» »

Unerträgliches Pfeifen im Ohr

isnfizi2ertxer90 hat die Diskussion gestartet


Hi Leute hab mal wieder ein klein-großes Problem. Seit ca. 3 tagen habe ich verstärkt ein Pfeifen im Ohr nur weis ich nicht ob das nun ein Tinnitus ist oder nicht. Am 31.12.2008 ist ein sehr Lauter Knaller neben mir hochgegangen und ich hatte am rechten Ohr für 5 Minuten kein Gehör mehr allerdings war danach wieder alles normal am nächsten Tag und mir fiel eigentlich außer ein leichtes Singen ab und an beim Einschalfen nie was auf. Ich denke es pfiff auch schon die Jahre davor in meinen Ohren wenn absolute Stille herrschte.

Nun hab ich bemerkt dass sich dieses geräusch lauter machen lässt wenn ich meinen Unterkiefer irgendwie anspanne oder mit jeweils 2 Fingern gegen meine untere Zahnleiste drücke und dabei den Kiefer anspanne. Dann wird das Geräusch sehr laut im Ohr aber sofort wieder leiser wenn ich loslasse.

Auch fühle ich mich derzeit matt und abgeschlagen seit dem wetterumschwung vor 3 Tagen.

Weis da jemand was dazu? HNO Arzt suche ich diese Woche auf. am 31.12.09 habe ich mich keinerlei lauterem Silvesterlärm ausgesetzt und auch sonst meine Ohren geschont.

Das für mich merkwürdige ist dass ich das geräusch beieinflussen kann wenn ich zum Beispiel aufs Unterkiefer drücke.

Vl hat wer ein paar aufmunternde Worte für mich :)

Ein frohes neues Jahr !!!

Antworten
iknfi)zie"rter9x0


bin auch drauf gekommen dass wenn ich zb auf einem nagel fest kaue es ebenfalls kurz lauter wird solange ich den druck halte

N=a\la8x5


Der Arzt sollte einen Hörsturz ausschließen können oder dich gleich behandeln (zb Infusionen)

Wenns das nicht ist, dann such einen Dentisten und event. einen Orthopäden auf - solche Geräusche können auch von Verspannungen oder verschobenen Halswirbeln kommen.

i1nfiziewrterx90


das kann allerdings echt sein ich bin zurzeit beim bundesheer als wache und muss 20 stunden auf einem sessel ausharren oder stehen durchgehend also alles ohne bewegung und mache auch sonst kaum mehr bewegung in letzter zeit.

N:alax85


wenn du zwischendurch immer wieder mal zeit hast versuch leichte nackenübungen zu machen.

sanftes kopfkreisen, links rechts schauen etc.

K<leen"e_x85


Also wenn du dieses Pfeiffen seit 3/$ Tagen hast kann man mit Infusionen eventl noch was unternehmen. Wenn es die Folgen eines Knalltraumas sind mit Tinnitus als Nachwehe.

Je länger man das hinauszögert umso schlechter für dich, weil dann hast den Tinnitus ggf für immer.

Von der HWS,Muskeln, Zähnen usw denke ich nicht, da es plötzlich und nach dieser Knalleinwirkung aufgetreten ist.

aqrminPiusx9


Geh bitte sofort zum HNO Arzt und lass Dir Infusionen geben. Es handelt sich definitiv um einen lärmbedingten Tinnitus. Lass Dich vom Artz nicht auf einen späteren Termin vertrösten. Jetzt ist handeln angesagt. Ob die HWS eventuell mitbeteiligt ist, kannst Du dann immer noch untersuchen lassen und begleitend zu den Infusionen eventuell durch Ostheopathie behandeln lassen.

iwnfiziTeJrtePrS90


ich muss heute echt zum arzt das blöde is alle haben schon zu und ich hab erst jetzt dienstschluss. kann ich in ein normales krankenhaus auch gehen?

je öfter ich diesen scheiß wachdienst mach mit den 10h draussn stehn in der kaelte und 10h sitzen desto schlimmer wird es :( heute ist er schon lauter als gestern

D+ipl. APhysiTkeri(n


Es gibt überall einen zahnärztlichen Notdienst. Den erfährst du, wenn du in die Tageszeitung guckst!

Viel Glück

P.S. In meinen Ohren rauscht es auch, weil meine Weisheitszähne Terror machen. Kommen bald raus, wenn die Entzündung abgeklungen ist.

Dhiplm. Phyosikexrin


Und falls du jetzt keinen Zahnarzt meintest, sondern einen Allgemeinarzt: Geh ins Krankenhaus, die können dir auch helfen!

NTalax85


Wegen Infusionen kann man auf jedenfall auf die HNO Ambulanz.

jhürg$exn44


Hallo infizierter90,

geh davon aus, dass der Knall die auslösende Ursache ist! Ein einmaliges Schallereignis, wie Deiniges, kann das Ohr nachhaltig, bzw. dauerhaft schädigen!!! Versuche jetzt nicht Dich selbst zu täuschen, indem Du andere Möglichkeiten für Dein Hörproblem versuchst heranzuziehen!

Lass dieses Problem von einem guten HNO-Doc abklären, ansonsten wird ein "Herr Tinnitus" :(v Dein ständiger Begleiter sein!

Alles Gute für Dich wünscht

Jürgen

:)^

i>nf4iziesrter9x0


so war nun im krankenhaus 3 tage und habe etliche 500ml säckchen xyloneural ringerlösung bekommen dazu magnesium tabletten und cortison :D

also gebraucht hats nicht wirklich viel hörtest hab ich gemacht und meine ohren sind bestens von der hörleistung meinen die kein hörsturz da gewesen lt dem hno primar :)

ich denk das pfeifen hängt echt ein bisschen mitn wetter zusammen wie ich zb 2 tage nur gepennt habe wars fast weg kaum steh ich auf und geh ein bisschen im freien isses wieder da. auch hatte ich immer so um die 37° in letzter zeit und ich fühl mich recht matt also ich denk schon dass das eher damit zusammenhaengt

iAnfizieErtyer90


so ich war heute nochmal beim arzt und hab nun prednisolon tabletten bekommen mal sehen ob die helfen.

kanns mir aber noch immer nicht erklären wieso da geräusch lauter wird wenn ich die zähne zusammen beisse das muss doch was mit dem nacken zutun haben oder

B5luebSe2lla


Hi, ich war letzte Woche auch wegen dem blöden Rauschen auf dem Ohr im KKH - habe 2 Infu Cortison bekommen, danach ein Mittel zur Durchblutungsförderung als Tropf - die ganze letzte Woche jeden Tag!

Ich hatte auch keinerlei Streß, wir waren schön spazieren und dann lecker essen, danach bin ich im Auto auf de rRückfahrt eingepennt und wie ich wieder wach wurde, pfiffen und rauschten meine Ohren und das linke so doll, dass ich fast verrückt geworden wäre. Das war genau 1 Tag vor Sylvester! Auf Sylvester habe ich den Notarzt gerufen, der hat mir dann eine Spritze mit Cortison gegebeb, eil der auf Erkältung tippte. Im KKH die ÖÄrztin auf Morbus Menière - weil ich ihr erzählte ich hätte das vor über 25 Jahren mal gehabt - also war es das. DEr nächste Arzt in einem anderen KKH sagte dann: "Ich will mich nicht mit der Ärztin rumstreiten - m.E. ist das ein Hörsturz und die Behanldung wäre eh die Gleiche!"

Bei mir war es bis gestern weg - kann auch gut hören wieder auf beiden Ohren, aber heute Nacht ging das Pfeifen wieder los - heute morgen war es iwder weg. ich nehme an, dass es bei mir der Nacken war, denn im Auto kippt beim Pennen der Kopf doch immer so blöd zur Seite? Und danach war es ja plötzlich da?!

Wünsch Dir auch gute Besserung! :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH