» »

Ohren-, Kopf-, und Kieferschmerzen und Druck auf den Ohren

D6ayMaxr hat die Diskussion gestartet


Hallo,

sobald ich mich draußen etwas mehr Bewege und es draußen etwas kühler ist bekomme ich ganz starke Ohren- und Kieferschmerzen. Das führt dann nach einer Zeit zu Kopfschmerzen.

Das passiert immer wenn z.B die Ohren kalt werden und ich anfange zu Schwitzen (oder es mir einfach nur etwas warm wird) durch schnelles gehen, fahrrad fahren oder ähnliches.

Naja und obwohl es heute 17 Grad waren hatte ich mal wieder das gleiche Problem. Es fing schon nach einer halben Stunde auf dem Fahrrad an. Ohrenschmerzen und Kieferschmerzen. Naja, und nun sind starke Kopfschmerzen zurück geblieben und mich nervt es einfach tierisch...

Meine Mum erklärt das dadurch, dass ich so dünn sei und zu wenig Fettpolster meine Kiefer schützen würde... Aber ob ein paar Kilos mehr auch mein Problem lösen würden ist fraglich.

Will gerne mal außerhalb Sport treiben ohne nach kurzer Zeit diese Schmerzen zu bekommen...

Ich denke im Winter legt es sich etwas wenn ich Ohrschoner anziehe, aber heute bei 17 Grad? =/

Dazu kommt, dass ich wirklich öfter Druck auf den Ohren habe. Das verursacht auch andauernd Kopfschmerzen. Beim Ohrenarzt war alles okay. Sah alles gut aus und er konnte es sich auch nicht erklären.

Kennt jemand das Problem oder weiss woran es liegt?

Antworten
ajnkamxna


Hi DayMar,

seit wann hast Du das denn? Also mit Fett denke ich hat das nix zu tun, das setzt sich für gewöhnlich nicht an den Schläfen an ;-)

Überleg mal, hast Du das vielleicht seit einer Erkältung oder so?

Mir geht es auch so, wenn es kalt und/oder windig ist, und zwar seit ich vor vielen Jahren mal eine Erkältung in dem Bereich hatte (seit damals hab ich auch Tinnitus).

Bitte frag mich nicht wo, aber ich hab gelesen, dass es bestimmte Viren (o. waren es Bakterien?) sich nach einer Erkältung in den Schläfen, Kiefer festsetzen und bei Kälte/Wind wieder aktiv werden.

Lass das vielleicht mal von einer Energetikerin (Bioresonanz) austesten, ob Du Viren o. Bakterien hast, und Dir was verschreiben (meist homöopathische Mittel) die das ausleiten.

Good Luck,

Lisa

D7ayM^ar


Meinst Du?

Ich habe das schon seit vielen vielen Jahren das Problem. Ob ich solange iwelche Viren im Körper habe?

Hatte vor es bei meiner Hausärztin mal anzusprechen, die ist aber momentan im Urlaub.

Danke für Deinen Tipp.

Ist nämlich echt lästig!

aGnkamlna


Hey,

also ich weiß beim besten Willen nicht mehr, wo ich das gelesen hab. Erinnere mich aber daran, dass mir ein Arzt gesagt hat, dass man Viren, hat man sie mal, nicht wieder los wird. Der Körper lernt einfach damit umzugehen, nur wenn das Immunsystem geschwächt wird (zB. eben bei Wind und Kälte) brechen sie wieder aus. So ist es ja auch bei Leuten die Herpes haben, die kriegen die Fieberbläschen nur dann, wenn sie gerade eine Abwehrschwäche haben.

Meines Wissens nach kann man sie aber versuchen auszuleiten. Daher, wirklich am besten zu einem Arzt oder Heilpraktiker gehen, der das über Biofeedback/ Bioresonanz austesten kann. Der/die testet dann auch welches Mittel für Dich zum Ausleiten gut ist.

Zusäzlich kannst Du mal den Zapper von Dr. Clark googeln, der ist nicht billig, aber ich hab ihn mir vor Jahren gekauft, und kann nur sagen, dass ich sehr zufrieden bin.

Schieb jetzt bitte keine Panik. Solltest Du wirklich Viren oder Bakterien seit mehreren Jahren im Körper haben, dann hat der ja schon gelernt damit umzugehen. Du merkst eben nur diese Symptome, wenn Du Dich Wind und Wetter aussetzt.

Also, nur mit der Ruhe, und lass Dich von einem Arzt/ Heilpraktiker dazu beraten, der Dich gleich auch austestet.

Lg, Lisa

DvayMQar


Okay, super...

Echt vielen Dank für diesen heißen Tipp.

Ich werd mich erstmal die nächsten Tage zu meiner Hausärztin begeben und fragen, ob sie mich drauf testet.

Das wäre ja schon einmal eine Möglichkeit.

Bezüglich des Zappers, ich habe gelesen es sei ein Gerät das Viren abtöten könnte. Meinst Du es würde mir auch speziell gegen diese Bioresonanz helfen, falls ich das habe?

Wie funktioniert dieses Gerät?

Bekomme in den nächsten Tagen von meinem Schmerztherapeuten ein Gerät für meine chronischen Blasenbeschwerden (ständiges Brennen in der Harnröhre). Das funktioniert über Elektroschlägen, glaube ich. Ist der Zapper sowas ähnliches?

Danke und liebe Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH