» »

Knistern und Knacken im Ohr

IKm{schxi hat die Diskussion gestartet


Hallo... Vielleicht finde ich hier ja Hilfe! Ich habe seid August Ohrprobleme, Anfangs in Form von Ohrendruck (Ohren gehen zu, als wenn man im Flugzeug sitzt) und zwar dauerhaft. Ich machte dann die merkwürdigsten Übungen, Nase zu und Pusten, Kieferverrenkungen, Gähnen etc. Mittlerweile (seid 2 - 3 Monaten) Knackt es in meinen Ohren. Der Druck ist weitestgehend weg, nur manchmal muss ich Druckausgleich machen. Es knackt und knistert. Ich spanne jetzt ständig den Kiefermuskel an. Mein Mann und auch Freunde denken schon ich habe einen Tick, aber es macht mich wahnsinnig, wenn ich dieses leicht wattige Gefühl im Ohr habe, und dann muss ich knacken, damit es weggeht. Klingt vermutlich fürchterlich kompliziert, aber vielleicht kann mir ja jemand helfen.

Ich selbst war schon bei zwei HNO-Ärzten, der eine hat mir ein Cortisonnasenspray verschrieben, und meinte wir müssten mal nen Allergietest machen (<--- wer nimmt bitteschön Cortisonspray ohne eine zufriedenstellende Diagnose ???). Der zweite hat nen Allergietest gemacht und mich positiv auf Vorratsmilben und Gänsefuß (so ein Unkraut) getestet, mir "Livocab direkt" verschrieben und mich nach Hause geschickt. Livocab hat nicht geholfen. Ich umgebe mich selten mit Mehl etc. und der Gänsefuß ist seid Monaten verblüht... keine Besserung! Irgendwann hatte ich die Idee, es könnte auch vom Nacken und nicht vom HNO-Bereich kommen, ab zum Osteopathen, Orthopäden, Akkupunkteur.... viel Geld losgeworden... keine Besserung... Es macht mich wahnsinnig. Ich hatte in der Vergangenheit öfter heftigen Schnupfen und auch zwei bis drei Nasennebenhöhlenentzündungen. Aber nicht unmittelbar bevor es mit den Ohren losging.

Liebe knisternde Grüße

Imschi

Antworten
bXabyfaxce28


Ist jetzt nur so eine vermutung, aber hat keiner der HNO Ärzte mal ans Ohrenausspülen gedacht oder wurde das ausgeschlossen? Ich hatte mal so ein ähnliches Problem, ich hatte dann einen Pfropf im Gehörgang. Einmal ausspülen und gut war!

I.mscchi


Beide haben natürlich ausgiebig in Hals und Ohr geguckt (denke ich mal zumindest). Hatte auch erst die Befürchtung, da ich wider aller Vernunft eine begeisterte Wattestäbchen-Userin bin. Aber da ist wohl nix im Ohr gewesen, was hätte rausgespült werden müssen. Der erste hat minimal Ohrenschmalz mit so einem Pinzettengerät rausgeholt. Ich höre auch mittlerweile (seid der extreme Druck weg ist) ganz normal bis sehr gut.

I{mscxhi


es knistert und knackt halt nur dauerhaft... (beim schlucken übrigens auch fast immer)

IOms>c5hi


Ich habe vergessen, zu erwähnen, dass ich jetzt seid zwei Tagen Nasenduschen mache und Exeu-Kapseln nehme... Heute werde ich mir auch noch ein Rotlicht zulegen... Hilft das gegen meine Probleme ???

MCeggi0e908


Hallo Imschi,

hört sich nach klaffender Tube an. Ich habe auch einen Diskussionbeitag unter "klaffender Tube" eröffnet, um anderen den Horrerweg zu ersparen, eine gescheite Diagnose zu bekommen.

IWmscvhi


Meggi

Du schreibst, dass das Gefühl nicht weggeht, wenn man Druckausgleich macht? Das tut es bei mir! Es kommt dann zwar wieder, aber für den Moment sind die Ohren frei! Also doch was anderes? oder meintest du es nicht so?

MleggiV090x8


Hallo Imschi,

spreche deinen HNO-Arzt gezielt darauf an oder lass dir eine Überweisung in eine Universitätsklinik geben.

[[http://www.hno-forum.de/forum/ohren-sind-staendig-zu?searchterm=offene+tube]]

Deine Symptome sprechen halt für eine klaffende/offene Tube. Versuche deinen Kiefer nicht zu verspannen (die Ohrtubenmuskulatur hängt auch mit der Kiefermuskulatur zusammen) und wenig bis keine Druckausgleichsübungen, auch keine Nasenschleimhautabschwellende Tropfen.

Wenn ich gewusst hätte das ich links eine klaffende Tube habe, hätte ich keine Druckausgleichsübungen gemacht und diese vielen Nasentropfen/Cortison vom HNO, weil der nicht die richtige Diagnose gestellt hat. Darduch ist das rechte Ohr auch befroffen. Habe auch einen Diskussionstitel im med1 "Tubenfunktionsstörungen" und "Klaffende Tube". Wenige kennen überhaupt diese Bezeichnung, deshalb schreibt auch keiner.

Inzwischen schließt meine rechte Ohrtube kaum. Aber hören kann ich eigentlich sehr gut. Nur dieses Hörmissgefühl (wattig) kommt vom fehlenden Ohrdruck.

Ist es mit deinen Ohren im Liegen besser?

Ich wünsche dir alles Gute und eine schöne Adventszeit :)*

S=usiEzuki


:)D

Ibmswchi


Im Liegen, ist es eigentlich auch da... seid ich die Nasendusche, die Exeukapseln und das Rotlicht benutze (dazu noch silicea-globuli) habe ich immer so ein leichtes Schnupfengefühl. Es läuft auch immer ein bisschen Schleim den Rachen runter. Ich hatte in der Vergangenheit auch echt immer heftige Erkältungen, die sich dann zur Nebenhöhlenentzündung auswuchsen. Ich hatte anfang des Jahres auch schonmal so ca. 2-3 Wochen so einen Druck auf dem Ohr. Das ist dann aber wieder weggegangen.

Du merkst schon, ich versuche verzweifelt Gegenargumente zur "klaffenden Tube" zu finden! Das will ich nämlich nicht haben!

Lieben Gruß und Dir auch eine schöne Adventszeit (ich freu mich schon auf Silvester, dann höre ich das knacken nicht.... ;-) )

MPeg9gi090x8


Hallo Imschi,

ich kann dich verstehen. :)z

Falls du Hilfe oder Rat brauchst kannst du dich jederzeit melden.

Viele Grüße

IPmsxchi


Also... einige Monate und Arztbesuche später sind alle zu folgendem Ergebnis gekommen, klaffende Tube kann ausgeschlossen werden, der gesamte HNO-Bereich ist bei mir Schulbuchmäßig in Ordnung... (es wurden Ultraschalls, CTs, Hörtests etc. gemacht). Die Diagnose meines HNO-Arztes: Es kommt vom Kiefer! Es sieht wohl so aus, dass ich extrem mit dem Kiefergelenk arbeite (vor allem Nachts) und letztlich handelt es sich entweder um eine extreme Muskelverspannung oder einen Fehlbiss. Weiteres wird kommende Woche beim Zahnarzt abgeklärt! Schau'mer mal... Auf jeden Fall scheint es was mechanisches zu sein?! Toi Toi Toi ":/

M6eggix0908


Hallo Imschi *:),

das ist ja schonmal gut, dass es keine klaffende Tuben sind.

Ich war auch bei einem Spezialisten in Genf. Meine Ohrtuben sind ein wenig geöffnet, aber meine Tubenmuskeln arbeiten flexibel gut. Sie öffnen und schließen normal, die Tubenschleimheit ist angefriffen. Durch die Mittelohrentzündung vor einem Jahr wurde es halt ausgelöst.

Bei mir kommt es vom Reflux (Rückfließen der Magensäure und Magengase). Probleme mit Sodbrennen hatte ich eigentlich nie. Aber das ich einen Reflux habe weiß ich ja seit Oktober 2009. Jetzt nehme ich 4-5 Monate einen Säurehemmer (hochdosiert), stelle meine Ernährung um und dann fahre ich wieder im August nach Genf. Wenn sich die Tuben-/Nasenschleimhaut erholt, dann dürfte es wieder ok sein.

Ich wünsche dir viel Glück und eine fohes Osterfest :)^

MGeggSiB0980x8


Hallo Imschi *:),

das ist ja schonmal gut, dass es keine klaffende Tuben sind.

Ich war auch bei einem Spezialisten in Genf. Meine Ohrtuben sind ein wenig geöffnet, aber meine Tubenmuskeln arbeiten flexibel gut. Sie öffnen und schließen normal, die Tubenschleimheit ist angefriffen. Durch die Mittelohrentzündung vor einem Jahr wurde es halt ausgelöst.

Bei mir kommt es vom Reflux (Rückfließen der Magensäure und Magengase). Probleme mit Sodbrennen hatte ich eigentlich nie. Aber das ich einen Reflux habe weiß ich ja seit Oktober 2009. Jetzt nehme ich 4-5 Monate einen Säurehemmer (hochdosiert), stelle meine Ernährung um und dann fahre ich wieder im August nach Genf. Wenn sich die Tuben-/Nasenschleimhaut erholt, dann dürfte es wieder ok sein.

Ich wünsche dir viel Glück und eine fohes Osterfest :)^

PLrWiDn/zKajukxo


Hallo Meggi0908,

hoffe, Du bist noch in diesem Forum unterwegs.

Ich habe seit ca. 6 Monaten ein Kinstern und Knacken im rechten Ohr und war schon bei einigen Ärzten, bisher jedoch ohne Erfolg. Im Internet finde ich auch recht wenig zu dem Thema. Nun bin ich heute auf diesen Forumsbeitrag gestoßen und lese erstaunt, das es bei Dir vom Reflux kommt, den man bei mir vor ca. 3 Jahren auch diagnostiziert hat. Meine Frage wäre, hat es sich bei Dir gebessert bzw. war es wirklich die Ursache?

LG

PrinzKajuko

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH