» »

OP der Nasenmuscheln/ -scheidewand: Schmerzen?

mGari;e-wjana


Siehste ...

*:) :)^

Hab ich Dir nicht zuviel versprochen, oder ?!

Bei mir scheint übrigens immer noch nicht alles raus zu sein, besonders rechts hatte ich gestern wieder das Gefühl, dass da irgendwas die Atmung behindert. Ist auch nach Nasonex, mehrmaligem Schnauben, bei Niesen und nach dem Nase spülen nicht rausgekommen.

Ich kriege auch gut Luft, kein Frage. Und das nach über 20 Jahren jetzt OHNE Nasenspray - WAHNSINN ! Wenn ich meine Nasenflügel allerdings zur Seite wegziehe, ist es noch besser. Hmm. Die hätten mal noch mehr wegschneiden sollen. Allerdings bin ich ja Allergikerin, da schwellen die Schleimhäute gerade jetzt in der Allergiezeit wohl wieder ein bisschen an.

Liebe Grüße an alle meine Nasen hier und einen schönen Wochenbeginn

kXl.schwMesater3x3


@ KATOM

Siehste, die Aufregung wegen der Schienen war ganz umsonst! Und wir hatten Dir ja prophezeit, dass es eine Erleichterung sein wird. Freut mich sehr, dass es auch bei Dir so ist!!

@ marie-jana

Deine OP war doch schon im Februar, wenn ich mich richtig erinnere. Ist ja verrückt, dass da immer noch nicht alles draußen ist aus der Nase. Es könnte aber auch, wie Du schon vermutest - mit der Pollenallergie zu tun haben. Ich bin auch Allergikerin und kann ein Lied davon singen. Allerdings habe ich bis jetzt noch keine großartigen Anzeichen, nur gestern juckten mal kurzzeitig die Augen. Vielleicht greift ja doch schon die durchgeführte Hyposensibilisierung. Bist Du auch schon sensibilisiert, sprich gespritzt, worden?

Ist schon ein Wahnsinnsgefühl, was jetzt für Luft durch die Nase rein- und rausgeht! Ich freue mich auch jeden Tag darüber :-) und bereue es keinesfalls, diese OP auf mich genommen zu haben.

Wünsche Euch zwei und allen anderen Nasenbären weiterhin frei Näschen @:)

m[artie-7jaxna


Klschwester

Nee, meine OP war am 16.03., ist also morgen 6 Wochen her. Man darf auch nicht vergessen, dass die Schnitte an den Nasenmuscheln so gelegt wurden, dass sie in eine Falte fallen (hatte mir die Ärztin so erklärt). Und die Nebenhöhlen sind ja auch verwinkelt. Von daher kann schon noch hier und da was "hängen".

Meine Allergie behandle ich mit einem Antihistaminikum (Cetirizin). Geht noch. Aber die Schleimhäute in der Nase sind bei uns Allergikern dauernd ein bisschen entzündet und geschwollen. Nehme auch noch das Nasonex.

;-D ;-D ;-D *:) *:)

K*AxTOM


@ marie-jana:

wenn du so eine allergekerin bist, warum lässt du dich nicht sensibilisieren? Hat der Arzt dir es mal vorgeschlagen? Ich kann´s nur empfehlen!!! Meine Schwester ist eine starke Allergekerin (Hausstaub;Milben;Bäume etc.), und sie macht es schon seit 3 Jahren...es ist tatsächlich viel besser geworden! Sonst hatte sie schon fast Asthmaanfälle....und jetzt hat sie fast nichts mehr. Naja,schon noch...aber nicht mehr so schlimm wie vorher. Cetirizin nimmt sie übrigens auch noch dazu!

Kannst dich ja mal erkundigen!? ;-)

Meiner Nase geht es jeden Tag bißchen besser,aber dieser komischer Geruch ist immer noch da...klar es sind jetzt gerade mal 17 Tage nach OP,aber es stört einfach...gehe diese Woche noch mal zum Arzt.

Ich habe auch schon angefangen bißchen zu schneuzen oder schniefen...oder wie heißt es noch mal?? :-X ;-D

Mache jetzt nur 2 x täglich spülen + Salbe rein....

ich kann irgendwie Nachts nicht so gut atmen durch die Nase...aber ich denke ist noch normal,schliesslich ist ja doch nur kurze Zeit nach OP,oder was meint ihr??

Mein Mann beklagt sich immer,dass ich shcnarche...vorher habe ich nie geschnarcht dank Nasenspray...aber jetzt ist es passé!!! NIE WIEDER!

Ich habe ihm gesagt,er soll Geduld mit mir haben... ]:D

So wünsche allen schönen Abend noch! *:)

msarie1-jxana


Guten Morgen KATOM

Ich denke, es dauert noch, bis alles komplett frei ist in der Nase. Was sind 17 Tage ???

Damit ich das Gefühl habe, nachts gut durchatmen zu können, habe ich 3 Sachen zur Auswahl: Einen Inhalierstift: Wirkt nur in dem Moment, in dem man dran schnüffelt; eine kleine Dose China-Tigerbalsam: Etwas davon außen auf die Nasenflügel und ein wenig unter die Nase schmieren, NICHT IN DIE NASE, das zieht lange gut durch! (beides aus der Apotheke), und eine kleine gelbe Tube Nasensalbe "Zirkulin" heißt die, die riecht auch angenehm frisch und gibts bei Rossmann. Meist nehme ich den Tigerbalsam. Damit kann ich gut einschlafen.

Schnauben kannst Du schon etwas, aber nicht mit soviel Druck.

Die Sache mit der Desensibilisierung ist sichr gut. Ich habe immer Abstand davon genommen, weil es mir einfach zu aufwändig war. Zu spät im Jahr darf man es auch nicht mehr anfangen. Den Zeitpunkt hatte ich dann immer verpasst. Dauert ja 5-6 Wochen, jede Woche eine Spritze und krank werden darfst Du zwischendurch auch nicht. Dazu noch 3 Jahre hintereinander. Mein Sohn hat es letztes Jahr das erste Mal machen lassen. Er muss bereits Asthmaspray nehmen in der Pollenzeit. Er reagiert ganz heftig auf Birken und hat schon Kreuzallergien entwickelt. Momentan nimmt er auch noch 2 Cetirizin am Tag dazu. Bisher gehts.

Habe aber von eine Methode gehört, bei der man täglich das Allergen tropfenweise unter die Zunge nehmen kann. Werde meine HNO-Ärztin mal fragen.

Schönen Tag für Dich *:) *:) *:)

k)l.scrhw\esterx33


@ marie-jana

Sorry, das ich Deine OP schon früher vermutet hatte. Hab ich wohl mit jemand anders verwechselt. Also bist Du 2 Wochen nach mir operiert worden.

Letztes Jahr hat mir Cetirizin überhaupt nicht geholfen, nur Reactine Duo!

Heuer merke ich - wie gesagt - noch nicht viel von den Pollen, nur ab und zu ein bisschen Augenjucken.

Zwecks Hyposensibilisierung noch folgende Info für Dich:

Es gibt einen neuartigen Wirkstoff (von Fa. Bencard "Pollinex quattro"), mit dem man nur 4x vor der Pollenflugsaison, also jeweils eine Spritze über vier Wochen, gespritzt werden muss, und das 3 Jahre lang. Zu den Frühblühern (Erle, Hasel, Birke) hab ich schon 2 Jahre hinter mir - deshalb vielleicht auch noch keine großartige Reaktion auf die Pollen bis jetzt?!

Fürs Spritzen gegen die späteren Pollen (Gräser, Bäume) wäre jetzt höchste Eisenbahn, aber bis vor kurzem nahm ich ja noch Cortison ein und ab morgen muss ich zur Desi. Vielleicht kann ich nächste Woche noch mit den Spritzen anfangen.

Du solltest die Sensibilisierung auch in Angriff nehmen und findest bestimmt den passenden Termin ;-)

@ KATOM

Diesen komischen Geruch in der Nase hatte ich auch eine kurze Zeit. Ist echt unangenehm, geht aber irgendwann weg.

Ich schnäuze/schnaube immer noch nicht (OP ist nun 8 Wochen her), höchstens mal ganz leicht nach dem Nase spülen. Ansonsten hab ich gar nicht das Bedürfnis, weil’s mir mit meiner Nase zurzeit blendend wie noch nie geht :-) Manchmal kann ich es selber kaum glauben.

Es hat sich bisher wirklich gelohnt, die OP und alles, was hinterher so dranhängt, auf sich zu nehmen! :)z

Wünsche Euch weiterhin freie Nasen und dass Ihr den Frühling riechen könnt. @:)

Viele Grüße

nxicGhtver_g[essen


Hallo beisammen, bin der Neue :-)

aufgrund ewigens Olynth Nasivin usw. Gebrauchs ist die untere Nasenmuschel rechts ziemlich angeschwollen, zusammen mit der schraegen Innenwand ist die Rechte Seite praktisch luftdicht. Mittlerweile wirkt es nur noch ein paar Minuten und dann ist alles noch mehr verstopft. Deswegen nehme ich es nur noch sporadisch.Wie lange wird es dauern wenn ich es ganz weglasse bis die Nasenmuschel wieder abschwillt ?

Gibt es hoemopatischen Mittel oder Medikamente die eine OP ueberfluessig machen koennten ? ???

K/ATOxM


@ nichtvergessen:

Hallo!

Ich denke, da hilft dir ein HNO Arzt besser! Wir sind ja leider keine so grosse Spezialisten für!!! :|N

Geh doch einfach mal zum HNO und lass dich untersuchen!? Die Nasensprayabhängigkeit ist echt ätzend!!! War 6 Jahre abhängig! Und seit der OP bin ich jeden Tag überzeugter,dass das der richtige Schritt war! :-D

Also ich weiß ja auch nicht,wie lange du schon abhängig bist....eigentlich passiert es ja schnell! Leider!

Also einfach mal zum Dok! ;-)

Und wegen mir: morgen gehe ich noch mal zum Arzt zur Kontrolle....mal sehen,was er sagt.Hoffentlich saugt er mir es nicht ab!!!? Ich habe kein Bock mehr drauf!

Aber von der Klinik aus,die mir letzte Woche die Splints rausgenommen haben,meinten ich soll diese Woche mich noch mal untersuchen lassen....wie lange musstet/müsst ihr denn zum HNO ???

Im moment ist nur noch Ärztegänge auf meinem Plan!!! %-|

LG.

m7arcie-jaxna


nichtvergessen

Erst mal Hallo *:)

Hier im HNO-Zweig gibt es auch einen Faden Nasenspray-Abhängigkeit. Da schreiben ganz viele schon seit Jahren, die auch mit einer verstopften Nase kämpfen. Hauptsächlich geht es darum, wie man es schafft von der Natropfenabhängigkeit loszukommen. Eine der Ursachen für chronisch geschwollene, entzündete und "degenerierte" Schleimhäue ist der ständige Konsum von diesen abschwellenden Nasensprays. Tips gabs da schon jede Menge.

Ich persönlich hatte auch jahrelang das Problem. Der Nasenspraykonsum wurde immer größer und die Nase wurde immer schlimmer. Zum Schluss habe ich kaum noch Luft bekommen. Mir hat erst die OP wirklich was gebracht.

Wie KATOM schon schrieb, ist es ansonsten immer schwer zu sagen. Das Nasenspray muss auch nicht die Hauptursache für die geschwollenen Schleimhäute sein. Bei Dir kann die schiefe Nasenscheidewand natürlich eine große Rolle spielen. Meine war auch total schief (angeboren). das sah man auf dem CT-Bild richtig krass. Bist Du Allergiker ?

Ich würde auch zum HNO gehen und der kann dann erst mal gründlich untersuchen und weitere Untersuchungen veranlassen, wie z.B. CT.

nRichtv#ergexssen


Hallo und Danke

fuer Eurer Feedback. Habe gestern eine Nasendusche angeschafft und versucht die Seite irgendwie freizubekommen. Leider lief ueberhaupt nichts auf der anderen Seite wieder raus. Scheinbar endete es mit einer Gehirnspuelung :-) Heute morgen wachte ich mit Ohrenschmerzen auf. Jetzt reichts mir aber, seit Tagen keine Luft durch die Nase, Druck auf der Backe und jetz auch nochn Wasserkopp und Ohrnschmerzen. Heute mittag bin ich beim HNO Arzt.

Sorry dass ich das Thema des Forums falsch interpretiert hatte.

Wie beschrieben ist die Wirkung bei mir praktisch nahe Null, insofern nahm ich das Letzte vor 3 Tagen, bis auf weiteres wird es auch das Letzte gewesen sein....

m9ar4ie-jxana


KATOM

Ich musste anfänglich ziemlich oft zum HNO, ich glaube die dritte Woche nach der OP noch 2 x wöchentlich, in der 4ten 1x. Nun habe ich den nächsten Kontrolltermin am 5.Mai. Den sehne ich herbei. Wie gesagt, ich denke irgendwo klemmt da was. Insofern freue ich mich aufs Absaugen ! ;-D

m0arDie-Tjanxa


Nichtvergessen

bist trotzdem hier gern gesehen *:) . Falls Du über eine OP nachdenkst, kann ich Dir nur zuraten. Die unangenehme Zeit kurz nach der OP wird tausendfach aufgewogen durch das Ergebnis einer freien Nase. Ich war über 20 Jahre abhängig von Nasensprays. :(v

njichtvWerg~essxen


Ich wollte mich letztes Jahr schon operieren lassen, der damalige HNO Arzt machte erstmal einen Allergie Test, dieser war ohne Befund. Dennoch empfahl er mir ein Mittel gegen Allergien zu nehmen, kann ja nicht schaden und alle Allergien koenne man bei dem Test sowieso nicht erfassen ":/

Gehe heute zu Herrn Berhard Kiefer, Heppenheim, kennt den jemand zuffaellig ?

mqareie-Njanxa


Nein, wieso, muss man den kennen ? Ist das DER HNO schlechthin ? Ich bin im Norden zu Hause.

Wenn Du über eine OP nachdenkst, kann ich Dir nur empfehlen, zu recherchieren, wo es auf diesem Gebiet wirklich gute Ärzte mit ausreichend Erfahrung gibt. Ich bin auch in einer anderen Stadt operiert worden, 250 km entfernt. Ärzte und Krankenhaus hatte ich mir ausgesucht, weil ich wollte, dass es ordentlich wird und ich in den besten Händen bin. Die Krankenkasse hat mr auch ohne Weiteres die Kostenübernahmebestätigung gegeben. Man hat freie Arztwahl. Die Kassen zahlen nach Fallpauschale. Auf den Fahrtkosten bleibt man natürlich sitzen, aber das war mir egal.

K+ATSOM


@ marie-jana:

Tja heute war ich wieder da und muss am Samstag hin...und dann evtl. in 10 Tagen...aber es nervt echt schon! Ich pflege ja meine Nase!! Und die sagen auch immer,dass es gut aussieht....aber trotzdem muss ich noch hin?! Hmm...mir kommt es schon eher vor wie Geldbeutel befüllen....nichts anderes. ":/

Naja..gehe am Sa. noch mal hin und dann mal sehen...ich habe schliesslich auch noch andere Probleme und Ärztegänge....bin nur noch bei den Ärzten! %:|

Gute N8!!! *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH