» »

Dringend Hilfe - kann ich so fliegen?

r6edflaower9x0 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Erstmal, ich bin wirklich sehr sehr froh dieses Forum gefunden zu haben! :)z

Ich brauche dringend Hilfe. Ich bin schon etwas laenger in den USA und muss jetzt am Freitag zurueckfliegen. Ich hatte die ganze letzte Woche eine Erkaeltung. Alles was man da eben so hat Schnupfen, Halsschmerzen usw. (ich muss dazu sagen, leider ist hier im Hause in jedem Zimmer eine schlimme Klimaanlage die den ganzen Tag trockene Luft rauspustet und meine Schleimhaeute austrocknet, ich kann sie aber nicht abstellen)

Die Symptome der Erkaeltung sind weg, die Nase blockiert nicht/ist frei. Nur bin ich noch verschleimt. Der Schleim hatte sich in den letzten Tagen durch Inhalieren, Teetrinken usw immer etwas geloest jetzt aber nicht mehr. Das alles frei ist glaube ich nicht da meine Stimme noch blockiert ist/verschnupfter Ton.

Gestern abend fiel mir dann auf dass wenn ich den Kopf vorne ueberbeuge ich in der Mitte der Stirn richtig Schmerzen und ein Druckgefuehl habe. Heute morgen bin ich mit starken Kopfschmerzen aufgewacht. (Kopfschmerzen hab ich sonst nie)

Ich hab jetzt panische Angst zu fliegen, da ich weiss dass wegen dem Druck alles frei sein muss (Eustach. Tube Kanal usw). Ich habe (besonders im US Internet) von sehr vielen Leuten gehoert die mit Schnupfen geflogen sind, wo das Trommelfell platzte, der Sinus riss, der Kopf sich anfuehlte als wenn er explodiert. Sogar ein Arzt schrieb sowas rein. Ich selbst bin vor 10 Jahren mal mit einer Freundin 1 St. geflogen die nur eine ganz leichte Erkaeltung hatte, wie beide dachten sie wuerde sterben so schlimm waren ihre Schmerzen. Bei Ankunft sind wir dann gleich ins Krankenhaus.

Im Gegensatz dazu fliege ich 10 Stunden mit einem Billigflieger (Airlingus).

Also alle meine Symptome haargenau:

- keine Halsschmerzen mehr, Schnupfen voellig weg, nur:

- Sinusdruck

- Kopfschmerzen (sind vorne in der Mitte der Stirn) besonders wenn ich Kopf nach vorne ueberbeuge

- belegte Stimme

Kann ich fliegen? Gehen wir mal davon aus da sitzt Schleim im Sinus/in der Stirnhoehle fest, kann ich dann fliegen?

Vielen Vielen Dank! Mache mir wirklich Grosse Sorgen! :-/ Hab mir gedacht wenn ich schon Schmerzen hab wenn ich den Kopf vorneueber beuge durch den Druck. Dann muss es ja noch 10x mehr im Flugzeug sein. Und wenn ich erstmal drin sitze komme ich 10 St. nicht mehr raus. :-o Ganz abgesehen von den Langzeitschaeden die auftreten koennen. :°_ Einige hatten ihr Gehoer ganz verloren.

Antworten
r?insgexl78


Hallo redflower,

die Frage nach dem Fliegen kann ich Dir leider nicht beantworten, aber der Druckschmerz beim Vornüberbeugen spricht für eine Neben-/Stirnhöhlenvereiterung. Ich hatte das auch schon und mein Arzt meinte damals, dass das ein typischer Schmerz dafür sei. Ich habe ein Antibiotikum bekommen, dass man auch nur für 3 Tage nimmt, danach war es weg. Vielleicht hilft Dir das ja weiter.

Gute Besserung!

Eqve2V8910


Ohoh, das hört sich nicht gut an.

Würde ganz schnell zum Arzt gehen und mir ein Antibiotika verschreiben lassen. Mit so einer Nasennebenhöhlenentzündung würde ich auch nicht fliegen wollen.

Ich gehe jetzt nicht unbedingt davon aus, dass was richtig schlimmes passiert. Aber der Druckschmerz über zehn Stunden... ne Danke.

Mich hats grad selber auch wieder erwischt und ich bin froh, dass ich einfach im Bett liegen kann.

Bitte geh zum Arzt und erklär ihm deine Situation.

Viel Erfolg und gute Besserung,

eve

mhichsejhier


Hallo redflower,

wenn du noch ein Antibiotikum bekommen kannst, wäre das u.U. hilfreich. Wenn nicht, besorg dir auf jeden Fall Nasenspray und Kopfschmerztabletten. Weiterhin gibt es hier am Flughafen spezielle Ohrstöpsel, earplanes genannt, vielleicht gibt es die in USA ja auch, die erleichtern den Druckausgleich. Die Tabletten ca. ne Std. vor der Landung und das Nasenspray großzügig ca. ne halbe Std. vor der Landung nehmen, die Ohrstöpsel rein und dann sollte es gehen.

Keine Angst vor 10 Std. Schmerzen im Kopf, das wird nicht passieren. Der Druck in der Höhe ist ja niedriger als hier auf dem Boden, also wird es dir im Flugzeug sogar besser gehen. Der Start sollte auch kein Problem sein, nur die Landung, und wenn du dich entsprechend vorbereitest, sollte auch die kein Problem sein.

Ich habe chronische Sinusitis und hab das immer so gemacht und bin immer gut klar gekommen.

Guten Flug.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH