» »

Austrocknung durch Nasonex

bMadexl


gut und ich dachte das wäre von diesem Nasonex.. Kann denn eine trockene Schleimhaut nach 2 Jahren noch werden obwohl ich schon Nasonex genommen habe und oft pflege? Scheue mich vor iener OP, lese da nicht allzu gutes on (Nasenmuschelop). Schadet es wenn ich nur am we Nasenspray nehme und während der Woche nur pflege und das Spray dann weglasse?

b\adexl


@ Papula:

War zu diesem Zeitpunkt als ich das bekam schon 3 Monate weg von dem Nasenspray, d.h. die Nase müsste sich schon erholt haben und nur noch trocken gewesen sein...

AqdRzriexl


Schadet es wenn ich nur am we Nasenspray nehme und während der Woche nur pflege und das Spray dann weglasse?

@ badel

Es schadet nicht, aber es (Nasonex) wirkt dann nicht mehr richtig. Nasonex, oder andere glucokortikoid- oder cortisonhaltige Medikamente müssen regelmäßig eingenommen werden um richtig wirken zu können.

P?a%pula


Die Schleimhäute der Nase regenerieren sich sehr langsam. Deine werden sich noch nicht erholt haben. Wieso willst du denn nur am Wochenende Spray nehmen ??? Dann lass es doch ganz weg...

P/u(nica8x5


Also kann man von Nasonex nicht abhängig werden und damit auch nichts kaputt machen?! Aber wenns anders wär hätts mir der Arzt ja nich verschrieben denk ich mal... Er hat betont dass man Nasonex längerfristig anwenden MUSS, weil erst dann richtig wirkt...

bHad;el


Abhängig wird man auf keinen Fall. Was ich jetzt nur lauter im Internet gelesen habe und evtl bei mir festgestellt habe, dass es sehr austrocknet. Habe über 3 oder 4 Wochen morgens und abends je 1 Hub in jedes Nasenloch gesprüht. Und du? Seit wann?

b&adSexl


@ Punice:

Achso, wieso holst du das überhaupt, hast du ne Allergie?? Und wieso wurdest du operiert? Hat die OP was gebracht??

Ahdzrixel


Ich nehme ein ähnliches Nasenspray wie Nasonex, rund um's Jahr. Habe ausser Heuschnupfen (der sich bei mir auch mit ner "zu-en" Nase bemerkbar macht) auch ne chronische Kieferhöhlenentzündung in Form von Retentionszysten. Mein Nasenspray ist ausser für allergischen Schnupfen auch zur Behandlung von Polypen zugelassen und wirkt bei mir sehr gut! Nehme täglich morgens je einen Sprühstoß pro Nasenloch und das war's. Nebenwirkungen habe ich bei mir noch keine bemerkt. Ne trockene Nasenschleimhaut hab ich ohne das Spray auch. Ist sogar ohne das Spray schlimmer, durch die chronische Entzündung.

Also ich rede jetzt hier von glucokortikoid-haltigen Nasensprays, wie Nasonex, oder in meinem Fall Budes/Aquacort.

Abhängig, wie das "böse" Nasenspray, macht es glaub ich nicht. Wenn ich's aber weglasse kommen meine Symptome (hauptsächlich zu-e Nase) über kurz oder lang zurück.

P+u*nibcax85


Ich benutz es erst seit 1 Woche... Warum weiß ich nicht. Hab halt gemeint dass ich vor allem nachts keine Luft bekomme, also dass die Nase zu ist und morgens lauter so harter Dreck rauskommt. Dann hat er mir das verschrieben. Vll vermutet er eine Allergie?! Pollenallergie hab ich soweit ich weiß.

@ badel:

Schiefe Nasenscheidewand, Nasenmuscheln kleiner und "Schönheits-OP" gleich dazu: Höcker weg, Knorpel vom Ohr in den Nasenrücken, Grübchen an der Nasenspitze ausgeglichen usw. Na ja Nase sieht top aus aber wie gesagt, atme wie vorher. Aber sind noch Fäden drin...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH