» »

Nasenscheidewandop + Nasenkorrektur

icrinkax04 hat die Diskussion gestartet


Hallo! Bin neu hier! Hätte mal ein paar fragen an euch, die sich mit sowas auskennen. Bei mir ist die nasenscheidewand schief und ich kriege schlecht luft durch meine nase. Jetzt war ich beim HNO Arzt. Er hat mir gesagt, die begradigung der nasenscheidewand würde mir die krankenkasse finanzieren. Jetzt würde ich mir auch gerne meine nase etwas kleiner machen lassen und auch gerade. Weil sie schief ist. Jetzt war ich gestern bei einem Schönheitsschirurg in Dortmund. Für die OP haben sie mir 4800 euro berechnet. Was ich ziemlich viel finde. Wobei die kosten für die nasenscheidewand mit enthalten sind. Jetzt würde ich gerne wissen, wieviel die krankenkasse mir davon übernimmt. Könnt ihr mir vielleicht einen super Chirurg empfehlen, der nicht soviel nimmt? Danke für eure Antworten!

Antworten
bradm tasmte beaxr


Bei mir ist die nasenscheidewand schief und ich kriege schlecht luft durch meine nase. Jetzt war ich beim HNO Arzt.

...

begradigung der nasenscheidewand

deine kosmetischen gründe mal außen vor - von einer korrektur der nasenscheidewand kann ich nur abraten!

ich hatte auch bereits in jungen jahren eine schiefe nasenscheidewand. als ich 18 war, hab ich mir im mittelteil ein kleines stück entfernen lassen. ganz kurz war die nase dann 'gerade', hat sich aber bald wieder in einen bogen 'ausgewachsen'. hinterher haben mir einige ärzte gesagt, mit 18 wäre der eingriff auch zu früh gewesen.

im lauf der jahre ist meine nase dann zweimal gebrochen (worden), ich habe wirklich nur schlecht luft bekommen durch die nase und mit anfang 40 hab ich den versprechungen eines HNO-chirurgen noch mal geglaubt und ein zweites mal die scheidewand verschmälern und korrigieren lassen. leider hat's auch diesmal nix gebracht. Bei der nachbehandlung kamen dann vorschlage für weitere eingriffe an den nasenmuscheln. aber ich hab die schnauze voll im wahren sinn des worts. lieb zieh ich beim sport die luft durch den mund. die dadurch anfälligen mandeln sind eh schon draußen.

übrigens hab ich in meinem umfeld mehrere, die von ähnlichen misserfolgen nach nasen-OP erzählen.

Tlibe2riIos


Also ich teile die Erfahrungen von bad taste bear. Seit meiner Kindheit habe ich eine schiefe Nasenscheidewand. Vor 4 Jahren war ich dann bei meinem HNO-Arzt, der mir empfahl, diese begradigen zu lassen und dann gleich noch die Nasenmuscheln verkleinern zu lassen, da ich vor allem durch das linke Nasenloch schlecht Luft bekomme und eigentlich 365 Tage im Jahr Schnupfen habe. Ich bin dann als Privatpatient in die Uniklinik Mainz und habe das dort machen lassen. Nach der OP sah ich aus wie Frankensteins Monster. Meine Frau ist sofort zum Chefarzt und hat gefragt, ob da irgendwas schief gelaufen sei bei der OP. War aber alles normal. Nachdem die Schwellungen zurück gegangen waren, war ich für ca. 6 Monate beschwerdefrei. Und heute? Alles wieder beim alten. Ich rate also jedem von so einer OP ab. Anders verhält es sich mit der Schönheits-OP. Wenn Du mit deiner Nase wirklich so unglücklich bist, dann lass es machen. Schau auch mal ins Ausland, z.B. Tschechien oder Ungarn. Hole Dir aber Referenzen ein, oder suche nach einschlägigen Foren.

Liebe Grüße

u{ser\72x73


Was soll die Krankenkasse denn übernehmen? Die übernimmt generell keine kosmetischen Operationen. Man könnte höchstens dadurch sparen, dass manche Dinge bei der Gelegenheit der Nasenscheidewandkorrektur nicht doppelt gemacht werden müssen, also zB Kosten für Vollnarkose etc. werden dann zur Nasenscheidewandkorrektur hinzugerechnet und eingespart. Aber so groß wird die Ersparnis kaum sein, nicht im Vergleich zu 4800€.

Zur OP selbst, lass' dich nicht von ein paar schlechten Erfahrungen entmutigen. Es gibt einige, wo sich die Sache nicht wirklich gelohnt hat, aber wenn man wirklich Beschwerden hat, stehen die Chancen gut, dass es langfristig hilft. Diejenigen, bei denen es dann hilft, beschweren sich nunmal nicht überall über den Misserfolg, daher hört man seltener von solchen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH