» »

Hals immer entzündet/Seitenstränge rot und geschwollen :(

Arl?oUha9x0 hat die Diskussion gestartet


Hallo…

Ich bin total verzweifelt, habe schon seit Jahren Probleme mit dem Hals…vor ca. 4 Jahren fing es mit ständigen Mandelentzündungen an --> haufenweise Antibiotika….

Vor 3 Jahren hab ich die Mandeln entfernt bekommen, hatte dann ein paar Wochen mal Ruhe. Doch auf einmal ging es mit den Entzündungen weiter. Nun sind bei mir die Seitenstränge laufend entzündet, vor allem die linke Seite ist IMMER gerötet und wund und wenn ich irgendwas Scharfes oder stark Gewürztes esse, brennt es sehr und zieht bis ins Ohr.

Ganz fatal ist es, wenn ich in Räume komme, in denen geraucht wird. Dadurch, dass meine Hals- bzw. Rachenschleimhaut immer wund ist bekomme ich auch andauernd Infekte und eitrige Entzündungen.

Ich war schon bei sooo vielen Ärzten und keiner konnte mir sagen WIESO der Hals (Rachen) immer rot und entzündet ist. Eine Magen- und Darmspiegelung habe ich auch schon hinter mir (Magenschleimhäute seien nur leicht entzündet).

Dann nahm ich über 4 Wochen Protonenpumpenhemmer ein, die jedoch auch nichts genützt haben.

Mit verschiedenen Naturprodukten hab ich es auch schon versucht. Auch mit Enzympräparaten, Mineralien, Ölen, Zink usw.

Die letzte Aussage war, dass meine Nasenschleimhäute zu trocken seien und ich deshalb auch im Rachen alles roh hätte (Vorschlag vom Arzt: man könnte es veröden). Aber, ich kann nicht glauben, dass das die Ursache sein soll?

Momentan ist es so akut und wund, ich weiß einfach nicht mehr weiter.

Vielleicht habe ich Glück, über dieses Forum jemanden zu erreichen, der so ein ähnliches oder gleiches Problem hat oder hatte wie ich, und mir hierüber weiterhelfen kann?

Ich wäre unendlich dankbar….

viele liebe Grüße

Antworten
Mcayanxa


Warum glaubst Du wäre Dir geholfen, wenn Du wüßtest, woher die Halsschmerzen kommen? In der Regel ist einfach das Immunsystem nicht in der Lage, Erkältungsviren abzuwehren...

Wenn Ärzte Antworten hätten, wären sie wirklich Götter in Weiß....

Wenn Du den Schleimhäuten was Gutes tun willst, versuch es einmal mit Argentum nitricum D12 als Globuli, je nach Befindlichkeit 3 - 5 x täglich. Wäre zumindest einen Versuch wert. Und dazu noch Tonsiotren. Bei akuten Halsschmerzen alle halbe Stunde 1 Tablette und wenn es spürbar besser ist, nach Befindlichkeit.

Und wenn Du von der Empfindlichkeit des Magens und Darm bei scharfen Gewürzen weist, verstehe ich nicht, warum Du das dann nicht wegläßt. Das ist genau so, als wenn ein Heuschnupfler nun noch extra an Birkenpollen riechen würde und sich dann wundert, wie schlecht es ihm geht....

AAloDhxa90


Hey erst mal Danke für deine Antwort, hab sie leider erst jetzt gelesen...!

Weil ich das schon Jahre lang hab und es einfach nicht mehr weggeht, ich kann mir nicht vorstellen das es am Immunsistem liegt, weil ich auch immer nur Infekte genau an der Stelle bekomme, die eh immer gerötet ist...

Grippe oder normale Erkältung bekomme ich eigentlich nie...immer nur Seitenstrangangina vorallem Links, und die Seite tut mir auch so immer schon weh auch wenn ich mal nichts akutes habe :(

Ich lasse das ja auch weg, nur wenn ich dann doch mal ausnahmsweise was scharfes gegessen habe hab ichs halt direkt im Hals gemerkt wie es brennt...

Ok danke für deine Tipps, werde das mal probieren!!

LG

M}ayaxna


Weil ich das schon Jahre lang hab und es einfach nicht mehr weggeht, ich kann mir nicht vorstellen das es am Immunsistem liegt, weil ich auch immer nur Infekte genau an der Stelle bekomme, die eh immer gerötet ist...

Aber dann ist da genau Dein Schwachpunkt. Und Du reagierst eben mit "diesem Muster", sobald ein Erkätungsvirus in der Luft liegt.

Infekte haben immer etwas mit dem Immunsystem zu tun. Wärst Du immun, würdest Du das gar nicht bekommen. Infekte kommen angeflogen und bei Dir reagiert eben der Hals, bei mir wäre es sofort die Nasennebenhöhle...

Man muß bloß schauen, was für einen in der Situation richtig ist.

Argentum nitricum wirkt recht gut auf alles, was sich wie rohes Fleisch anfühlt. Hilft aber nicht dabei, dass man das nie wieder bekommt, sondern heilt in dem Moment, wo man es hat.

A4lohxa90


Hallo!!

Dachte ich würde es alleine schaffen, aber bin leider doch wieder hier gelandet...

Vor ca. 1 Monat hatte ich die Nasen OP, hat jedoch leider absolut nichts gebracht, Nase ist zwar offfen, bekomme super luft, aber die bekam ich vorhher schon...

Habe eher das Gefühl es sei schlimmer geworden...Morgens habe ich jetzt immer schlimme Schmerzen im Hals beim Schlucken, vorallem links

Nach Essen und Trinken geht das dann einigermaßen weg... doch dann wirds erst richtig schlimm später, beim Schlucken und vorallem beim Reden fühlt es sich jedes Mal an wie Nadelstiche im Hals und Ohr auf beiden Seiten!! Ganz grausam... so fühle ich mich komischerweiße fit. Würde so gerne was machen aber geht garnix durch diese ekligen Schmerzen beim Reden (((

Ich wäre Dir echt soooo dankbar, wenn ihr noch irgend eine Idee hättet...ich denke solangsam an Pilze, aber es sieht nie ein Artzt was!??

Vielen Dank noch mal!

s?tra1wberrDy1


Hey Aloha,

also ich hab meine Mandeln vor 16 J. rausbekommen (mit 6) und bis heute noch entzündet sich bei mir das Restnarbengewebe oder wie die Ärzte das auch immer nennen.

Ich brauch nur in einen extrem stark verrauchten Raum zu kommen oder mir einen kleinen Infekt einfangen und schon tut mein Hals extrem weh, besonders beim Schlucken. Das nervt wirklich gewaltig, da so etwas meistens mehrere Male im Jahr vorkommt.

Habe jetzt auch wieder Antibiotika genommen (nach 2 qualvollen Wochen, in denen mir die Ärzte erst keins geben wollten. >:( Schmerzmittel, Gurgeln mit Salbei, ist klar!!)

Als ich dann beim 4. Mal beim HNO-Arzt war, meinte der nur: "Oh, ist ja doch ganz dick entzündet.

Dann müssen Sie wohl doch Antibiotika kriegen." Und wenn ich so etwas noch öter haben sollte, solle ich in eine spezielle HNO-Klinik fahren und mich dort behandeln lassen -.-

Hast du noch Polypen?

A_lohva9x0


Hey!

Ohje, erinnert mich an mich...bei mir ist es auch so wie bei dir mit dem verrauchten Raum usw... :( total nervig einfach...

Bei mir entzünden sich immer die Seitenstränge, bzw. sind immer entzündet morgens richtig dick rot geschwollen.

Also ich hab die Mandeln mit 17 rausbekommen vor 3 Jahren... und seitdem hat sich noch nicht wirklich viel gebessert. Ich muss sagen ich schaffe es seitdem meißtens ohne Antibiotika, zum Glück...aber trozdem, kaum gehts auf ne kältere Jahreszeit zu hab ichs wieder und dann andauernd :((

Also ich denke das Einzigste was da noch hilft ist ne Darmsanierung...habe bald nen Termin bei ner Heilpraktikerin die auf Pilze spezialisiert ist, ich denke nämlich mittlerweile das es das ist: Pilze! Damals musste ich nämlich auch ein Antibiotika nach dem anderen nehmen...und i.wann ist der Darm dann einfach kaputt.

Evtl. ist es bei dir ja auch so...!

Wenn du willst dann schau mal hier: [[http://www.candida-info.de/diagnosen/]]

Ja also die Polypen hab ich noch, aber vor nem Monat hab die die Nasenmuscheln verkleinert bekommen, Nasenscheidenwand begradigt und Nebenhöhlen gefenstert...

Und wie ist es bei dir?

sYtrawrbexrry1


Morgen, frohe Ostern :)

ohje, das hört sich echt nicht tolla n mit den Pilzen. Hast du damals wirklich soo viel Antibitotika nehmen müssen? Diese Ärzte ey -.- mal wollen se keins verschreiben und dann schmeißen die einem Sorte für Sorte hinterher :|N

Ich nehme das Zeug nicht soo oft. Hatte nur mal vor 3. Jahren eine richtig dicke NNHE und hab da 3 Sorten Antibiotika hintereinander eingenommen, weil das irgendwie nie so recht angeschlagen hat. Aber ich denke nicht, dass das bei mir der Fall sein wird.

Ich hab eine Freundin, bei der der Darm auch durch das Zeug kaputt gemacht wurde :-(

Polypen wurden mir glaub ich auch damals mit 6 entfernt. Kenn mich damit aber gar nicht aus :-/

Naja, ich hoffe dennoch, dass es bei dir doch nicht an Pilzen im Darmbereich liegen wird! Wünsche dir alles Gute! @:)

Atloha:90


Danke! Dir auch noch frohe Ostern!!

Ja also bevor ich die Mandeln rausbekam, hab ich manchmal 3-4 mal hintereinander nehmen müssen weil nie was richtig gegriffen hatte :( voll schlimm.

Aber was ich auch gemerkt habe, nachdem ich diese Gebärmutterhalskrebs Infung bekommen habe gings bei mir i.wie auch Bergab...:( ist aber jetzt auch schon so 3 Jahre rum her...aber seitdem war ich voll oft krank und alles. Finde das alles sehr komisch.

Jaja...so sind die Ärzte, und vorallem da wird einfach mal ausprobiert obs jetzt das Richtige ist oder nicht...statt mal nen Abstrich zu machen.

Das ist echt nicht ohne das Zeug... aber ich glaube ich muss es jetzt schon wieder nehmen, hab jetzt nämlich auch mal wieder ne Stirnhöhlenentzündung die einfach nicht weggehen will...1 Tag mal besser und am nächsten hab ich schon wieder was -.-

Wie ist es denn bei dir jetzt eigentlich, besser?

Brennt dir eigentlich auch manches Essen im Hals und so?

Naja ich hoffe ehrlich gesagt schon fast drauf...damit ich endlich mal wüsste was ich nur hab :( Ist zwar sehr schwer weg zu bekommen, aber ne Bekannte von mir hatte das auch, und hat es auch geschafft.

Vielen Dank, wünsche ich dir auch!!

l_una:loop


Hallo - hatte seit Jahren dasselbe Problem und hatte dies trotz Rennerei von Arzt zu Arzt nie in den Griff

bekommen. Euch muss ich ja nicht erklären, wie entnervend dies ist.

Antibiotika hat langfristig nie was genützt, im Gegenteil mein Magen/Darm - Bereich hat darauf mehr

als äußerst sensibel reagiert. Danach habe ich die ganzen homöopathischen Mittel durchgemacht - wie Globuli, Schüßler etc. -

kurzfristige Erfolge.

Durch Zufall habe ich einen erstklassigen Tip erhalten, der mir bis heute ausgezeichnet hilft.

Bei den ersten Anzeichen - wirklich sofort reagieren - nehme ich das Gurgelwasser vom sonnenmoor.at.

Interessant ist auch die grüne Broschüre dazu, weil da gehen einem die Lichter auf in Bezug auf

Pharmaindustrie. Ich verteufel dies nicht, aber wenn ich Mittel habe ohne Nebenwirkungen, die so effektiv

helfen, dann bevorzuge ich dies vor der Chemie - mit oft immensen Nebeneffekten.

Bin seither beschwerdefrei und freue mich des Lebens

in diesem Sinne

w%uerdseger]nere.dexn


Hör bitte auf mit den antibiotika-Teuelszeug-Mist-verfluchtes-unehrenhaft-genanntes-medikament

Das bringt dir nichts, siehst du doch. Und irgendwann packt es gar nicht mehr an.

Du musst dich schonen. Schön warm halten, viele Vitamine, ausgewogene, abwechslungsreiche Ernährung, viel Obst und Gemüste.

Salbeitee sollte dir auch helfen. Ein echtes Wundermittel. Das ist ein Medikament. Die Natur ist Medizin, chemisches ist i.d.R. nicht so gut und sollte nicht erste wahl sein.

Probiere das mal, es sollte besser werden.

Liebe Grüße, alles Gute und Gute Genesung @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH