» »

Schleim Im Hals, geht nicht weg

Nqantxea hat die Diskussion gestartet


Hey.

Seit mhh vielleicht 6Monate bis zu 2 Jahren, hab ich durchgehend schleim im Hals.

Seit letztes Jahr Dezember hab ich es durchgehend das ich nur weg spucken könnte.

Ich habe es immer morgens gehabt, nach dem Zähne putzen ect. dann fings an und konnte durchgehend spucken.

Dann wars weg und abends fing es wieder dann an.

Letztes Jahr im November ungefähr hatte ich ne Grippe und dann auch schleim gehabt wo ich eine Nacht durchgemacht habe und 24stunden nur gespuckt habe, konnte das nicht mehr runter schlucken.

Nun hatte ich vor 3Wochen oder bissl länger eine Nasennebenhöhlenentzündung und nun hab ich immer noch schleim.

Das fängt morgens wieder an und muss ihn wieder weg spucken und dabei kommt schleim auch in der Nase und muss dann auch putzen.

Wenn ich draußen bin oder am Arbeiten bin, hab ich komischerweise kein Schleim mehr, das ich arbeiten kann ohne zu spucken.

(vielleicht weil mein Körper weiß, hier kann ich nicht spucken hier bin ich gezwungen, dass ich schlucken muss, oder so)

Naja und dann bin ich zu hause, und dann hab ich es wieder, vorallem Abends und das dauert dann bis tief in die Nacht bis es weg ist, oder ich so müde bin, das ich damit einschlafe.

Seit sehr vielen Jahren püutze ich eigentlich auch immer die Nase, sommer, Winter, immer, weil sie halt auch etwas läuft.

Als ich die Nebenhöhlenentzündung hatte, hatte ich so viel schleim, das ich kaum noch Luft bekam und Nachts plötzlich wach wurde und fast erstickte jedenfalls so ein gefühl gehabt habe, aber es war nichts, hab ruhig geatmet und der Anfall war weg.

Aber was kann das sein mit dem Schleim?

Und wie könnte ich es weg bekommen?

Da sist so nervig, Vorallem Nachts und meiner Beziehung tuts wahrscheinlich dann auch nicht so gut, wenn ich jede Nacht den schleim raus spucke.

Mfg, Nantea

Antworten
GBeor&ge198x0


Du hast es nur drinnen (habe den Text nur überflogen)? Klingt schwer nach Milbenallergie. Allergietest machen lassen. Bettwäsche entsprechend behandeln, ...

LOilxa


Der gleiche Gedanke kam mir auch ...

Wenn du eine Hausstaubmilbenallergie haben solltest, lass dir ein Merkblatt geben, worauf du achten musst.

Was mir spontan einfällt:

- Milbendichter Matratzenbezug (gibt's beim Versandhandel)

- keine Daunen oder andere natürliche Materialien in der Bettwäsche

- Bettwäsche einmal pro Woche waschen

- keine Vorhänge, keine Teppiche, keine Kleidung rumliegen lassen im Schlafzimmer

- keine "Staubfänger" im Schlafzimmer

- Fußboden täglich feucht wischen (am besten: lassen)

Am wichtigsten wäre aber jetzt erst einmal ein Allergietest, um feststellen zu lassen, ob die Hausstaubmilben tatsächlich die Übeltäter sind. @:)

N<azntea


Ahh ok.

Ja, das könnte natürlich auch sein.

Nur bei meinem Freund wenn ich da übers Wochenende übernachte, hab ich auch den Schleim und er hat auch eine neue Matratze seit knapp einem Halben Jahr.

Aber das wäre auch mal eine Idee, so einen Test zu machen:)

Dankeschön

G1e?orgex1980


Das hat nichts mit neu zu tun oder so. Milben sind quasi sofort überall. Sie ernähren sich von Deiner Haut, die abfällt (erneuert sich komplett alle 14 Tage). 80% des Hausstaubes besteht aus alter Haut, ist also Futter für die Fiecher. Die Matratze müsste wenn "encased" sein oder so ähnlich, d.h. in einem Plastik-Bezug eingeschlossen, damit keine Milben mehr durchkommen.

Es gibt verschiedene Milbenarten. Der Allergietest wird Aufschluss geben. Wie gesagt, die Tatsache, dass Du es nur drinnen hast, deutet ziemlich wahrscheinlich auf eine Milbenallergie hin.

PEetia


Stichworte, die dich interessieren könnten:

-Post-Nasal drip

-chronische Sinusitis

-Verspannungen, Globusgefühl (schau mal hier: [[http://www.koerpertherapie-zentrum.de/behandelbare-beschwerden/hals/kloss-im-hals.html)]]

Ich bin von dem gleichem betroffen und musste mir alle Informationen darüber selber besorgen, da meine Beschwerden von meinem HA auf psychische Ursachen abgeschoben wurden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH