken zu tun haben.

Am Wochenende werde ich viel Stress haben, es steht iene große Feier an.

Was kann ich auf die Schnelle dagegen tun und möglicherweise Schlimmeres verhindern?

Helfen Halsschmerztabletten?

Bin für jeden Ratschlag sehr danklbar @:)

Antworten
DFie {Anon^yme


eitrige Angina gehört für mich zu den absolut seltenen Fällen,in denen ich eine Antibiotikabehandlung notwendig und sinnvoll finde...also ich würde sagen: ab zum Arzt,damit ist nicht zu spaßen...behandelt man die Bakterien nicht,können sie wandern und im worst case das Herz befallen...

1gFenjjax1


Ich stimme meiner "Vorschreiberin" definitiv zu: Ab zum Arzt und Antibiotika verschreiben lassen. Das kann sonst wirklich ganz böse enden. Außerdem tut so eine eitrige Mandelentzündung doch auch sehr, sehr weh... Willst du dich über's Wochenende quälen?! Mit dem richtigen Antibiotikum wird es dir schon nach ein, zwei Tagen deutlich besser gehen. Also noch ein Grund mehr, der dafür spricht. Aber bitte dennoch unbedingt komplett bis zum Schluss durch nehmen, sonst ist die Wirkung ganz fix wieder dahin.

HIermelinxe87


Hm....ich hatte anderes erhofft :-/

Ihr habt ja recht.

Nur ist es eben so, dass ich das öfters habe.Und bisher nie beim Arzt war.Es tat vor wenigen Tagen mal weh, hat bis ins Ohr gezogen.Aber jetzt gehts auch schon wieder.Es waren drei kleine weiße Punkte auf der Mandel.

Ich dachte, das geht schon wieder weg..... :°(

Und jetzt schmerzt es eben nicht mehr wirklich.

Die Bedenken, die mir jetzt kommen, ich habe ja seit Monaten Schmerzen in den Beinen.Und ich hab grad wieder bissl Dr. google gefragt und da wenn man sowas nicht behandelt, können durchaus Gelenkschmerzen auftreten.

Kann das davon kommen?

Und wie kann man das herausfinden?

Und wenn ich heute noch zum Arzt gehe, muss er das Herz auch untersuchen?

DGie A5nonyxme


Schmerzen hab ich oft auch nicht sooo schlimm bei ner Angina...und auch sonst geht's mir nicht immer schlecht...aber die Bakterien sind halt trotzdem da...ich hab mir dadurch mal ne Rippenfellentzündung geholt,weil ich zu spät zum Arzt bin und die Bakterien gewandert sind...nicht angenehm :|N

Kann das davon kommen?

Und wie kann man das herausfinden?

Arzt fragen...

Und wenn ich heute noch zum Arzt gehe, muss er das Herz auch untersuchen?

ich denke nicht...oder hast du da Beschwerden?Ansonsten würde ich dem Arzt eben sagen,dass du wohl öfter in letzter Zeit eitrige Mandeln hattest,die nicht behandelt wurden...

G/irlSaixlor


Also ich hatte im Juli auch eine Mandelentzündung, die zwar behandelt wurde, aber eben nicht ausreichend. Im Endeffekt lag ich danach für drei Wochen im Krankenhaus mit einer Perikarditis und einem Herzbeutelerguss. Geh zum Arzt! Rheumatisches Fieber kann durchaus auch als Folge auftreten..

HBermepline8x7


Ihr habt mir heute ganz schön Angst gemacht ;-D

Bin auch beim Arzt gewesen.Eiter war wohl nicht zu sehen.Ich habe ein 3-Tage- Antibiotikum bekommen und wenns danach nicht besser ist, muss ich wieder hin.

Ich weiß jetzt nicht ob das eine Angina ist oder nicht.Jedenfalls meinte meine Ärztin, es wäre halb so schlimm.Sieht halt sehr rot aus aber ist nichts eitrig.

Sie fragte, ob ich in letzter Zeit viel gesungen hab....ja, habe ich.

Da sollte ich mich nicht wundern :=o

Ich bin wohl sehr leichtsinnig......aber ich würde gern das Antibiotikum erst Montag nehmen.Wie gesagt, es steht ne große Feier an.....ich kann mir nicht erlauben nur auf dem Klo zu sitzen.Andererseits hab ich jetzt schon ziemlich Angast das was mit dem Herzen ist/noch kommen kann.Schließlich leide ich ja sowieso an "Herzschmerzen" (Angstpatient u. Rücken ist schuld) und von daher nicht merke wanns und ob es ernst ist.

Man.....das so was doofes aber auch genau jetzt kommen muss :-/

Dhie Anonxyme


seltsam,dass der Eiter plötzlich verschwunden war :-/ wobei es tatsächlich auch schon Ärzte gegeben haben soll,die ihn nicht gesehen haben und erst auf nochmaligen Hinweis nochmal genauer geschaut und ihn dann entdeckt haben... %-| aber muss ja bei dir nicht so sein...was hat sie denn gesagt?Antibiotikum macht ja nur Sinn,wenn es Bakterien sind...nicht aber,wenn es durch "mechanische Reizung" (singen) oder wie auch immer man das nennen will,gereizt ist...

HJermelinne87


Ich selber hab Eiter gesehen und das kurz nachdem ich heute früh aufgestanden bin und mir mal spontan in den Mund geguckt hab.Das waren 3 kleine weiße Punkte.Im Laufe des Tages hatte ich mal Eitergeschmack im Mund.Nicht wirklich viel und nicht schlimm und auch nur kurz.

Aber sie hat recht, ich hab dann -soweit ich sehen konnte- selbst keins gesehen.Is einfach nur rot das ganze aber sonst keine komischen Punkte drauf oder so.

Sie selbst hat weiter nichts gesagt.Sie meinte, sie gibt mir das Antibiotikum, weil ich das Ganze jetzt schon 4 Wochen lang hab.Also immer mal wieder Halsschmerzen mit bisschen Heiserkeit.Einen Tag mal mehr den anderen weniger.Ich habs immer auf die Klimaanlage im Auto geschoben.Ich hab nur einen Tag Halsschmerztabletten genommen.Da tat mir sogar das Ohr weh.Dachte aber, das kann auch evl. vom durchkommenden WHZ kommen.

Ich hab ehrlich ne Abneigung gegen Antibiotikum.Hab auch nur mal als Kind welches bekommen und als ich meine erste WHZ OP hatte (vor 3 Jahren).Daher scheut es mich etwas.

Kann ich es denn auch weglassen und probieren, ob es nicht einfach so besser wird?

Ich scheine sowieso sehr anfällig zu sein was einen roten Rachen, Heiserkeit, gerötete Mandel betrifft.Und hab mir da auch noch nie Gedanken gemacht.

Aber wenn ihr hier all die schlimmen Dinge lese, wird mir schon anders.

Das Antibiotikum ist auch gegen Bakterien.Ahb kurz drin gelesen.

Aber der HA selber hat nicht von Bakterien gesagt. ???

Daie SAnonxyme


Aber wenn ihr hier all die schlimmen Dinge lese, wird mir schon anders.

also Grund zur Panik ist das auch nicht :)* ich hatte schon so einige Male vereiterte Mandeln in meinem Leben und leb immer noch ;-D man sollte es halt bloß nicht auf die leichte Schulter nehmen und verschleppen,weil sich sonst eben unangenehme und gefährliche Konsequenzen ergeben können...so,wie man z.B. eine Blasenentzündung behandeln sollte,weil sie sonst auf die Nieren gehen kann usw.

Das Antibiotikum ist auch gegen Bakterien.Ahb kurz drin gelesen.

Aber der HA selber hat nicht von Bakterien gesagt.

Antibiotika sind immer gegen Bakterien...sind,soviel ich weiß,das einzige,wogegen sie wirken...scheint Ärzte aber manchmal nicht zu interessieren,wenn sie bei stinknormalen Erkältungen ein Antibiotikum verschreiben %-| Hat denn die Ärztin einen Rachenabstrich oder sowas gemacht?

HUer2meljinex87


Einen Rachenstrich hat sie nicht gemacht.Eigentlich gar nichts außer mich gefragt, wie lange ich das habe und geguckt, ob da wirklich -wie ich beschrieben hab- Eiter ist.

Daher bin ich auch unsicher mit dem Antibiotikum.

Ich meine, wenn ich nicht Schlucken könnte oder eine Halsschmerztablette nach der anderen einwerfen müsst (gut, man gewöhnt sich vielleicht auch an den Schmerz) und ich eine eindeutige Diagnose hätte, gäbs für mich keine Diskussion und ich würde es nehmen.Aber nach einer so unklaren Aussage ???

Ich wills auch nicht auf die leichte Schulter nehmen.Ich verfalle aber eben gern in Panik und dann sticht mein Herz sowieso.Ich rechne eigenlich schon jederzeit damit, umzufallen oder sonstige Beklemmungen im Brustkorb zu bekommen.

Aber mittlerweile bin ich dahingehend soweit geheilt, das ich auch nicht alles schlucken will.Mir scheint das nämlich nicht so dramatisch zu sein.Normalerweise wäre ich auch gar nicht zum Arzt gegangen.Aber wenns dann doch Auswirkungen aufs Herz haben könnte, bin ich sofort dahin.Das Herz hat meine HÄ gar nicht interessiert.

Ich bin jetzt bissl ratlos.Ob ich es nehmen soll und wenn ja, ob ich damit noch bis Montag warten kann.Ich will ja ne das alles so schlimm wird.Aber ich will auch nicht unnötig meinem Körper schädigen,wenn das einfach nur gerötet ist.Ich denk mir dann immer so, wer hat das mal nicht ???

D3ie[ AnDonyme


ich kann dir da keinen wirklichen Rat geben...bin ja kein Arzt...ich persönlich nehm wirklich nur dann Antibiotika wegen Angina,wenn ich selbst eben Eiter sehe...das letzte mal hatte ich keinen Eiter,konnte aber überhaupt nicht mehr schlucken,da hat sie mir auch Antibiotika verschrieben...da bin ich bis heute noch skeptisch,aber mir gings da so schlecht,dass ich's halt genommen hab...

an deiner Stelle würde ich mal abwarten bis morgen frü und schauen,ob sich vielleicht wieder Eiter gebildet hat oder ob's besser ist...und zur Not vielleicht einfach mal bei der Ärztin anrufen und nochmal nachfragen...

DEie rAno'nymxe


früH natürlich :=o

Hdermelxine87


Vielen lieben Dank für deine Hilfe @:)

Ich werde es einfach mal so machen.....morgen früH ]:D abwarten und dann weiter sehen.Die Entzündung wird mir ja nicht wegrennen ;-D

Ich wünsch dir jetzt eine gute Nacht und vielen lieben Dank nochmal für deine Hilfe :)*

Hat mir wirklich gut getan, die Dinge etwas nüchterner zu betrachten.

*:)

D(ie }Anon+ymxe


gute Besserung :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH