» »

Mandelsteine sitzen fest

hh3bart_0x9 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich leide – wie bestimmt viele andere – unter diesen ekligen weißen Stippchen. Normalerweise konnte ich sie immer gut rauspuhlen oder rausquetschen. Jetzt ist es aber so, dass ich einen Stein in meiner rechten Mandel habe, den ich einfach nicht herauskriege. Ich sehe ihn auch nicht, kann ihn nur fühlen, aber alles gedrücke hilft nicht.. Ich merke am Geruch, dass einer festsitzt, komme aber einfach nicht ran. Das macht mich mittlerweile wahnsinnig.

Mein HNO hat mir nicht weiter geholfen.Hat jemand einen Tipp? Hilft Grapefruitsaft? ":/ :°(

Antworten
D3a8f{e=nxa


tja, einen Tipp kann ich dir leider nicht geben, denn ich hab das selbe problem an der linken mandel, das ding ist da, es kratzt und hab nen ekelhaften geschmack im mund, aber ich kann das teil einfach nicht herrausbekommen.

s5ampxle


akut weiß ich nichts – aber ich hatte da auch mal mit zu kämpfen (mandelsteine) nach einer mandelentzündung, mir hat ein apotheker geraten, ein mittel zur durchspülung und anregung der lymphen zu nehmen.

wenn ich mich recht erinnere, lymphdiaral, gibts rezeptfrei und ist homöopathisch, kannst also nicht falsch machen. *:)

dKiema@ndel


schon mal mit munddusche (leichteste stufe natuerlich und vorsicht) oder spritze (keine nadel) mit wasser oder aehnlichem probiert?

roederbesteck (sone art saugglocke)?

du sagst du merkst es am geruch, das kenne ich gut.

woran machst du den geruch fest? merkst du ihn wenn du mit dem finger draufrumdrueckst und daran riechst oder wie?

bist du der meinung oder bekommst du bestaetigt, dass dieser mandelstein zu mundgeruch fuehrt?

alles gute und ich hoffe du konntest ihn in der zwischenzeit loswerden...

t|his5joAjo


Also ich hab auch so meine Erfahrungen damit, bin 14 jahre alt und merkte schon im winter ein "fremndkörpergefühl" im hals, und einmal kam da so ein bröcken raus. Im April wurde dieses Fremdkörper gefühl immer schlimmer und ich ging mit meiner mutter zum hautarzt, der meinte das könnte etwas gefährliches in der speiseröhre sein, und ich wurde zuz untersuchungen in das Krankenhaus geschickt. Das resultat war eine woche stationär im Krankenhaus und kein resultat. Eine woche danach guckte ich mir meine mandeln im spiegel an. Da sah ich so ein weißes stückchen aus der mandel rauschauen, ich konn´te es mit dem Finger rausdrücken. NUn guckte ich im internet nach, und fand selber raus das ich wahrscheinlich mandelsteine hab, ich habe alles ausprobiert (auch munddusche) doch ews hat nichts gebracht. Heute habe ich ein Termin beim HNO. ICh hoffe das dieser arzt kompetent ist, ich habe da so meine zweifel nach einer woche sinnlosem krankenhaus aufenthalt, wo sich niemand meine mandeln geauer angeschaut hat. SIe meinbten nur das sie entzündet aussehen. Ausserdem habe ich seid dieser april woche schon schnupfen, und immer wieder schleim in der nacht, villeicht hängt das damit zusammen.

Ich hoffe sehr das der Hno mir weiter hilft, mandesteine sind für mich zur Dauerbelastung geworden

tChisjhoxjo


ich war beim Hno, und habe eine chronische mandelentründung, meine Mandeln werden jetzt operativ entfernt, ich habe ein bischen angst vor den schmerzen bin aber froh das die dinger endlich rauskommen

t^hishj)ojxo


ich war beim Hno, und habe eine chronische mandelentründung, meine Mandeln werden jetzt operativ entfernt, ich habe ein bischen angst vor den schmerzen bin aber froh das die dinger endlich rauskommen

h(al?ligpali!leo


Es gibt auch Mandeloperationen, die nur ein teilweise Entfernen der Mandel mit sich bringen. So ist es bei unserer Tochter gemacht worden. Man hat ein Teil des Gewebes mit einem Laserinstrument abgetragen. Der Laser hat die geöffneten Blutgefäße gleich wieder verschlossen. Der Eingriff war zwar in Vollnarkose, hat aber nur 20 min gedauert. Am nächsten Tag durfte sie nach Hause, hatte keine größeren Beschwerden. Donnerstags war die OP, Freitags nach Hause, Montags wieder im Kindergarten. Sie hatte nur etwas Schluckbeschwerden und Reizungen im Rachen, weil sie bei der Narkose intubiert worden ist. Frag vor dem Eingriff mal, was sie mit dir planen und warum und ob die Lasermethode nicht auch für die geeignete ist. Jedenfalls war bei unserem Kind von der etwas unangenehmeren OP, wie sie noch in meiner Kindheit in den 70/80er Jahren gemacht worden ist, nix mehr zu spüren.

Bei Fragen: gerne PN

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH