» »

Immer wiederkehrende Gehörgangsentzündung

eTla m'auxs hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe schon seit über ein jahr immer wiederkehrende Gehörgangsentzündung.

War schon bei zig Ärzten und keiner kann mir so wirklich helfen.

Nur bei der Ärztin wo ich jetzt bin, sie gibt sich echt mühe nur leider auch ohne großen Erfolg!LEIDER!!

Ich gehe sogar zur TCM (Akkupunktur) ohne jeglichen Erfolg. Ich kann einfach nicht mehr. Es zehrt sehr an den Nerven, da selbst Ohrentropfen kein gutes Ergebnis bringen.

Sie hat ein Abstrich von beiden Ohren gemacht ohne Ergebnis.

Großes Blutbild auch ohne Ergebnis.

Selbst sie weiß nicht mehr weiter.

Kann mir hier vielleicht jemand weiterhelfen?? Oder hat jemand ein Tipp für mich??

Vielen Dank

Elamaus @:)

Antworten
Dxrea/M36


Habe das letztes Jahr 3 mal durchgemacht und jedesmal haben AUGEN-Tropfen als Off-Label-Use eine sehr gute Wirkung gebracht.

Ist ne Kombination aus einem Cortison zund 2 Antibiotischen Substanzen.

Vielleicht den Doc mal drauf ansprechen.... Ist natürlich wegen dem Off-Label-use auf eigenes Risiko.

Gruss

DreaM

e_la4 mxaus


Hallo DreaM36,

danke für deine Antwort!

Aber wie kann ich mir das Vorstellen?? Augentropfen in den Ohren tröpfeln lassen ??? ??

D/reaM3x6


ganz genau. Augentropfen in den Ohren anwenden.

Ich hab den Namen leider nicht mehr im Kopf... muss nachschauen, falls es dich interessiert

DreaM

M>itt>agsgoQlxd


Mein Tipp ist Teebaumöl. Nach dem Baden auf ein Q-Tip und im Ohr leicht verreiben. Es brennt ein bisschen aber es hilft wahre Wunder. Neige zu Mittelohrentzündungen und habe den Tipp von einem alten Apotheker - nie wieder eine Entzündung gehabt.

eila 8mxaus


@ DreaM36

ja, das wäre sehr nett von dir wenn du dies tun würdest!

@ Mittagsgold

dir auch vielen dank!

M@ill}i77


Ich weiß nicht, ob dieser Hinweis für dich nützlich ist, aber meine Tochter hatte zwischem dem 2. und 5. Lebensjahr bestimmt 4mal pro Jahr eine Mittelohrentzündung.

Nachdem der Arzt ihr die Polypen rausgenommen hat und einen Paukenerguss beidseitig machte, waren ihre Ohren nie wieder entzündet, also jetzt seit 5 Jahren.

Irgendwie stimmte die Belüftung der Ohren nicht.

D9reaxM36


so.. ich hab nachgesehen.

Offensichtlich wurde nun auch die Ohrenentzündung seit November offiziell als Indikation der Tropfen mit aufgenommen. Wusste ich bisher noch nicht.

Das Medikament heisst : Dexa-Polyspectran

[[http://medikamente.onmeda.de/Medikament/Dexa-Polyspectran.html]]

Guten Erfolg wünscht

DreaM

eElas bmaus


Das waren einer der ersten Ohrentropfen die ich bekommen habe, haben bei mir leider nichts gebracht. Aber trozdem DANKE!!

@ MILLI77

danke dir auch, aber Polypen habe ich fast keine sind so klein die haben da keine Auswirkung drauf, laut aussage mehrere Ärzten.

Ich weiß auch nicht mehr weiter!

Am besten ich schneide mir die Ohren ab damit es endlich wieder aufhört. :(v

aNg!nexs


Ist mal eine Kultur angelegt worden?

eMla mMauxs


Ich glaube schon bei den Abstrich ohne Befund.

a-gnCexs


Rauchst Du oder bist dem Rauch anderer ausgesetzt?

e5la madus


Nein, wir sind absolute Nichtraucher. Ausser wenn wir mal bei Schwiegereltern sind die rauchen, aber da sind wir so selten.

e7la madus


ach und mit rotlicht und zwiebelsäckchen haben wir es auch schon probiert :|N

e_laI Kmaxus


War heute wieder beim HNO-Arzt die entzündung ist wieder voll da! Ich kann einfach nicht mehr.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH