» »

OP der Nasenmuscheln/ -scheidewand: Schmerzen?

K^ATfOxM


Na dann bin ich ja beruhigt und glaube euch,dass es nicht weh tut! ;-D

Morgen schon wieder zum absaugen...ich mag es gaaar nicht!!! :-(

KwA!TOxM


Noch eine Frage: ich habe von den Ärzten die Nasentropfen Otriven bekommen,oder wie die heißen...soll sie 10 min. vor der Nasendusche einnehmen. Da ich aber JAhrelang abhängig war,habe ich angst sie zu nehmen!!! Wozu und wie lange soll ich denn einnehemn??

Ich lese hier,dass viele Kortison bekommen...!? Erschreckend!!!

m"ar$ie-j-ana


KATOM

Die Nasentropfen sollst Du mit Sicherheit nehmen, damit deine Schleimhäute schön abschwellen und beim Nase duschen die Wege frei seind, um Schleim und Blut auszuspülen.

Ich kann Dir nur sagen, was ich machen würde: Ich war über 20 Jahre abhängig von dem Mist, ich würde es nicht nehmen. Ich habe gleich im Krankenhaus mein Fläschchen Nasic in den Müll geschmissen. Das Zeug lässt sich auch ohne Nasentropfen ausspülen. Hast Du die Möglichkeit vorher zu inhalieren ? Dann mach das lieber. Das verflüssigt den Schleim und öffnet die Wege auch ein bisschen.

Ich nehme noch heute 2x täglich Sinupret-Dragees. Gelomyrtol forte gehen auch. Das sind pflanzliche Mittel, die dazu dienen, dass alles gut abläuft und sich nichts festsetzt. Hatte nämlich Angst, dass in den Nebenhöhlen was hängenbleibt und es zu einer Entzündung kommt.

Kortison finde ich nicht "erschreckend". Ich bin Allergikerin. Dadurch sind die Schleimhäute eigentlich chronisch entzündet und schwellen an, besonders während der Pollenzeit. Kortison wirkt entzündungshemmend UND davon wird man nicht abhängig ! Sicher ist das keine Dauerlösung (gibt auch eine Reihe von Nebenwirkungen) aber jetzt nach der OP und in der Allergiezeit halte ich das in der empfohlenen Dosierung ( täglich 2 Sprühstöße in jedes Nasenloch) für o.k.. Die Pflege der Schleimhäute ist wichtig: Befeuchtendes Nasenspray, vielleicht auch ab und zu mal Nasenöl. An eine Nasensalbe traue ich mich auch noch nicht ran. Hab Nisita-Salbe aufgeschrieben bekommen. Aber da muss man die kleine Tube so weit wie möglich in die Nase einführen und die Salbe dann von außen an den Nasenflügeln "einmassieren". Ich will ehrlich gesagt noch nicht so viel rummachen und bewegen an der Nase.

*:) *:) *:)

k2l.schw~esAter3x3


Halloohooo *:)

Mein HNO war gestern zufrieden mit mir und meinte auf meine Nachfrage hin, wie lange es eigentlich dauert, bis die ganze Sache ausgeheilt ist, dass man jetzt schon sagen kann, dass es ausgeheilt ist ??? ??? Also, das kann ich ja nun mal gar nicht glauben!

Zumal er des Weiteren sagte, dass es nichts schaden würde, wenn ich noch etwas Nasensalbe reingeben würde, damit sich keine Krusten bilden. Ich hatte aber bisher keine Krustenbildungen. Er sagte, er hätte da grade eine abgesaugt. Alles sehr mysteriös! Jedenfalls hat er mir nun 2x Nasensalbe mitgegeben. Die muss ich aber nicht einmassieren (wie Du, marie-jana). Sie befindet sich in einer Spritze und wird einfach zur Pflege/Befeuchtung in die Nasengänge gegeben. Ich mach das jetzt nur vor dem Schlafengehen.

Die Fäden, die ich noch drin habe, sind auch sich am auflösen, sagt der Doc. Und ich brauch auch nicht mehr zur Kontrolle kommen, nur wenn sich Probleme ergeben würden.

Leider hat er mir nicht gesagt, ob ich Nasonex weiternehmen soll bzw. hab ich auch vergessen zu fragen.

KATOM

Ich würde Otriven auch nicht für längere Zeit nehmen, weil man davon abhängig werden kann. Ich war zwar nicht abhängig, bin aber schon immer Gegener von Nasensprays jeglicher Art! Ich nehme sie nur, wenn ich unbedingt muss.

Dass Dir das Absaugen nicht gefällt, kann ich Dir sehr gut nachempfinden! Ich bin froh, dass das jetzt hinter mir liegt.

Ihr Lieben, lasst es Euch gut gehen!

KtATCOM


kl.schwester33

Danke! Ja ich muss vielleicht nur noch 1 Mal zum HNO zum absaugen...wann ist eigentlich Kontrolle? Halbes Jahr später ??? Weil man ja sagt,dass das endg. Ergebniss nach 1/2 Jahr erfolgt.....

Oh man hatte heute bißchen Stress und schon kam mir Blut rausgeschoßen....muss man echt aufpassen. :(v

Ich wünsche allen schnelle und leichte Genesung!!! ;-)

kVl.s_chweXster33


Guten Morgen KATOM!

Wann Kontrolle durchgeführt werden soll, weiß ich auch nicht. Laut meinem HNO vom vergangenen Donnerstag brauch ich ja jetzt nicht mehr zu kommen, außer wenn sich Probleme ergeben würden.

Finde ich ehrlich gesagt, auch etwas seltsam, weil ich schon der Meinung bin, dass man die weitere Entwicklung beobachten sollte.

Vielleicht muss ich den HNO nochmal wechseln... Er meinte ja auch, dass ASS-Intoleranz keine HNO-Sache ist. Na, super! Da bin ich dann mal wieder auf verlorenem Posten und muss sehen, wie ich alleine weiterkomme. Das habe ich in den letzten 2 1/2 Jahren mehrmals feststellen müssen.

Fazit: Man muss einfach selbst am Ball bleiben, sich ständig Informationen holen und Selbstinitiative ergreifen!

Wünsch Dir und allen anderen weiterhin alles Gute!

P]unicax85


Also ich musste 6 Tage nach OP hin zur Kontrolle uns Splints entfernen, dann 4 Wochen später 1. Kontrolle, dann jetz nach 2 Monaten wieder. Dann nach 4 Monaten... Dann nach nem halben Jahr. Er meinte dass die Nase erst nach 1 Jahr komplett abgeschwollen ist und man da erst das Endergebnis 100%ig sehen kann.

Hätt da ehrlich gesagt Bedenken, wenn ich da jetzt nicht mehr zur Kontrolle hin müsste - es könnte sich ja immer mal was verschieben noch oder wieder schief werden... :-|

miari'e-jxana


Hallo KlSchwester, Punica und KATOM

Ich schicke mal einen Gruß rüber *:) *:) *:) *:) *:) *:) .

Ich muss wieder Anfang Mai zur HNO-Ärztin. Falls mir vorher etwas spanisch vorkommt, würde ich natürlich hingehen. Ich denke aber, es entwickelt sich normal. Natürlich blöd, dass jetzt die Alergiezeit kommt :(v. Hab seit letzter Nacht irgendeinen "Batzen" ;-D im rechten Nasenloch, der auch nach Spülung, befeuchtendem und Cortisonspray nicht herausgekommen ist. Nervt. Ich denke auch, dass da noch lange nicht alles abgeschwollen ist. Will jetzt nur noch abends spülen. Das hält morgens vor der Arbeit ganz schön auf. Was ich noch gar nicht richtig abkann, ist die Brille auf der Nase. Brauche eine zum Lesen und für die Computerarbeit. Freitags haben wir immer ganztägigen Lehrgang. Letzte Woche war ich ja das erste Mal dabei. Das war lästig mit der Brille. Drückt irgendwie. Ich hab auch Angst, dass noch nicht alles so fest ist und sich was verschiebt.

KATOM

Muss mal schimpfen !!!! :)z Du sollst Dich schonen ! Wenn es wieder blutet, hast Du irgendwas falsch gemacht. KEINE körperliche Anstrengung ! NICHTS vornüber machen ! Wenn es blutet, einen Kühlakku in den Nacken legen.

K~ATxOM


@ marie-jana:

;-D ;-D Ja schimpf ruhig! Aber ich habe rein gar nichts gemacht! War nur auf der Arbeit (habe NICHT gearbeitet,sondern unsere Mitarbeiter rumkommandiert ;-D ) und habe mich über einen Gast aufgeregt...nur bißchen aufgeregt...und da kam mir schon Blut aus der Nase...naja,habe mich dann hingelegt und mit Eis gekühlt...dann ging´s wieder. :)^

Abends kam aber noch was zu Hause und heute morgen auch beim aufwachen...aber seitdem Gott sei Dank nix mehr!!! Waren mit meinem Mann schön spazieren...und es tat so gut! :-)

Am Di. muss ich wieder zu meinem HNO Arzt wieder...mal sehen was er sagt.

Juckt eure Nase eigentlich auch so sehr ??? Oh man ich könnte meine rausreissen....d.h. aber angeblich,dass sie heilt.

Am Sa. beim Arzt gewesen und sie hatte mir auch bestätogt dass alles gut aussieht... :-)

LG.

k-l.)schweOstMer3x3


@ marie-jana

Hast Du's schon mal mit Inhalieren versucht, damit sich der "Batzen" evtl. löst? Das ist das einzige, was mir noch einfällt. Kann mir aber gut vorstellen, dass das nervig ist, wenn's weder vor- noch rückwärts geht. :)-

Auch ich mag meine Nase, vor allem die Nasenspitze, noch nicht so richtig berühren. Ist immer blöd, wenn man dann ausgerechnet mit dem Pulli oder Shirt an der Nasenspitze hängen bleibt... Irgendwann ist aber bestimmt wieder Normalzustand und man denkt gar nicht mehr darüber nach.

@ KATOM

Also, gejuckt hat meine Nase bisher nicht. Denke aber auch, dass es ein Zeichen ist, dass sie heilt. Das Gefühl, man könnte was rausreißen, kenn ich nur von meinen Augen, wenn ich Pollenallergie hab. Wenn ich da einmal zu reiben anfange, dann ist's aus. Da würde ich sie auch am liebsten rausreißen.

Es freut mich, dass bei Dir alles gut aussieht und Du auf dem Weg der Besserung bist. :)*

Ich "darf" nächste Woche wieder ins Krankenhaus, und zwar zur ASS-Desaktivierung. Dauert voraussichtl. eine Woche und wird bestimmt stinklangweilig. %-| zzz Bin ja "nur" drin, um wieder auf Aspirin eingestellt zu werden, undas eben unter Beobachtung. Die Desaktivierung ist dringend erforderlich, um das Polypenwachstum zu verhindern bzw. zu minimieren.

Wünsch Euch weiterhin alles Gute!

Liebe Grüße @:)

Peuni=ca8x5


Ooooooooh also Brille darf man da auf keinen Fall aufsetzen! Mind. 3 Monate nicht, weil ja alles noch frisch und weich ist, da können sich Knubbel bilden oder sich was verschieben...! Wurde dir das nich gesagt? Würd das echt lassen, das kann wirklich Probleme nach sich ziehen!

Oh ja Allergiezeit. Aber die Reactine Duo Allergietabletten befreien die Nase - die sind super! :)^

m:arieQ-janxa


Punica *:)

Ich hab den Arzt gefragt in der Klinik wegen der Brille. Der sagte, die könnte man aufsetzen, weil sie oben auf dem knöchernen Bereich sitzt. Wenn ich keine Brille aufsetzen darf, müsste man mich 3 Monate krank schreiben. Denn ohne geht gar nicht beim Lesen un der Computerarbeit. Ich kann sie auch nicht fixieren od. so, muss sie nämlich öfter mal auf- und absetzen (nur Lesebrille). Ich halte sie zwischendurch oft mit einer Hand am Bügel von der Nase weg.

KPAxTOM


Also ich habe meine Brille direkt angezogen...und der Arzt hatte mir diesbezüglich nichts gesagt...und bis jetzt sieht auch alles gut aus!!! Mein HNO-Arzt hätte bestimmt auch was gesagt,wenn es verboten wäre!?!

Ich habe seit gestern so komischen Geruch in der Nase...wie Mundgeruch... :(v :-( Was dass wohl ist??

War aber gestern beim absaugen und der Arzt meinte wieder,dass es gut aussieht...naja...

am Freitag bin ich im KH....mal sehen,was die sagen!!!

Liebe Grüße an Euch alle! @:) @:) @:)

m-a$rie-Cjana


KATOM

*:) *:) *:) *:)

Der Geruch (bzw. besser Gestank - oder ? ;-) ) gehört wohl irgendwie zur Heilung dazu. Hatte ich auch. Ich nehme an, dass sich in den Ecken und Winkeln bei Dir auch noch altes Blut bzw. Sekret "verkrochen" hat. Und das stinkt ! Bei mir ist das jetzt weg. Immer schön regelmäßig die Nase spülen. Schnaubst Du schon ein wenig aus ? Ich hab das irgendwann angefangen, ganz vorsichtig natürlich und mit wenig Druck.

Schreib mal, wenn Du im KH gewesen bist !

Einen lieben Gruß von

KYAxTOM


Huhu...also ich wollte mich ja wieder melden,wenn die Splints draussen sind: Es geht mir sooo gut,dass ich die ganze Welt umarmen könnte!!! Es ist so ein tolles Gefühl wieder richtig atmen zu können ohne irgendwelche Nasensprays!!! Einfach traumhaft!

Die paar Minuten,als der Arzt mir alles rausgenommen hat,waren unangenehm...aber es tat nichts weh!!! Ganz im Gegenteil,es ist ein SO GROSSE Erleichterung!!!

Liebe Grüsse!!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH