» »

Mittelohrentzündung

deeasEtgVt


ich frag mich,wieso immer gleich antibiotika?

ich hab schon mehrere mittelohrentzündungen gehabt und geh schon garnichtmehr zum hno.hol mir n nasenspray und harre den dingen.

geht genauso schnell weg wie mit AB *denk*

N}ick%y1982


Also ich bin direkt am ersten Tag zum Doc weil ich die Schmerzen kaum ausgehalten hab und auch keine anständigen Schmerzmittel zu Hause hatte.

Ich hab dann auch direkt Antibiotika bekommen wegen der Entzündung halt. Am 2 Tag brauchte ich ab Mittags schon keine Schmerztabletten mehr.

Meine Schwägerin hingegen hat die Mittelohrentzündung übers Wochenende so mit Schmerztabletten unterdrückt und ist Montags dann zum Arzt hat also 2 Tage später erst Antibiotika bekommen. Und bei ihr waren die Schmerzen ein paar Tage länger so schlimm das sie Schmerzmittel nehmen musste.

Ich hatte auch mal eine Blasenentzündung. Die sollte ich mit Globolis behandeln. Hat aber gar nicht angeschlagen. Dann hab ich Antibiotika bekommen und innerhalb von 1 Tag waren die Schmerzen weg.

Also ich persönlich finde in solchen Fällen Antibiotika sehr sinnvoll.

Ich hab da bisher auch nur gute Erfahrungen mit gemacht.

b=londy,33-3


schmerzen habe ich nicht mehr nur dieser dumme druck auf den ohren und dadurch habe ich tierische kopfschmerzen.

antibiotika ist schon alle. nasenspray nehme ich immer regelmäßig. naja vielleicht bin ich auch zu ungeduldig und es dauert eben. habe die mittelohrentzündung seit einer woche.

Nri9ckZy198.2


Ich glaube das dauert auch noch ein bischen. Ich hab das ganze jetzt seit ca. 11 Tagen.

Manchmal hab ich das Gefühl es wird besser... aber irgendwann setzt sich das Ohr dann doch wieder mehr zu.

Tja.. wir müssen wohl geduldig sein... <--bin ich aber auch nicht so gut drin *G*

b~loqndHy333


Nicky

ja eben bin auch ungeduldig und heute fühle ich mich wieder nicht besser. Die Ohren sind komplett zu, beim Naseputzen quietscht und knackt es im Ohr, wenn ich mich runterbeuge dann wird mir schwindelig. Und die Schmerztabletten helfen auch nicht gegen die Kopfschmerzen. Habe irgendwie das Gefühl ich werde das nie los. :°(

hVopexs


Hallo Zusammen

Wie steht ihr zur alternativmedizin? Ich hatte früher Mittelohrentzündungen aum laufmeter. Hatte auch op's. (sie tatem mir so röhrechn ins ohr.

Mit Homöopathie gings sehr schnell weg das kommen und gehen. Ich hatte seit dem nie nie mehr Ohrprobleme.

oder es gibt in der apotheke oder drogerie, weiss nicht mehr wo, vielleicht sogar im reformhaus, es gibt so Ohrenkerzen.

wenn ihr mal lust habt, erkundigt euch mal dort. :)*

Gute Besserung. :)*

dneasxtgt


sind ohrenkerzen auch gut bei mittelohrentzündung und pervoration des trommelfell??

ich hab mir sagen lassen,das die kerzen nur den ohrenschmalz rausziehen.denke dass es hier dann nicht so empfehlenswert ist,wenn ein unterdruck hergestellt wird?

hTopxes


@ deastgt

och, weiss ich gar nicht mehr. würd sonst mal nachfragen. es gibt ja verschiedene.

was hält ihr von Globulis, Homöopathie? Sonst fragt doch mal in der apotheke nach. ach ihr armen, eure lebensqualität ist ja sehr eingeschränkt.

bNlAon-dy{333


alternativmedizin habe ich bei einer mittelohrentz. noch nicht ausprobiert. ich weiß nur dass sie mir bei bauchschmerzen nicht geholfen hat.

tja, weiß auch nicht ob ich morgen wieder arbeiten kann mit den kopfschmerzen, es ist zum heulen, am anfang des jahres schon soviel kranktage. %-|

q0uori>cheXn


Ich bin mit MIttelohrentzündungen aufgewachsen. Jede Erkältung hat sofort auf das Ohr geschlagen. Einerseits weil mein Tränen-Nasen-Kanal noch nicht ganz in Takt war (weiß nicht wie man das nennt, haben viele Kinder), andererseits weil durch eine Mulde im Gehörgang das Ohrenschmalz nicht abgehen konnte, von dem sehr viel da war.

Deswegen wurden mir bereits mit 11 Monaten die Polypen entfernt und später auch die Mandeln. Ich hatte immer höllisch- stechende Schmerzen, aber den Übergriff auf das Trommelfell hat es nie gegeben.

Ab dem ca. 10. Lebensjahr wars dann o.k., insofern ich 2mal im Jahr das Ohr ausputzen ließ. Nach der Pubertät wars dann ganz o.k. und ist auch nie wieder gekommen.

Ich bin jetzt selbst Mutter und werde bei unserer Kleinen das ganze homöopathisch lösen, habe damit nur gute Erfahrungen gemacht. Man braucht halt wie überall im Leben Leute die was davon verstehen.

Ohrkerzen reinigen das Ohr durch den Unterdruck von Schmalz und Wasser. Bei mir war immer soviel drin dass es nicht rausgekommen ist in der Brennzeit. Also von mir aus höchsten als Vorbeugung bei MiOhrentzündungen!

hpopexs


ich hoffe fest für euch, dass ihr etwas herausfindet, das funktioniert.

GUTE BESSERUNG :)*

b,lond:y3x33


ich werde heute nochmal zu meinem hausarzt gehen der mich dann zum hno-arzt überweist. es wird nämlich überhaupt nicht besser.

nur eins habe ich mir vorgenommen, wenn der arzt meint mir wieder antibiotika zu verschreiben, weigere ich mich denn ich habe bereits 3 packungen durchgenommen ohne dass die tabletten geholfen haben. :(v

Nwuk- Nuk


blondy nee oder ??? warst du beim hausarzt? wenn ja find ich das unmöglich 3 versch. ab aufzuschreiben, statt einfach ne probe der bakterien zu nehmen ( bzw beim hno nehmen zu lassen)

d>ejastxgt


wenn sie pech hat,sind es keine bakterien sondern n vierus,da hilft kein ab :|N

NUuk-xNuk


oh ich dachte ne moe sei immer bakteriell |-o na ja man lernt nie aus :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH