» »

Teils eitrige Bläschen im Rachen

L~eopolnd Bxloom hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen!

Seit einer Woche plagen mich im Rachen kleine Bläschen, die teilweise auch eitrig sind (das verschwindet dann aber meist nach 1-2 Tagen wieder, das Bläschen bleibt dann aber). Erst dachte ich wegen der Halsschmerzen beim Schlucken an eine oder mehrere Aphthen im Hals, aber das paßt ja nicht mit den Bläschen zusammen, die erinnern mich eher an Herpes.

Ich hab gerade auch mal ein paar Fotos geschossen. Auf [[http://s3.directupload.net/file/u/10614/tkcaytnh_jpg.htm diesem hier]] hab ich die zwei ganz kleinen eitrigen Stippen am Zäpfcen mal rot eingekringelt, die nichteitrigen Bläschen im Rachen sind grün umrandet. Weitere Bilder gibt es [[http://s6.directupload.net/file/u/10614/x46irwhr_jpg.htm hier]], [[http://s8.directupload.net/file/u/10614/fikfrwuc_jpg.htm hier]], [[http://s8.directupload.net/file/u/10614/fikfrwuc_jpg.htm hier]] und [[http://s8.directupload.net/file/u/10614/63mbubd2_jpg.htm hier]]. Hat jemand eine Idee was mich da so quält? (Also heute geht es eigentlich schon wieder deutlich besser als die Tage, aber nervig ist das halt schon).

Antworten
LHeopolxd BFloom


Hat niemand eine Idee?

A5rcapuidxa


die erinnern mich eher an Herpes.

Was spricht dagegen?! Wird es schon sein.

LOebopold tB3looxm


Eigentlich spricht nichts dagegen, nur hatte ich noch nie gehört, daß jemand Herpes im Hals hat. Außerdem kenne ich von Herpesbläschen nicht, daß die zwischenzeitlich auch eine eitrige Oberfläche bekommen...

b^eatax29


Hallo Leo :-) pold

schmerz es auch?

warst du schon damit bei einem Arzt?

ich hab auch enliche bläschen aber schon länger als du und die schmerzen vorallem morgens wenn ich aufstehe.

war schon damit bei mehreren Ärzten,aber die sagen es ist alles in ordnung,das sind die Lymphknoten die für Abwehr zustendig sind,kömisch.

ich denke dass es was mit Nebenhöhlen zutun haben kann,weil ich hab auch ein kömisches Gefühl am Stirn und ganz viel Schleim am Rachen,bei Dir kann man das auch sehen.

ich denke du sollst zum HNO arzt gehen,was er dazu sagt?

lg beata

sWamp^le


lies dir das mal durch:

Tonsillenstein - [[http://de.wikipedia.org/wiki/Tonsillenstein]]

hatte ich auch schon mal nach abklingen einer mandel- oder halsentzündung, habe sie mit einem präparat, das den lyhmphdurchfluss anregt, wegbekommen (meine der name wäre lymphdiaral)

Lpeopolud Blo)oxm


Beim Arzt war ich nicht damit, werde ich jetzt wohl auch nicht mehr hingehen, da ich ja wieder beschwerdefrei bin. D.h. zumindest die Schmerzen sind weg, die nichteitrigen Bläschen sind zum Teil immer noch da. Wobei ich aber auch glaube, daß einige von denen shcon viel länger als die Beschwerden im Hals waren. Ich werd das glaube ich mal ein wenig weiter beobachten.

Tonsillensteine sind das übrigens glaube ich nicht, die wären ja eher an den Mandeln und nicht im hinteren Rachen bzw. am Zäpfchen.

Ayr4capyidxa


Herpes kann man im Rachenraum haben, hatte ich auch schon, einmal im Leben. Brauch den Scheiß aber nicht mehr.

Ich meine übrigens diesen blöden Virus kann man eigentlich überall haben, verschleppen oder ausbrechen.

L[eopoZld Bxloom


Also ich kann da auch gut und gerne drauf verzichten ;-) Aber war andererseits angenehmer als eine Erkältung, weil der Schmerz eben nur beim Schlucken auftrat und nicht wie eine verstopfte Nase ununterbrochen nervt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH