» »

Wieder anfangen mit Antibiotika?

s9tr1awbe-rryx1


Sind deine Schwellungen wieder weg? :)*

Ja, die waren kurz nach dem Absetzen schnell wiedr verschwunden. Fand es jetzt auch nicht superunangenehm oder so, war halt nur stark am Jucken.

Zum Antibiogramm: Ich kann mich nicht erinnern, dass so etwas jemals bei mir gemacht wurde. Ich weiß noch, als ich einmal richtig krank war im März 2007, da habe ich 3 verschiedene AB hintereinander eingenommen, weil die ersten 2 nicht angeschlagen haben. Danach habe ich nur noch 2 oder 3x AB bekommen.

MZayaxna


Ich würde es mit Tonsiotren H Tabletten versuchen. Alle 15 Minuten eine unter der Zunge zergehen lassen. Davon gibt es keine allergische Reaktionen und es bringt sehr rasch Linderung

sXtrawOb4errxy1


ch würde es mit Tonsiotren H Tabletten versuchen.

Das ist homöopathisch, oder? Hab auch öfter mal bei Halsschemrzen Umckaloabo genommen. Das hat auch super gewirkt und mir ging es schnell besser. Aber das hilft nun auch überhaupt nicht mehr. Dolo Dobendan Lutschtabletten auch nicht mehr. Die haben mir früher auch immer so gut getan (schön den Schmerz betäubt) und nach 2,3 Pastillen waren die Halsschmerzen meistens auch passé. Doch es hilft wirklich gar nichts mehr :(

dNime^thyl7glxyoxim


Das mit dem Antibiogramm kommt wohl auf den Arzt an, seit ich bei Internisten bin (macht halt mehr Sinn, da ist das ein Aufwasch) wird das immer gemacht wenn was nicht anschlägt.

@ strawberry

Naja, Umckaloabo ist bei akuter Bronchitis^^

Versuchen kannst du Tonsipret, Meditonsin. Mal kein Antibiotikum.

d@imet/hyl{glyoxxim


Hast du mal Dobendan Cool probiert?

M'aya?na


Umckaloabo ist überhaupt nicht mit Tonsiotren vergleichbar. Und Tonsiotren wirklich alle 15 Minuten einnehmen, nicht wie beschrieben. Man kann weniger nehmen, wenn die Beschwerden nachlassen. Das merkt man schon von alleine....

s3trawbge^rry1


Hast du mal Dobendan Cool probiert?

Dobendan Cool zwar nicht, aber die anderen von Dobendan. Dolo D. hießen die ja mal, jetzt heißen die Dobendan Strepsils. Wie schon geschrieben, die haben wirklich supergut und schnell geholfen, aber mittlerweile tut sich da auch nix mehr. Ich trinke schon wwieder ununterbrochen Tee und lutsch alle möglichen Bonbons (Salbei, Menthol, Dolo D., der Hals soll ja immer schön befeuchtetw erden lt. Arzt).

Meditonsin habe ich früher auch mal probiert, fand Umckaloabo aber irgendwie besser. Immer, wenn eine Erkältung im Anmarsch war, nahm ich ein paar Mal Umckaloabo und die Erkältung konnte gar nicht mal "ausbrechen".

Umckaloabo ist überhaupt nicht mit Tonsiotren vergleichbar. Und Tonsiotren wirklich alle 15 Minuten einnehmen, nicht wie beschrieben. Man kann weniger nehmen, wenn die Beschwerden nachlassen. Das merkt man schon von alleine....

Ok, dann wäre das wriklich mal einen Versuch wert. Ich werds mir nachher mal in der Apotheke kaufen.

s@trawQberxry1


Hab mich ja noch gar nicht bedankt für die ganzen Tipps |-o Also: danke! @:)

Ich weiß nicht, ob ich es mir einbilde, oder ob die Halsschmerzen wirklich ein klitzekleinesbisschen weniger geworden sind, seit ich das Amoxicillin eingenommen habe... Sollte ich in den nächsten Stunden jedoch wieder Hautrötungen und Juckreiz bekommen, werde ich wohl wieder zu dem HNO-Arzt gehen -.-

Nkac htshasxe


die tonsiotren h sind wirklich toll :)^

mir haben die bei halsschmerzen auch sehr gut geholfen.

@:)

s"trawSberrxy1


ok, ich werde mir die dann gleich auch in der Apo holen! hoffentlich werden die die sofort dahaben! ohman, 60 Stck. kosten fast 8 €, aber was solls. solange die (hoffentlich) helfen, ists mir das wert! :-)

srtrqawb,e,rrTy1


ok, ich werde mir die dann gleich auch in der Apo holen! hoffentlich werden die die sofort dahaben! ohman, 60 Stck. kosten fast 8 €, aber was solls. solange die (hoffentlich) helfen, ists mir das wert! :-)

sOtrawEberxryx1


Huhu,

hab mir jetzt die Tonsiotren H gekauft. Werd jetzt mal alle 15 Min. eine unter der Zunge zergehen lassen.

Mich irritiert grad nur der "Gegenanzeigen-Teil" ind er PB. "Tonsiotren darf bei Überempfindlichkeit gegen Chrom und Quecksilber nicht angewendet werden." Ich bin aber allergisch gg. Quecksilber.

Aber das sind doch bestimmt sehr geringe Mengen in den kleinen Tabletten, oder?

SNabinUe Schw?artzkopxff


Hallo Strawberry1,

ich würde damit mal eine HNO-Klinik gehen, die haben andere Möglichkeiten wie ein Arzt.

Du könntest dir aber mal zur Immunabwehr stärken "Angocin-Tabletten" in der Apo kaufen. Die sind pflanzlich und auch bei Halsentzündungen gut.

Ich hab dieses Jahr eine Erklältung gehabt die ich über 8 Wochen nicht los bekam und die immer wieder neu anfing. erst mit den den Angocin-Tabletten hab ich es in Griff bekommen.

Aber auf jeden Fall geh damit mal in eine HNO-Klinik.

sgtraw<berxry1


Hey Sabine Schwartzkopff,

danke für den Tip mit den Angocin Tabletten. Wie lange hast du die genommen, bis es dir besser ging? Die gibts ja in allen möglichen Packungsgrößen und auch als Tropfen. Soll ich mir erstmal 50 Stk. bestellen, um zu testen, wie sie bei mir wirken?

Mkay;ana


zergehen lassen.

Mich irritiert grad nur der "Gegenanzeigen-Teil" ind er PB. "Tonsiotren darf bei Überempfindlichkeit gegen Chrom und Quecksilber nicht angewendet werden." Ich bin aber allergisch gg. Quecksilber.

In der Homöopathie wird oft mit dem geheilt, was es auslöst. Ich bin zum Beispiel gegen Bienenstiche allergisch. Was mir dann aber genau und am besten hilft, ist eben Apis (die Biene).

Bei Amalgamvergiftung wird auch gerne Mercuris zur Ausleitung benutzt. Und Quecksilber ist hier nur in D 8 enthalten. Das ist schon so verdünnt, kann mir nicht vorstellen, dass da was passieren soll.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH