» »

Blase innen an der Unterlippe entfernen - kennt das jemand?

Bxellaqdonnac87 hat die Diskussion gestartet


Heute war ich beim Arzt, weil ich schon seit über einem Jahr ein komisches Bläschen innen an der Unterlippe habe, das nicht weggeht. Der Arzt meinte, das könnte eine Vernarbung sein, als ich mir mal auf die Lippe gebissen habe. Von alleine geht es nicht weg. Jetzt hat mich der Arzt an den HNO-Arzt verwiesen, um das Bläschen (oder Narbe oder was auch immer) wegschneiden zu lassen. Ich kenne niemanden, der etwas vergleichbares schon hatte. Kennt das einer von euch bzw. hat Erfahrungen damit?

Danke im Voraus *:)

Antworten
BHelqlad'onnxa87


Hat das noch keiner erlebt? Ist echt wichtig!

B?elVlxadonnxa87


Hab noch was vergessen: Herpes oder so ist es definitiv nicht, der Arzt meinte, dagegen würden keine Salben und Ähnliches helfen.

B{ella+donnax87


:=o

BKelfladoOnna87


Eine Frage noch: Würdet ihr das auch wegmachen lassen? Der Arzt sagte, wenns nicht stört, kann es bleiben, schädlich ist es nicht. Bitte um Antwort.

M}aylana


Wenn es nicht stört, würde ich nichts machen lassen. Wahrscheinlich ist das Bläschen demnächst von allein wieder verschwunden.

Wird sicherlich Herpes sein. Diese Bläschen sind bei mir auch immer mal wieder feststellbar und verschwinden auch wieder. Mit Pyralvex bepinseln oder mit Propollistinktur betupfen. Das hilft recht gut.

BfellaNdonnxa87


Danke für die Antwort @:) Also ich hab echt schon viel probiert an Salben und Co. Und ich habe das schon seit über einem Jahr. Wahrscheinlich werde ich es entfernen lassen, habe nur ein bisschen Bammel, weil die Spritze zur Betäubung bestimmt in die Schleimhäute kommt.

GFrauaumsxel


Ich hatte auch mal so ein Bläschen, welches immer grösser wurde. Als es Bohnengrösse hatte, rannte ich voller Panik zum Hausarzt. Der nahm eine sterile Nadel und stach die Blase auf (tat nicht weh) und heraus kam so durchsichtiges, schleimiges Zeug.

Hausarzts Diagnose: Sie haben sich irgendwann in die Unterlippe gebissen und eine Speicheldrüse erwischt, die jetzt verrückt spielt. Durch die Vernarbung nach dem Zubiss ist der Ausgang der Drüse verwachsen. Die Blase kann wiederkommen, dann können Sie sie selber aufstechen. Irgendwann wird die Drüse einen neuen Ausgang schaffen.

So war es auch! Noch ein paarmal stach ich die Blase auf - bekam richtig Übung darin - und als ich Expertin im Blasenaufstechen war, brauchte ich mein Können nicht mehr: die Blase kam nicht wieder.

B5elladponxna87


Aufgestochen habe ich das Ding auch schon, aber das habe ich bitter bereut. Es kam zu einer Entzündung mit höllischen Schmerzen. Tagelang konnte ich kaum essen. Um den Eingriff werde ich wohl nicht drumrumkommen. Aber größer ist die Blase zum Glück nicht geworden.

mSai*siu9x1


Ich habe auch so etwas, tatsächlich von einem Sturz in meiner Kindheit . Es hat sich aber seitdem nicht bemerkbar gemacht , also werde ich es einfach dabei belassen .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH