» »

Knacken im Ohr beim Schlucken

MSyRxho


Bei mir kommts vom Zähneknirschen

EjleonMora


Also, habe jetzt nicht alles gelesen. Wenns noch ums Knacken beim Schlucken geht (oder beim knacken bei Kieferbewegung), dann lass mal nach eurer Eustachi-Röhre schauen. Hatte dieses Knacken (oder wie ich es nenne Knätschen) auch mal. [[http://de.wikipedia.org/wiki/Eustachi-R%C3%B6hre]]

Vielleicht ist es das ja.

YZangxYin


Geh mal zum HNO und lass deine gehörgänge professionell reinigen...das sollte helfen :)^

A>nti8cNh!rist


Ich habe dieses Knacken seit meiner Geburt, aber meine Zähne sind in Ordnung, hatte nie was an den Ohren oder ähnliches. Ich kann es auch mit Absicht machen, habe aber auch Probleme mit dem Druckausgleich im Flugzeug oder sowas. Schmerzen oder ähnliches hab ich dabei nicht und da ich es seit meiner Geburt habe bin ich total daran gewöhnt.

t9sch~ooser


hallo zusammen.

ich habe auch so ein knacken im ohr, ebenfalls schon mehrere jahre. beim schlucken tritt es beidseitig auf, ansonsten beim bewegen des unterkiefers (oder ähnlich) nur linksseitig.

ganz speziell ist es wenn ich erkältet bin. dann kann es sein, dass während dem einatmen sich ein druck in einem ohr aufbaut; so als ob ich durch das ohr atmen könnte. nach einigen stunden stellt sich der druck dann wieder auf normal ein und ich kann dann auch wieder klar hören.

im moment denke ich, dass es vom tauchen kommt. also das knacken, ansonsten fällt mir keine grobe belastung auf das ohr ein.

kennt das noch jemand?

M*isspMellxi


Also wenn ich das so lese fällt mir so auf das ich das auch habe... Schon lange... Besonders beim Autofahren ist das ganz arg.. ständig Druck auf den Ohren, dann muss ich wieder kucken das ich gähnen kann das es knackt und die OHren wieder frei sind.

Auch wenn ich so trocken schlucke hab ich das immer.. Wenn ich esse oder trinke eher nicht.

Ich hatte letztes Jahr 3 mal ne fiese Nebenhöhlenentzündung und hab seitdem eh leichte probleme mit den OHren... Oft Dröhnen, klingeln.. dann dieses ständige Knacken im Ohr...

pra[ko7x8


ich hab das auch seit fünf monaten.....nervt voll.

gibt es den jemanden bei dem das knacken aufgehört hat?

E1rdZogaxn


Hallo leidgenossen

Knacken im Orh,

irgendwann in meiner Kindheid habe ich auch das Knacken in den beiden Ohren festgestellt.

Der 1. HNO sagte zu mir, warten Sie 6 Monate dann ist es weg. Die antwort war mir nicht kompetent und ich ging zum 2. HNO, leider die gleiche Antwort. Die Lage hat sich leider nicht verändert, nach einer langen Tabletten Threapie habe ich mir auch noch die Nasenscheidewand operieren lassen. Nachdem auch hiernach keine Besserung eingetreten war muste meine HNO zugeben das er am nicht mehr weiter wuste. Und das ganze ist schon ü. 20j her. Wie ich sehe ist die Medizin heute auch nicht weiter, oder doch?

IUmscxhi


bei mir hat sich was verändert...!!! Jippieh! Beobachtet mal so über den Tag eure angewohnheiten... seit ich mir bei der arbeit nicht mehr den telefonhörer zwischen kopf und schulter klemme und seit ich versuche nicht mehr meine hand beim schlafen unter mein gesicht zu legen (das war definitiv meine dauerhaltung), wird es besser... unglaublich! ich glaube ich habe mir mein kiefergelenk über die zeit selber demoliert! es wird echt besser! es knackt zwar noch beim schlucken, aber mir setzen sich nicht mehr pausenlos die trommelfelle zu! Der ohrdruck ist weg! :)= . Ab und an kommt es zwar noch wieder, aber längst nicht mehr so heftig! Echt super! Versucht es!

I(mscChi


Ach übrigens... wir Ohrknacker sind schon hypersensibel! ich habe diverse zahnärzte im freundeskreis, die alle sagen: ein leichtes knacken beim schlucken ist eigentlich normal! Wir sind nur schon so gerädert, dass wir es so extrem wahrnehmen! Ich habe mittlerweile tage, da denke ich nicht mal mehr daran und es hat mich wirklich verfolgt!

duayonight*1


hallo, ohrenknacken ebenfalls seit 6 jahren vorhanden, 3 mal im jahr erkältet, nymphen angeschwollen usw.

zuerst bekam ich ein tinitus auf dem linken ohr, anschließend das knacken auf dem linken ohr.

heute habe ich das knacken auf beiden ohren und auch erhöten druck, als ich auf sylt mal im meer schwimmen gewesen bin und ich das salzwasser in die ohren bekommen habe hatte ich ein totales brennen im ohr und auch tiefergehend (äußerst unangenehm).

diverse ärtzte sagten mir ebenfalls das alles ok sei und das es an dieser trompete im ohr liegt(allerdings wurde mir erzählt das dieses fettgewebe der trompete abgenommen hätte und es daher knackt,und ich solle einfachmal ein paar kilos zunehmen ich fand diese aussage beide daumen hoch).bei der ersten untersuchen hat mir der hno in mein ohr geguckt und wollte das ich es zum knacken bringe, also er guckt da rein und sagt schlucken sie doch mal, ich habe das knacken aber mit der kieferbewegung ausgelöst und bestimmt schon 5 mal geknackt, der artzt sagt etwas lauter das ich jetzt schlucken soll, dann habe ich geschluckt es hat zum 6mal geknackt und der artzt aufeinmal ja das is die trompete (ich glaub da nich dran das es die trompete ist und auch für diesen artzt beide daumen hoch

ich habe mir vor kurzen die mandeln entfernen lassen, in der hoffnung das die macken vorbei gehen.meine mandeln haben dauernd unangenehme gelbe brocken abgegeben.

seitdem ich die mandeln raus habe, bin ich nicht mehr so oft erkältet doch das knacken und der druck wurde intensiver.

ein hno artzt sagte das es ein entzündeter anginernerv-strang sei, der nur humopatisch zu heilen ist, angeblich gebe es keine antibiotika dafür (tolle sache auch da meine schon vergoldeten daumen hoch).schiene für die zähne auch schon am start und nix hilft.

ich glaube das es irgendein nervlicherinfekt ist der nicht im blut zu finden ist und ich krig schon langsam eine krise weil die beschwerden zunehmen und mich mitlerweile schon im altag einschränken.

das einzige was meine beschwerden zur zeit lindert sind regelmäßige dampfbäder/dampfbadsauna.

ich glaub ich werde mal die schüssler salze nummer 4 ausprobieren und wenn das nicht hilft diese druckausgleichröhrchen erweitern lassen.

FI4ta{lax7y


Hi, habe das selbe Problem seit ungefähr 2 Jahren oder so... kann mich gar nicht mehr dran erinnern wann es angefangen hat aber es nervt tierisch und ziert auch an meinem Selbstvertrauen !!!

Vorallem wenn ich mich dann selber so komisch laut höre, und dauernd beim reden das komische knacken in den

Ohren. Das macht mich verdammt nervös vorallem wenn ich eine Rede o.ä. halten muss...

Hat inzwischen jemand einer eine Lösung für das problem? Ich werde mal die Schüssler Salze ausprobieren, ob die

etwas helfen aber sonst weiß ich nicht weiter... bin auch dauernd erkältet und bekomme die nicht weg. Scheint schon

chronisch oder so zu sein... was ich jedoch nicht hoffe, möchte das nicht mein Leben lang haben da ich nicht ewig

davon laufen kann wenn ich vor Leuten eine Rede o.ä. halten muss... komme mir dann selbst schon ziemlich komisch vor.

Manchmal ist es besser und manchmal dann wieder schlechter... Nase zuhalten und pusten hilft nur bedingt... sorry das ich den alten Thread wieder hoch hole, aber das Problem nervt mich echt tierisch... und ich würde mich freuen falls einer eine Lösung dafür hat und ja ich habe rausgefunden das ich nachts mit den zähnen knirsche kann es sein das es daran liegt?

Z-ero52kY4


Muss hier mal einhaken:

Seit mein Tinnitus wieder lauter ist, bemerke ich jetzt täglich plötzlich das Schluckgeräusch....es ist so ein knisterndes Knacken nur in den Ohren, also nichts im Kiefer, das kriege ich aber auch, wenn ich gähne, ist das normal und erst jetztwieder beachtet von mir oder stimmt da was mit dem Druckausgleich nicht?

L-iverBpool


Ich hab das auch, schon immer. Ich dachte eigentlich bis jetzt, dass das normal ist und jeder das hat. Es eben der Druckgleich über die Eustachische Röhre. Merke das auch eigentlich nur, wenn ich bewusste drauf achte. ":/

CUin~dereulla6o8


Dito .... kenne es gar nicht anders, als dass es nun mal im Ohr knackt, wenn man schluckt.

Irgendwie kommt es mir so vor, als würde gerade in diesem Forum mit zunehmender Tendenz aus jedem kleinen Anzeichen des Körpers, dass er lebt, ein medizinisches Problem geschustert.

Nix für ungut *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH