» »

Termin zur Mandeloperation

mkauDsi0u077x1


will ich doch auch meinen :)^

@:)

N&icoLlettna11


Hallo kluz und alle anderen!

Also, ich möchte Dir mal ein bisschen Mut machen hier! Ich habe meine Mandeln am 4.3. rausbekommen, also vor 11 Tagen und mir geht es jetzt schon wieder sehr gut! Nicht jeder muss so eine Horrorgeschichte durchmachen, wie man sie hier im Forum ständig liest, nur leider ist es so, dass meistens nur die schreiben, die so was durchgemacht haben und nicht so sehr die, bei denen alles gut gelaufen ist.

Ich hab auch vor meiner Operation die Beiträge in diversen Foren gelesen und hab davon richtig Angst bekommen, aber im Endeffekt ist bei mir alles optimal gelaufen.

Das heißt nicht, dass ich keine Schmerzen hatte - Schmerzen sind nun einmal normal bei so einer OP. Aber sie waren erträglich und dauerten auch nicht allzu lange an.

Direkt nach der OP hatte ich noch kaum Schmerzen, weil da die Betäubungsmittel noch gewirkt haben. Aber danach hatte ich die ersten beiden Tage nach der OP relativ starke Schmerzen, die aber mit Schmerzmitteln schon erträglich waren. Außerdem hab ich immer wieder Eis zum Essen bekommen, das hilft auch ganz prima gegen die Schmerzen.

Ab dem 4. Tag nach der OP hab ich schon keine Schmerzmittel mehr genommen, ich fand, dass die Schmerzen auch ohne Mittelchen auszuhalten waren. Allerdings kann ich da auch Einiges wegstecken. Falls Du also sehr schmerzempfindlich bist, wie Du geschrieben hast, kannst Du auch weiterhin Medikamente gegen die Schmerzen nehmen. Ich habe außerdem noch Antibiotika (damit sich nichts entzündet) und Kortisontabletten bekommen, damit die Zunge abschwillt. An der Zunge hatte ich nämlich die meisten Schmerzen, da mit der leider nicht so fein umgegangen wird während der OP.

Die Tage darauf wurden die Schmerzen immer besser auszuhalten, es fühlte sich dann an wie eine "gewöhnliche Mandelentzündung" vom Schmerzniveau her. Seit 2 Tagen hab ich nur noch ein Kratzen im Hals, wie ganz leichte Halsschmerzen, aber das merk ich kaum noch.

Nachblutungen hatte ich überhaupt keine, aber ich hab mich auch sehr streng an alles gehalten, was der Arzt mir gesagt hatte, also erstmal nicht duschen (wenn überhaupt,dann mit relativ kaltem Wasser), viel Ruhe, viel Eis essen (ich hab 1 kg Vanilleeis an 2 Tagen verschlungen), nur sehr weiches oder flüssiges Essen (Suppe, weicher Zopf etc), kein Obst, nicht rauchen, kein Kaffee, kein Sport, keine körperliche Anstrengung usw.... dein Arzt wird Dir das ja bestimmt schon gesagt haben oder wird es Dir noch sagen.

Kurz gesagt: Die ersten Tage bestanden bei mir nur aus auf dem Sofa liegen und Suppe und Eis schlürfen. Das ist hart, aber für die Disziplin wird man dann auch belohnt.

Bei mir ist jedenfalls schon fast alles verheilt und ich darf auch jetzt schon wieder ganz normal alles essen, nur mit dem Sport warte ich noch ne Woche oder zwei.

Du siehst also, es geht auch anders - ohne Probleme. Lass Dich also nicht verrückt machen!

Und wenn Du noch Fragen hast, frag ruhig nach :)!

P.S. Ich muss noch dazu sagen, dass meine Mandeln per Laseroperation entfernt wurden. Nicht alle Ärzte bieten das an, weil manche auch gegen diese Methode sind, aber ich fand es auf jeden Fall gut und es gab keinerlei Komplikationen. Allerdings muss ich dafür einen Eigenanteil von 180€ berappen, aber das war es mir wert :).

kQluz


danke für die worte, in mom ruhig an die sache gehe. hoffe nur das schnell auf dam bin dann

Nricowlet(tax1


Kein Problem, mach ich doch gerne! :)

Ich weiß ja selbst, wie das ist, wenn man nur Schlimmes liest.

Bist Du im Moment wieder gesund oder hast Du immer noch mit einer Mandelentzündung zu kämpfen?

Wann ist genau Dein OP-Termin? Wird das bei Dir auch mit Laser gemacht oder noch nach der herkömmlichen Methode?

Also, ich bin jetzt schon wieder so gut wie auf dem Damm, nach 11 Tagen, ich kann wieder ganz normal einkaufen gehen, Hausarbeit erledigen etc etc.

Der Arzt hat mir gesagt, dass der Heilungsprozess insgesamt ca. 2-3 Wochen dauert, so lange sollte man also noch ein bisschen vorsichtig sein.

L/illyx06


Darf ich mal fragen wo du die Op mit den Laser machen lassen hast? Und ist das die sogenannte Coblationsmethode? Es gibt irgendwie auch noch eine Methode mit den Ultraschallskalbell.

N icoluetxta1


Hallo Lilly06!

Ich hab die Laser-Mandeloperation im Krankenhaus Marktoberdorf (Bayern/Allgäu) beim Dr. Dietrich machen lassen. Aber ich denke, mittlerweile gibt es in ganz Deutschland zahlreiche Ärzte, die diese Methode anbieten.

Soviel ich weiß, ist die Coblationsmethode wieder etwas anderes. Ich hab gerade etwas nachgelesen und da stand, dass das mit Ultraschall gemacht wird, so wie Du auch geschrieben hast. Also meiner Meinung nach müsste das dann noch eine weitere Methode sein, die anscheinend auch weniger Schmerzen und eine bessere Wundheilung als bei der herkömmlichen Methode mit sich bringen soll.

Mein Arzt hatte mir die aber nicht angeboten, deswegen weiß ich darüber leider nichts. Ich kann nur sagen, dass ich mit dem Laser vollstens zufrieden war. Würde ich jederzeit weiterempfehlen :)

kjluz


ja habe mir wieder eine eingefangen gehabt die klingt im mom wieder ganz guit ab. temrin habe ich 14.4. laut doc wird auf herkömmliche weise gemacht.

mjaus.i0077x1


oh...14.4.... später als ich...

dann müsste ich eig wieder raus sein ;-)

N2icol?ettax1


Hallo kluz!

Na, dann wünsche ich Dir erstmal eine gute Besserung! Hoffentlich bist Du bis zum OP-Termin dann wieder ganz gesund!

Du wirst sehen, wie schön hinterher das Gefühl ist, dass man nie mehr eine Mandelentzündung bekommen kann!

Bietet Dein Arzt keine Laser-OP an? Hast Du mal danach gefragt? Oder möchtest Du das gar nicht?

Mein Arzt hat mir gesagt, dass seiner Meinung nach die Schmerzen und das Risiko von Nachblutungen nach der herkömmlichen Methode größer sind.

Aber ich denke, selbst wenn es nach der herkömmlichen Methode gemacht wird, brauchst Du Dir nicht allzu große Sorgen machen, wenn Du Dich an alles hältst, was der Arzt Dir verordnet. Das Wichtigste ist einfach, dass man sich eine Weile schont und nichts "Falsches" isst. Dann wird das schon!

k|lxuz


danke nicoletta

Nsipcolextta1


Gerne :-)

kwluxz


woran liegt es eigentlich das man so lange auf termin warten muss und dies erst gemacht wird wenn es abgeklungen ist?

khluz


hallo ihr lieben,

so in 8 tgen ist es soweit. am do habe ich letzte gespräch mit hno. mo dann zum narkosearzt u mittwoch fliegen die dinger. mal gucken wie das so wohl wird

p?fa:d%finQdehrbElase


mir wurden die mandeln kurz vorm abi entfernt, hatte als kinder immerwieder anginen und auch als teenager öfter mit halsinfekten zu tun - teilweise auch verschleppt, was sich an meinen mandeln super nachvollziehen ließ. wurde dann ein dreviertel jahr mit ab (fast) jeden monat bis zur op "gedopt".

ich wurde gleich am nächsten morgen nach der aufnahme operiert und blieb ne woche drin, entgegen aller erwartungen hatte ich die op gut überstanden (meine eltern vermuteten ich könnte die narkose vielleicht nicht vertragen). die schmerzen danach gingen, alles war halt taub und irgendwie wund. hatte zum glück vollnarkose.

jedenfalls durfte ich die erste(n) stunde(n) nach der op meinen speichel nicht schlucken und sollte regelmäßig mit kamille spülen, hab ein kühlakku um den hals bekommen und durfte eis essen, ansonsten gabs die sogenannte frakturenkost die ersten tage, ab dem 3. oder 4. tag dann schon toastbrot zum frühstück und püriertes zum mittag.

schmerzmittel habe ich nur in der ersten nacht nach der op genommen, bzw. über den tropf bekommen. heilung lief einwandfrei und ich hatte auch danach nie wieder wirklich ärger mit dem hals, also keinen seitenstrangangina oder so.

ich drück dir die daumen, dass sollte eigentlich ein klacks sein oder wie man so schön sagt: das ist so ein routineeingriff, dass macht der pförtner ;-)

L'illyx06


Hallo Kluz,

ja nun ist es nicht mehr lange bei mir sind es auch nur noch 10 Tage war heute in der Klinik zum Narkosegespräch und zum Blutabnehmen.

Musst du einen Tag vorher rein oder am OP-Tag?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH