» »

Morgens Husten und Auswurf, gelb mit Brocken, kommt immer wieder

SWweetPSaHkur$a hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich habe jeden morgen gelblichen Auswurf mit relativ zähen, festen Brocken, anstatt "normalem" Schleim. (Normal sage ich deshalb, da ich ganz natürlich immer viel Schleim abhuste, da ich eine Milbenallergie habe, seit ich 10 Jahre alt bin.)

Dieser Auswurf macht das atmen nicht so einfach (Beim einatmen macht es dann so eklige Geräusche), und er belastet meine Psyche, denn ich muss in der Schule extrem husten, und da kommt manchmal so schnell viel raus, dass ich schnellstens ein Taschentuch brauche. Wir sind ein Abijahrgang, entsprechend muss man gut aufpassen, da stört Husten sehr.

Ich habe diese Symptome alle 2 Monate. Geht es gerade etwas weg, kommt es schon wieder. Keine Ahnung.

War auch schon oft beim Arzt, er hat gemeint, es wäre eine bakterielle Infektion aufgrund der Verfärbung. Habe jedes mal Antibiotika bekommen und es ging mit Einnahme auch nur sehr schleppend weg, manchmal auch gar nicht.

Ich müsste noch eine Pneumokokken Impfung machen, eine andere Ärztin meinte, das wäre hilfreich, da es die häufigsten Bakterien sind, die sowas ausrichten können. Und da ich durch meine Milbenallergie ohnehin geschwächt bin (in dem Bereich), ist das natürlich einifacher, da anzugreifen. Ich kann diese Impfung aber nicht machen, wenn ich dauerkrank bin. Denn ich habe keine Zeit zwischen den Erkrankungen - wird es LEICHT besser, kommt das nächste Ding direkt danach!

Ich habe wie bereits gesagt viel Antibiotikum bekommen, was ich nun nicht mehr tun will. Dann habe ich den Klassiker ACC Akut genommen, aber verspüre keine wirkliche Hilfe, dann huste ich halt genauso wie vorher nur "mehr", weil es sich ja etwas verflüssigt. Aber dadurch störe ich den Unterricht ja noch mehr. Da ich auch meistens, wenn das auftritt, verstopfte Nase oder gar Schnupfen mit Verfärbung habe, hab ich auch Nasennebenöhlenpräparate genommen, ich weiß inzwischen auch, wie sich die Entzündung (Sinusitis) auswirkt, aber momentan habe ich nur Schnupfen und verstopfte Nase. (Da ich eine Nasenspraysucht hatte, ist letzteres gerade kein Wunder, denn es braucht Zeit sich zu regenerieren, ist aber schon viel besser.)

Nun wollte ich vielleicht zu einem Homöopath gehen, denn die normalen Ärzte geben mir immer nur ein Antibitoikum. Ich verstehe ja die Begründung, aber wenn ich alle 2 Monate so ne bakterielle Infektion bekomme, ist das doch irgendwie blöd. ACC Akut hilft kaum, mir wird davon übrigens auch immer schlecht, allein schon der Geschmack..

Wenn jemand Tipps hat, wäre das sehr gut. Ich weiß weder, woher das kommt, und wieso so oft. Und wieso erst seit 2 Jahren, ich habe nichts geändert. Pille habe ich schon viele Jahre, Ernährung habe ich sogar verbessert, ich weiß es nicht! Und zu welchem Arzt soll ich noch gehen? HNO war ich auch schon, er hat nur gesagt, ich solle mein Zimmer milbenfrei halten mit den üblichen Sachen, aber momentan fehlt noch das Geld für diese speziellen Bezüge. Aber es muss eine Ursache für meinen komischen Auswurf geben, denn Milbenallergie habe ich schon seit 9 Jahren. Und Asthma habe ich auch nicht, wurde getestet, auch Bronchitis habe ich angeblich nicht. (HNO und Lungenfacharzt)

Antworten
f^litzder1x331


hallo, na, gehts dir inzwischen besser und hast du eine diagnose?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH