» »

Dauernd Nase und Ohren zu

DZLangxner hat die Diskussion gestartet


Hallo

habe folgendes Problem: Hatte eine Erkältung und diese wohl verschleppt. Daraus resultiere eine Nasennebenhöhlenentzündung. Diese wurde mit Antibiotika behandelt (Hausarzt). Jetzt sind dauernd meine Ohren dicht, mein Hausarzt meinte Tubenkatarrh und schickte mich zum HNO, dieser bestätigte die Diagnose. Soll 3 mal täglich Nasenspray nehmen und Druckausgleich probieren. Seit 2 Wochen geht das schon so. Mal ist ein Ohr dicht, mal zwei. Seit gestern ist auch meine Nase wieder zu. Mein HNO Arzt sagt das ist nicht so schlimm. Aber sind schon über 2 Wochen !

Hat jemand einen Rat ? ???

Gruss

Daniel

Antworten
FQra?uch%en1x0


Hallo

ich hab das Problem schon 10Wochen!Hab mich in einem andern Forum informiert,hier antwortet ja kaum einer, und man empfahl mir Kortiosn Spray. Lass ich mir jetzt verschreiben. Nimmst du noch Nasenspray?

D%La4ngnwer


WIE 10 Wochen ??? ? Was sagen die Ärtze ??? ?? Das gibt es doch nicht. Nasenspray nehme ich nicht mehr !

Hab morgen noch einen Termin bei einem anderen HNO, mal sehen !

ISt es SCH***

Grüße

Daniel

A1dzxriel


Hallo zusammen. *:)

Also...

Ich habe auch mal ne Nasennebenhöhlenentzündung verschleppt und mich ein gutes halbes Jahr mit zu-er Nase und juckenden Ohren und haste-jetzt-Schnupfen-oder-Allergie usw rum geplagt.

Hatte vom Hausarzt auch n Antibiotikum bekommen, dass aber nicht wirklich viel geholfen hat. Hab dazu auch noch Heuschnupfen und hab dann immer abwechselnd was gegen die Allergie genommen oder auch mal das "böse" Nasenspray. Aber so richtig dolle war das alles nicht.

Dann hab ich dann doch mal wieder den Weg zu meinem HNO gefunden. Nicht dass der mich nicht kennen würde. (hab ne chronische Kieferhöhlenentzündung in Form von Retentionszysten, rechts ist fast die ganze Höhle ausgefüllt) :=o

Der hat mir dann als erstes gesagt, dass das Antibiotikum, welches ich nehmen sollte, für den Popo war, weils bei Nasennebenhöhlenentzündung nicht wirkt. Weiß den Namen nicht mehr, war aber eins wo man nur 3 oder 4 Tage je eine Tablette nimmt.

Er hat mir sodann 4g Amoxicillin am Tag für 10 Tage verordnet. (das wird nach Gewicht berechnet. :=o )

Und das "böse" Nasenspray sollte ich auch 3 mal am Tag nehmen, damit das Sekret abfließen konnte. (Hatte übrigens keinen "richtigen" Schnupfen mehr zu der Zeit)

Zusätzlich bekam ich noch Aquacort-Nasenspray aufgeschrieben, welches ich auch schon parallel zu den anderen Medikamenten nehmen sollte. (Krieg aber in der Apotheke ein anderes Präparat. Krankenkassentechnisch. Ist das gleiche in grün. Kostet keine Zuzahlung)

Dieses Nasenspray enthält Budesonid. Das ist ein Glucocorticoid. (Achtung: Cortison. ]:D :-p )

Es hilft gegen allergischen Schnupfen und auch gegen Polypen in der Nase.

Ich schwöre auf dieses Nasenspray!!! Nehme 1mal am Tag je einen Sprühstoß in jedes Nasenloch.

Es dauert etwas bis es seine Wirkung entfaltet, also nicht gleich nach 2 Tagen dran geben, weils nix bringt.

Liebe Grüße. :-)

DlLangWnxer


Na da bin ich mal gespannt ! Gestern war meine Nase DICHT, aber wie ! Denke aber das kam weil sie kein "böses" Nasenspray mehr bekommt ! Heute ist es fast weg . Nur meine Ohren sind zu, BEIDE !!! :(v Das ist nervig. Aber vielleicht spült mir morgen der HNO ja mal meine "Löffel" aus :-p

Mein Hausarzt hat mir erst "AMOCLAV" verschrieben und der HNO dann "CLINDA-SAAR" !! Waren beide für den Popo :p>

pSeps


haste-jetzt-Schnupfen-oder-Allergie

Das denke ich mir jetzt auch seit Ostern. Die erste Zeit war es ganz schlimm, mir "fielen" ständig die Ohren zu und dazu hatte ich dann ganz schlimmen Schwindel. Ein AB habe ich nicht genommen sondern nur Nasic Nasenspray und ACC 600 ca. 2 Wochen lang, dann war wenigstens der Schwindel besser.

Seitdem habe ich aber jeden Tag mid. 1-2 mal eine total verstopfte Nase und die Ohren sind auch immer wieder mal zu. Mit Nase putzen bringe ich sie nicht frei, es kommt einfach nichts runter sie ist nur irgendwie dicht.

Da das jetzt schon so lange geht, habe ich mir jetzt einen Termin beim HNO vereinbart, mal sehen was der sagt.

juckenden Ohren

Was hat denn der Arzt dazu gesagt? Ich habe nämlich auch immer wieder mal ein starkes Jucken in den Ohren.

DbLanXgxner


Meine Ohren jucken nicht, höre nur nicht viel ! bin auf meinen Termin gespannt morgen ! Nimm nicht soviel BÖSES Nasenspray !!!!!

Meine es nur gut ! :)^

p\eps


Meine Ohren jucken nicht

Meine Frage war auch an Adzriel gerichtet. ;-)

Nimm nicht soviel BÖSES Nasenspray !!!!! Meine es nur gut ! :)^

Nehme es nur wenn's gar nicht anders geht, z.B. vor dem Schlafengehen und sonst vielleicht 1xtägl.

Ich hasse eigentlich Nasenspray, aber was soll ich machen wenn ich keine Luft mehr durch die Nase bekomme. :-/

F{rauschexn10


Der HNO sagt Paukenröhrchen wenn es mit dem Spray nicht besser wird, ansonsten Hörschaden wenn das Ohr immer zu ist. Hab mich hier erkundigt ob es schon jemand gemacht bekam, scheint aber nicht so..

A4nder%swelRtler


Anstatt böses Nasenspray, probiers mal mit ner Nasenspülung. Hatte vor ein paar Tagen eine Nasenscheidewandkorrektur und hab daher noch so Schienen in der Nase, die dafür sorgen, dass alles gescheit zusammenwächst. Prinzipiell kann ich trotz Schienen atmen, diese aber blockieren den Sekretabfluss, ergo sind Nase und Nebenhöhlen voller Rotze, und folglich Druck auf Ohren.

Habs dann damit probiert:

[[http://www.emser-presse.de/nasendusche.htm]]

Erhältlich in so ziemlich jeder Apotheke.

Glaub mir, ES GIBT NICHTS BESSERES

Der Kauf lohnt sich allein für schon für das Gefühl, wenn das kühle, leicht salzige Wasser durch deine Nasengänge plätschert und Sekret und Keime herauswäscht *schwärm*

Außerdem belastet das deine Nasenschleimhaut im Gegensatz zum Spray in keiner Weise.

p9epxs


Glaub mir, ES GIBT NICHTS BESSERES

Aber bestimmt was SCHÖNERES. ;-) Mich schüttelt es schon wenn ich nur daran denke.

AJndeyrsw3eltxler


Aber bestimmt was SCHÖNERES.

Was verstehst du denn unter "schöner"?

Mich schüttelt es schon wenn ich nur daran denke.

Jo, kann ich nachvollziehen, ging mir genauso bis ich es ausprobiert hatte.


Hab mir mal die Mühe gemacht Vor- und Nachteile aufzuschreiben:

Vorteile der Nasenspülung:

-Belastet Nasenschleimhaut nicht

-Wirkt antibakteriell (Salz)

-Macht Nase und Nebenhöhlen total frei

-Verlässlichkeit = 100%

-Auf Dauer wesentlich billiger als teures Nasenspray

Nachteile der Nasenspülung:

-Kann schon mal 5 Minuten in Anspruch nehmen

-Lediglich im eigenen Badezimmer einsetzbar

-nicht so stilvoll wie Nasenspray^^

pzepxs


Was verstehst du denn unter "schöner"?

Ich finde es schon widerlich wenn ich Nasenspray brauche.

Ich hatte schon mal einen Nasenspray nur mit Salzlösung (Gelomeer Nasenspray ??? ) aber der machte nicht wirklich frei.

Ist es denn soooo schlimm wenn man den (Nasic) nur 1 bis max. 2 mal am Tag benützt?

A0nde%rswe|ltlexr


Ist es denn soooo schlimm wenn man den (Nasic) nur 1 bis max. 2 mal am Tag benützt?

Ab einer Woche Benutzung wird die Nasenschleimhaut dauerhaft geschädigt, was Einbußen von Geschmacks- und Geruchssinn zur Folge hat. Vorallem aber ist die Nasenschleimhaut zum Schutz vor Krankheitserregern unerlässlich.

Du bezahlt quasi jede Nasenspraybenutzung mit deiner Nasenschleimhaut.

A-dmzrixel


Meine Frage war auch an Adzriel gerichtet. ;-)

@ peps

Huch! Völlig verpasst. |-o |-o |-o

Also, normalerweise jucken meine Ohren immer im Zusammenhang mit dem Heuschnupfen. Dann juckt der Gaumen, und die Ohren auch.

Der Gehörgang ist dann immer auch n bisschen feucht.

Hab das dann irgendwann mal dem HNO gesagt :=o und er hat sich das dann angeguckt. Hat wohl an sich mit der Allergie nix zu tun. Ist ne Art Gehörgangsreizung. Also des äußeren Gehörgangs. Hab nur vergessen ob trocken oder feucht. ":/

Er sagte, dass ich erstmal versuchen könne vorsichtig Melkfett im Gehörgang zu verteilen. Also ein bisschen, nicht alles ausfüllen. ;-) Das hat bei mir tatsächlich geholfen. Hatte das letztes Jahr in Zusammenhang mit dem Schnupfen-oder-nicht-Schnupfen fast immer und jetzt nur noch gaaanz selten. :-)


Der HNO sagt Paukenröhrchen wenn es mit dem Spray nicht besser wird, ansonsten Hörschaden wenn das Ohr immer zu ist. Hab mich hier erkundigt ob es schon jemand gemacht bekam, scheint aber nicht so..

@ Frauchen10

Also Paukenröhrchen kenne ich nur von kleinen Kindern. Wenn die oft Mittelohrentzündung haben oder so. Bin aber absolut kein Experte auf diesem Gebiet. Weiß das nur von dem Sohn einer Kollegin. Der hatte die mit 3 oder 4.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH