» »

OP der Nasenmuscheln/ -scheidewand: Schmerzen?

Eoddyr2008


Hallo,

bei mie wurde nur die Nasegänge erweitert damit ich wieder frei atmen kann.

Gestern war ich bei meinem HNO Arzt und ich hoffte das die Nase wieder frei sei nach dem besuch aber nee war nichts, habe Wattebäuschen mit einer flüssigkeit reinbekommen, musste10 Min. warten noch mal ins Behandlungszimmer.Im ersten Moment dachte ich oh super langsam wird die nase frei, er hat dann noch mal nachgeguckt und meinte das die Nase noch innen stark verkrustet sei und er nichts absaugen könnte.OK dachte ich wenn sie ja nur ein bisschen frei ist und ich durch die Nase ein wenig atmen kann ist es ja gut.

Aber nach einer Std. war die nase wieder zu. Muss jetzt erst am Donnerstag wieder hin.

Mittlerweile bekomm ich auch leichte Panik Attacken da mit mir noch 2 operiert wurden, wobei bei der einen gar nichts mehr zu sehen oder hören war (näseln) und die andere muss direkt heut wieder da hin.Allerdings war sie ( es sind 2 Ärzte in der Praxis ) bei dem anderen Arzt. Habt Ihr auch was bekommen damit sich die Krusten lösen

Habe Tabetten damit sich nichts entzündet und eine Salbe aus der Apotheke die noch angerührt werden musste.

Schlafen wird Nachts auch immer seltener da ich mittlerweile auch Panikattacken bekommen die sich in Hitzewallungen bemerkbar machen.

LG

Eddy 2008

mja+ri\e-pjana


Punica

Vielleicht schnarchst Du ja selber. ;-D Ich gehe eigentlich fast davon aus, weil wir nur durch den Mund atmen können die erste Zeit. Im Krankenhaus kann man sich eh nicht erholen, weil die Tage schon so früh losgehen. Dann ständig die Besuche für die Zimmernachbarn und Deine eigenen. Aber ganz allein ist langweilig. Bei einer größeren OP, die ich vor 3 Jahren hatte, war ich so froh, dass ich nicht allein gelegen habe. In der ersten Zeit waren mir die anderen beiden eine große Hilfe. Und als es schon etwas besser ging, war es zeitweise richtig lustig. Wir waren eine eingeschworene Gemeinschaft. Zu der einen habe ich noch heute Kontakt. Ein Vier-Bett-Zimmer wäre mir allerdings auch zu heftig. Und leider gibt es die in dem KH, in das ich gehe. Hab auch schon überlegt, ob ich diesen Wahlleistungstarif für Einzel- od. Doppelzimmer nehme. Aber eigentlich ist das unangemessen teuer. Mal sehen.

PSunic)a8x5


Nee ich schnachrche nicht ;-D Gott sei Dank.

Hab beschlossen mir ein Einzelzimmer (Wahlleistung) zu nehmen.... Kostet 40€/Tag, wären 200€. Vll kann die Schwester von meinem Freund ja was machen, die ist Ärztin und hat dort an der Uniklinik studiert.

Will mir das nich antun. War mal 4 Tage im KH und es war die Hölle und ich hatte damals nur 1 Bettnachbarin....

EUddy20x08


Hallo marie-jana,

also ich war froh das ich ein Einzelzimmer hatte, wenn ich nicht schlafen konnte weil ich nur durch den Mund atmen konnte, machte ich das Licht an, wenn ich Durst hatte, konnte ich mir was einschenken und das Licht an machen ,es stört keinen,Durch das viele Trinken musste ich ständig auf die Toilette, wenn ich absolut nicht schlafen konnte habe ich den Fernseher angemacht .

Ich hatte in 2007 eine Unterschenkelfraktur und war 2 Wochen im Krankenhaus in einem 2 Bettzimmer, das ging gerade noch so aber mann muss immer wieder Rücksicht nehmen.

Ich würde immer wieder ein einzelzimmer nehmen.

Hallo Punica85

du kannst in jedem Krankenh. ein Einzelzimmer beantragen auch wenn du gesetzlich versichert bist.

Du musst nur die Mehrkosten bezahlen.

Allerdings solltest du das frühzeitig in dem Krankenhaus anmelden.

Bei mir gings über die HNO Praxis die haben das Einzelzimmer für mich beantragt.

Bei einigen Kranknhausaufhalten je nachdem warum du rein musst sind Mehrbettzimmer ja auch nicht tragisch, aber gerade wenn man so eine nasen Op machenlässt und Tagelang nicht schlafen kann.

Aber jede so wie er meint.

LG

Eddy 2008

m*arie-Ojana


Ich werd mal gucken, was ein Einzelzimmer kostet. Stimmt schon, was Du schreibst, Eddy. So eine Nasengeschichte ist ja gerade nachts ätzend. Was nimmt man so mit an Klamotten ? Bequeme Hose, T-Hirt ? denn im Nachthemd muss man wohl nur am unmittelbaren OP-Tag da liegen, oder ?

EOddy2J0k08


Aslo ich bin Donnerstag operiert worden, da kriegst du eh das schicke Hemdchen aus dem KH. Abends durfte ich meine eigenen Sachn anziehen.

Habe dann direkt meine Schlafsachen angezogen.

Für die Tage danach ( Freitag und Samstag) hatte ich 2 Jogginghosen und 2 Tshirts mit, ja und das was du so noch brauchst. Sonntags bin ich entlassen worden, da habe ich meine Sachen wieder angezogen die ich an dem Tag an hatte als ich ins Krankenh. ging.

Zu lesen oder so würde ich nicht mitnehmen weil du das eh vermeiden sollst.

Habe mir immer nur die Tageszeitung geben lassen, weil du nach eine halben Stunde lesen echt kaputt bist. Vielleicht einen MP3 Player.

Denk daran dass du viel Flüssigkeit brauchst, besonders nachts.Habe fast jede nacht 2 Liter Wasser getrunken.Nach der Op bekommst du diese schicken, ich sach ma Rotzbremsen, im KH wurden sie Nasenschleudern genannt.

Übrigens braucht du bei Einzelzimmer nur ie differenz zwischen Mehr und Einzelzimmer zu bezahlen.

Bsp. Kostet das Einzelzimmer 50 Euro am Tag und das einzelzimmer 100 brauchst du selbst nur die 50 Euro diff. bezahlen.

Wann ist es den bei dir soweit ???

LG

Eddy2008

m+ari;ex-jana


Eddy

Danke für deine Tips. Wieso soll man nicht lesen ? Das ist ja blöd. Mit Lesen kann ich mich schön ablenken, die Zeit vergeht dann auch schneller. Ich muss am 15.03. ins KH für die ganzen Voruntersuchungen u.so, die OP wird am 16.03. sein.

m|i_c/hsDehixer


Der Arzt der mich nun hier operiert hat, konnte mich vom ersten Moment an überzeugen.

Hallo gogi 463,

darf ich mal fragen, welcher Arzt das war? Ich komme auch aus der Ecke und ein guter HNO ist ja nun mal wichtig bei solchen Geschichten. Vielleicht war ich bisher einfach beim falschen Arzt.

lg michsehier

mfichs^ehixer


Marie-Jana und Punica:

Alles Gute für euch. Das wird schon werden!!!

lg michsehier

ggänWsebl{ümschen


Hi Zusammen,

hab Eure Beiträge grade mal so überflogen. Bin gestern aus dem KKh entlassen worden, NNH op. Ich hatte allerdings bisher niemals Probleme damit, doch nach einer Erkältung hat sich in der Keilbeinhöhle Eiter festgesetzt und das wurde jetzt operiert.

Ich hatte auch SCHISS...wie verrückt. Die Kielbeinhöhle sitzt so zentral Im Kopf, hatte Angst, dass da irgendwas danebengeht.

Ich muss sagen....ich hatte den besten Operateur, fühlte mich super aufgehoben. Hatte das Glück, zu einem DER NNH-Gurus in Deutschland zu kommen (meine HNO hat mich dahin überwiesen)...Dr Reiner Weber im Städtischen Klinikum in Karlsruhe. Super Erfahrung, es wird nach neuesten technischen Standard operiert.

Eine Ärztin sagte mir, dass teilweise in Deutschland noch OHNE Bildschirm, also quasi "blind" operiert wird....unfassbar. Also bitte...erkundigt euch vor einem Eingriff gut !!

Ich hab die Op super überstanden und bin so froh alles hinter mir zu haben.

Drück euch allen die Daumen !!!!

Achja.....ich durfte recht schnell wieder duschen, üblicherweise sobald die Tamponaden raus sind (ich hatte zum glück keine)...aber nicht so heiss..also duschen ;-D

blümchen

E&ddy2x008


Hallo marie-jana,

ich hatte so ein Info Blatt bekommen, wie mann sich nach der op zu verhalten hat, da stand drin man sollte alles was einen anstrengt vermeiden u.a. fernsehr gucken , lesen und pc, nicht bücken und 14 tage eder Haare waschen noch duschen (!!!!)

Wünsche Dir viel Glück für die OP und halt mich mal auf dem laufenen danach.

LG

Eddy 2008

vralslilKlxi


hallo :)

ja mein baby kommt im mai

irgendwann danach werd ich die sache angehen,..

ich drück allen die daumen.. werde hier immer mal mitlesen :)

liebe grüsse :)

P:unSica8x5


Nie wieder!!! HORROR!!! {:(

EJhemadliJgerf Nut3zer ('#325731>)


Ich finde alleine liegen doof. Bin Donnerstag aus dem KH entlassen worden und hab in nem Zwei Bett Zimmer gelegen. Da hat man wenigstens Unterhaltung. Und nachts schlafe ich immer mit Ohropax im KH, da schlaf ich dann super.

NiiNcoWlexB76


Hallo,

ich habe die OP im Juni 2008 machen lassen. Bis heute hält die "Wirkung" an. Nasenmuscheln wurden durch Laser verkleinert und Nasenscheidewand begradigt.

Ich wurde Mittwochs operiert, Freitag wurden die Tamponagen gezogen, Samstags durfte ich das erste Mal wieder duschen und Haare waschen.Sonntags durfte ich wieder nach Hause.

Die ersten 2 Nächte mit den Tamponagen zu schlafen war zwar blöd, aber geht auch vorbei. Man hat halt nen trockenen Hals und ist ständig dadurch wach und muß was trinken. Aber es gibt echt schlimmeres. Das hat bestimmt jeder schonmal erlebt, wenn man richtig Schnupfen hat und dadurch auch durch den Mund atmet.

Danach noch alle 2 Tage zum absaugen zum HNO, noch die nächste Woche krankgeschrieben.

Wenn man die Nase schön pflegt und jeden Tag regelmässig Nasenduschen macht und Creme schmiert, dann sollte es gut verheilen. War bei mir wenigstens so.

Schmerzen ansich hatte ich keine wirklichen. Die Nase ist anfangs etwas empfindlich, aber das ist gut auszuhalten. Geschwollen war bei mir kaum etwas, mini blaue Flecken neben der Nase. Doof sieht es halt nur solange aus, solange man die Tamponagen hat. Sind die aber raus, sieht alles fast sofort wieder normal aus.

Nase putzen darf man anfangs eh nicht.

Und halt große Anstrengungen vermeidet, damit es nicht nachblutet.

Wird schon gutgehen, ist echt nicht sooo schlimm.

LG

Nicole

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH