» »

Tipps gegen husten gesucht

M!artXina0x1 hat die Diskussion gestartet


hi @ all!

mein problem hört sich eigentlich ziemlich banal an: ich habe husten. soll dem einen oder anderen schon widerfahren sein...

ich wäre euch trotzdem für viele viele gute, praktische tipps dankbar wie der husten schnell wieder verschwindet, denn ich muss jeden tag auf die uni, habe nebenbei tanzkurs, sport, vorstellungsgespräche und der ewige husten nervt ganz schön (nicht nur mich sondern vor allem andere, zb die studenten, die den professor hören wollen und nicht nur hust hust hust hust...).

außerdem habe ich angst, dass die husterei so schnell nicht wieder weggeht, ich hatte einmal (vor 2 jahren etwa) einen monat lang dauerhusten!

was ich schon probiert habe (seit einer woche):

- aspro, aspirin C

- Mexa-Vit C

- Mucobene

- Kräuteröl, vorm Schlafen auf Hals-Brust-Bereich aufgetragen

- verschiedene Tees

- Hustenzuckerl

- Anfokali (gegen die durch langes Husten auftretenden Halsschmerzen)

natürlich hab ich die medikamente nicht alle gleichzeitig genommen, sondern halt zuerst aspro - hat nix geholfen, dann was anderes - hat auch nicht wirklich geholfen, ...

wobei ich sagen muss, dass die medikamente ein "wirkliches" krankwerden wenigstens verhindert haben (fieber, kopfweh, grippesymptome, ...), also hatten sie schon irgendwie ihren nutzen... nur der blöde husten is halt geblieben!

(am besten hat übrigens noch der tee gewirkt, nur nicht besonders langanhaltend.)

also wenn ihr irgendwelche superwirksamen hausmittel oder tolle medikamente kennt, die noch immer geholfen haben, gebt mir ein paar tipps wie ich die husterei schnellstens wieder anbringe!

danke im voraus!

liebe grüße

*hust hust*

martina

Antworten
pQumiT x24


Hallo Martina,

bei mir ist es immer so, daß der Grund für den Husten verschleimte Bronchien sind. Da ist es wichtig etwas zu nehmen, was den Schleim löst und gleichzeitig etwas, was den Flimmerhärchen hilft, den Schleim abzutransportieren. Sonst habe ich ACC-Brausetabletten genommen, zusätzlich Bronchikum Hustensaft. Diesmal probiere ich Sinupret, Spitzwegerich Hustensirup (Reformhaus), Eukalyptussalbe zum Einschmieren,geht auch gut. Gleichzeitig inhaliere ich Salzwasser, (wenn's schlimm ist mit Mucosolvan ). Sehr wichtig dabei: viel trinken! 2-3 Liter Wasser/Kräuter-Tee sollten es schon sein. Wenn Kaffee oder schwarzer Tee getrunken wird, muß es noch mehr sein, da diese Getränke dem Körper Wasser entziehen.

Wenn ich es auf den Bronchien habe, habe ich anfangs immer Probleme genug Luft zu kriegen, kleinste Anstrengungen bringen mich zum Pusten,...davon schreibst Du nichts. Hast Du vielleicht nur diesen Hustenreiz? Ob meine Tipps da helfen, weiß ich nicht. Kann man Husten haben, ohne daß die Bronchien verschleimt sind? Da werden dann wohl die Profis unter uns für Aufklärung sorgen müssen.

Trotz alledem: Gute Besserung!

Salbeibonbons lutschen ist immer gut, gibt es auch zuckerfrei.

Tschüß!

M%aryClDixn


Hi!

Also ich schwör auf Schmalzwickel... das ist ein altes Hausmittel: du kaufst dir beim Metzger Schweineschmalz und läßt daheim einen Eßlöffel voll in der Pfanne zergehen. Danch läßt du es leicht abkühlen und reibst dich dick und so heiß es nur irgendwie geht (ACHTUNG: Verbrennungsgefahr!!!) ein.

Dann legst ein Tuch auf die Brust und ziehst alte Klamotten darüber. Dann Wärmflasche auf die Brust und einwirken lassen, bis Wärmflasche so gut wie kalt ist... das täglich wiederholen... dann geht's dir bald besser!

(Alte Klamotten sind wichtig , weil der Schmalz gaaaanz schlecht aus Klamotten rausgeht! Und noch was: Bevor du zur Uni oder sonst wohin gehst -> Brust gut abwaschen oder duschen, weil du sonst wie ein Brathähnchen mit Pommes riechst... ;-D)

Gute Besserung!

Grüßle Marylin

Zxim


re:Martina01

Was sicher hilft, sind codeinhältige Präparate, wie Codelum, oder Sulfonamidpräparate, wie Kiron oder Lidaprim - Tabletten.

Codeinhältige Tropfen haben allerdings als Nebenwirkung die Eigenschaft, Verstopfung hervorzurufen, deshalb nehme ich das Zeug nicht so gerne. Momantan quäle ich mich auch durch eine Hustenphase, so schlimm ist es aber nicht, um was codeinhältiges dauernd zu nehmen, ein- oder zweimal habe ich es abends verwendet.

Sulfonamidhaltige Tabletten habe ich zuletzt vor etwa zwanzig Jahren verwendet, weil ich so starken Husten hatte, daß ich mich nahezu übergeben mußte, ich war überrascht von der schnellen Wirkung, in einer Stunde war ich fast komplett hustenfrei. Heutzutage werden Sulfonamide nur bei schweren Krankheiten verschrieben, wo Antibiotika nicht helfen. Bei mir hatten die Sulfonamide übrigens keine Nebenwirkungen.

Antibiotika würde ich nicht nehmen, meistens sind sie meiner Meinung nach eher schwach wirksam, verglichen mit der Wirkung von Sulfonamiden, und sie haben auch diverse Nebenwirkungen.

Als Naturheilmittel könnte ich dir noch Heidelbeeren empfehlen, eine Handvoll täglich essen reicht, manchesmal nützt es was, es kostet nicht viel und hat zumindest keine Nebenwirkungen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH