» »

Essensreste in mandeln

KVody hat die Diskussion gestartet


hi!

hab nen problem mit meinen mandeln, und zwar lagern sich darin von zeit zu zeit immer wieder essenreste ab. mal mehr, mal eine ganze menge. ne manel-op will ich aber auf jeden fall vermeiden. habe aber das gefühl, dass mein mundgeruch manchmal von eben diesen resten kommt. mein arzt meinte vor einiger zeit mal, es wäre nicht weiter schlimm mit den resten...weil sie nach und nach rauskommen.

kann ich denn eigentlich einfach mit irgendnem gegenstand (ende vonner zahnbürste, finger o.ä.) an den mandeln rumdrücken, damit die reste wenigstens teilweise rauskommen (die scheinen doch manchmal recht drinnen zu sitzen), oder schädigt das die mandeln nicht auf dauer?!?

würd mich sehr über ne antwort freuen!!!

Antworten
m<ed1xusxer


re

Habe extakt dasselbe Problem, aber keine befriedigende Lösung. Kräftig gurgeln nach jedem Essen sollte die Essensreste mindern, nur wenn die so tief drinsitzen wie bei mir, kann ich soviel machen wie ich will: ich krieg das einfach nicht sauber... im Spiegel sehe ich an den Mandeln bzw. den Löchern und auch aussenherum keinerlei (!) Essensreste: absolut sauber. Das Zeug muss tief in den Löchern drinstecken :-(

Wenn Du dran rumdrückst, dann vorsichtig.. und immer mit einem absolut sauberen Gegenstand / Wattestäbchen, was auch immer.

cMutry2~806


hab ich auch

ich hab mir das zeug einfach mit ner pinzette raus geholt, hab nämlich gott sei dank kaum würgereflex

sthifrxa


keine Essensreste

hatte dasselbe Problem

hatte manchmal so ein Jucken im Hals und wenn ich dann "grunzte", damit das Jucken wegging kamen dann solche Klümpchen. Nur ab und zu und dann hatte ich auch immer irgendwie einen komischen Geruch.

Jedenfalls war ich vor 5 Monaten beim HNO aufgrund eines Hörsturzes und den löcherte ich dann. Er erklärte es mir so.

das seien Stoffwechselreste, teilweise auch mit Essen, Eiweiß hauptsächlich. Jedenfalls sammeln die sich in den Mandeln und wenn diese voll sind und die Mändeln zerklüftet durch chronische Entzündung oder wenn man als Kinder öfter Mandelentzündung hatte, dann kämen sie raus. Er hat mir auf den Mandeln rumgequetscht und das Zeug rausgeholt.

Und seit habe ich das alle paar Tage selbst gemacht, einfach mit dem Finger brutal seitlich von den Mandeln.

Anfangs war ich genervt, weil ich dachte, die kommen ständig wieder, doch irgendwie jetzt schon über einem Monat ist Schlus, auch kein Schleim oder irgendetwas. Kann es mir nicht erklären. Mann muss auch ganz viel und tief drücken, denn es ist wahnsinnig da unten und wen oben schon von allein was rauskokmmt, kann man sich vorstellen wieviel da drin war. Ich habe mir es dann so erklärt, dass es sich nach und nach nach oben gearbeitet hat und es so rauskam. Ich habe das nur an einer Mandel.

Lzinnxi


Hallo!

Mal zwei Fragen: wie "quetscht" ihr denn die Mandeln? Von außen drücken, also, ich mein, am Hals außen? Oder wie? Kann mir da gar nichts drunter vorstellen.

sRta4rzxl


Mandeln - übler Geruch

Hallo,

man kann die Mandeln auch mit der Munddusche auf der kleinsten Stufe!!! mit lauwarmem Wasser, je nach Bedarf auch mit ein paar Tropfen Odol ausspülen. Achtung Würgereitz. Aber sehr effektiv.

slta/rzxl


Mandeln - übler Geruch

Hallo,

man kann die Mandeln auch mit der Munddusche auf der kleinsten Stufe!!! mit lauwarmem Wasser, je nach Bedarf auch mit ein paar Tropfen Odol ausspülen. Achtung Würgereitz. Aber sehr effektiv.

C_arlbax23B


Re:

Hallo Leidensgenossen,

bei mir hängen diese "Essensreste" oder was auch immer in so Einbuchtungen hinter den Mandeln. Weiß jemand zufällig, wie ich die da rauskriege? Ich kann die Dinger auch nur sehen, wenn ich mit dem Zahnbürstenstiel die Mandel etwas nach vorne verschiebe. Ist echt ekelhaft der Mundgeruch der von den Teilen ausgeht!!!

Hoffe auf eure Hilfe Carla

-cdi-rtysxhady-


endlich...!

endlich les ich beiträge von leuten die sowas auch haben (wunderte mich schon total was das iz und wo es herkommt... ???)

diese "Stoffwechselreste" hab ich ab und zu (1-2xim monat) seit ca. 3-4 jahren (vorher nix) ich entfernte es immer mit einem spitzen gegenstand (z.B. zahnstocher) wenn man es nicht wegmacht kommts irgendwann von allein raus aber bis dahin hat man ein kratzen im hals (zumindest bei mir so) also wie mans endgültig los wird weiß ich nicht ich hab bloß das gefühl das es bei bestimmten nahrungsmitteln stärker zu sein scheint (bei mir iz das bei käse und milch der fall) wenn ich beides vermeide bekomm ichs nicht. bzw. nur ganz selten. fiel jemand anderes auch ein zusammenhang zwischen essen und diesen "stückchen" an den mandeln auf? ??? wie kann es sein das man plötzlich probleme mit sowas bekommt wenn doch vorher alles normal war? ??? kennt jemand eine lösung wie man das problem endgültig loswird? ??? es ist nämlich ziemlich nervig das zeug zu entfernen (meißtens schleimt man dann danach oder blutet mit pech wenn man zu grob beim herauslösen war) spülungen bringen eigentlich nicht viel wenn man diese klümpfchen aus dem hals kriegen will. spülung nützt nur nach der entfernung was um den schleim und den geruch zu behandeln. hoffe ich konnt weiterhelfen ;-) und jemand weiß ne antwort auf meine fragen.

mfg shady

sDheg!iaY1


Ich habe genau dasselbe Problem. Nur kann ich nicht genau definieren, ob es sich nun tatsächlich um Essensreste handelt oder ob das Eiterstippchen sind ??? Bei mir kommt das ca. alle 6 Wochen.. erst hab ich ein bisschen Halsschmerzen und nen paar Tage später "wächst" dann so ein weiß/gelb/bräunlicher Punkt auf der linken Mandel, den ich dann entweder gleich abpuhle oder er sich von selbst löst. Hab mal dran gerochen. Es riecht ziemlich bäääh! Also irgendwie faulig. Woran erkenn ich nun den Unterschied? Hab ich ne chronische Mandelentzündung oder "nur" zerklüftete Mandeln?

m3ed1u`sexr


@shegia1

Lass das den HNO klären. Rumrätseln bringt nix :-)

-rdirty&shadyx-


mandelentz. oder zerklüftete mandeln

also ich las mal das man die zerklüftung nur kriegen kann wenn man mal ne chron. mandelentz. hat. (hatte) aber irgendwie hatte ich nie halsprobleme (angina oder ähnliches) , las aber auch das man ne chron. mandelentz. haben kann und keine typischen angina symptome davon bekommt... wie auch immer ich schließ mich mal med1user an und sag: der HNO arzt wirds wohl besser wissen und deshalb werd ich das wohl bei ihm klären lassen... zumal ich vermute das meine ständigen nieren/blasen entzündungs probleme vermutlich von der mandelentzündung stammen...(es gibt ja einen bewiesenen zusammenhang zwischen den 2 entzündungen wenn man die mandel-entz. nicht mit antibiotika behandelt. mal sehn was dabei rauskommt und obs irgendwie ne "heilung" gibt. im notfall lass ich die mandeln einfach rausnehmen.

mfg shady

SLebaAstiaHn O.


Jo ich hab das auch oft das ich dann so ein weisses Zeug rausspucke und ich hab sehr oft so nen Geschmak von diesem weissen Zeug.

Es riecht/schmeckt ja wirklich sehr komisch , sodas man es gar nicht wirklich beschreiben kann,.

Faralggl


Silicea

Hallo,

hab gehört das Silicea helfen soll.

Weiß jemand Bescheid?

Bin jetzt 23 und hab das Problem seit ca. 4 Jahren!!!

Kommt wahrscheinlich von meinen starken Mandelentzündungen in der Kindheit.

Was hilft denn jetzt wirklich, muss doch noch was anderes als eine OP oder die ätzende Quetscherei geben!!!!!!!!

War mal beim HNO der hat aber nichts gefunden(Idiot)

h]ypoch)onxdria


thank goodness :-)

hallo liebe "unter-mandel-essensreste-leider"

ich bin soooooooooo froh zu sehen dass viele leute auch dieses problem haben!uff, da fällt mir ja ein stein vom herzen. jedoch habe ich jetzt noch ein, zwei fragen, wäre froh wenn jemand eine antwort parat hätte! viele von euch sagen ihr hättet es nach chronsichen mandelentzündungen etc. gekriegt, ich jedoch hatte nie probleme mit den mandeln...ist das trotzdem normal? meine zweite frage wäre, habt ihr auch die mandel auf der die essensreste vorkommen grösser als die andere? meine linke, die mit den resten ist deutlich grösser.

und mit diesem "rausdrücken" hält ihr das für ne gute idee? ich könnte mir vorstellen dass dies nicht gerade heilend wirkt, ok wenns der arzt mal macht!aber mehrere male und selber? ich könnte mir vorstellen dass es zu einer entzündung führen könnte aufgrund der hygiene und öfteren wiederholens. achtung achtung! aber ich bin ja sowieso der OBER hypochonder......wenn alles so ernst wäre wie ich glaube es ist, wäre ich schon ca. 20 mal gestorben! hehe...

wünsch euch ne gute nacht!

liebe grüsse aus der schweiz

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH