» »

Leuchtend orange-gelber Schleim

H*u0pxsi hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich hatte mir wegen ewig lang verschleppter Erkältung (mußte immer wieder körperlich an meine Grenzen, obwohl eh schon erältet) eine Nasennebenhöhlenentzündung eingefangen. Kannte ich schon von früher, wo ich das chronisch hatte und hab mir Sinupret besorgt, was mir meist sehr gut hilft. Einige Tage hatte ich gruseligste Kopfschmerzen und jetzt geht es seit einigen tagen immer besser. Mein Ausfluß hat jetzt aber eine Farbe, die ich so noch garnicht kenne. Normalerweise, wenn ich normal Schnupfen habe, ist der Ausfluß grün oder auch mal grün-gelb. Diesmal war er eigentlich nur gelb und das gelb wurde immer intensiver, fast grell. Mitlerweile ist es quietschorange (dunkelkarmin). Er ist auch kein bißchen trüb, sondern fast klar, aber eben sehr intensiv farbig.

Was bedeutet sowas?

Ich konnte leider nur etwas über grünen oder gelben Schleim lesen. Meine Nase ist frei, ich huste nur noch ein wenig (wenn Hustenschleim, dann wie immer gelblichgrünlich), ich fühle mich gut und war auch schon wieder joggen (nach 4 Wochen kränklich sein). Alle halbe Stunde muß ich aber meine Nase putzen und habe dann ein Taschentuch voll Orange - orangenorange paßt auch gut als Farbbeschreibung.

Viele Grüße,

Tanja

Antworten
v%ogure66


hey, kann sein dass ein paar capillare geplatz sind, der schleim könnte so eingefärbt sein vom hellroten blut.

Hdupsxi


:-/ ...gerade das dachte ich nicht. Die Farbe wirkte so autentisch, irgendwie kein bißchen wie Blut. Aber vielleicht ist´s trotzdem so. Vorhin war´s wieder rein gelb, aber eben extrem grell leuchtend, fast neongelb.

VG, Tanja

b5j0klxog


Hey!

Also nach blutigem Schleim hört sich das für mich auch eher nicht an.

Ich hab selber ne chronische Sinusitis (Entzündung der Nebenhöhlen) und hatte während einer akuten Erkältung auch schon genau solch orangefarbenen, klaren, teilweise auch sehr dünnflüssigen Schleim, der aus der Nase lief.

Also nehm ich an, dass das bei dir auch durch die Nebenhöhlenentzündung kam.

Hoffe, du bist wieder richtig fit. Falls du zu solchen Infekten neigst und öfter im Jahr solche Probleme hast, kann ich nur empfehlen, mal eine Schichtaufnahme (CT) vom Kopf machen zu lassen.

Ich selbst hab nach über zwei Jahren Spaß mit diversen Ärzten nun im November endlich einen OP-Termin und hoffe, dass ich danach ein paar Jahre oder sogar für immer Ruhe habe.

Grüße

Björn

vhito}2x3


Hallo Tanja,

was ist bei Dir damals herausgekommen? Hatte genau das gleiche das Du geschildert hast auch letzens. Und bin etwas verunsichert...

VG,

Stefan

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH