» »

Gelähmtes Stimmband

F!unnFy_Sunnny hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute!

Seit einer Operation an meinem Hals, ist mein linkes Stimmband gelähmt.

Ich hatte einen gutartigen Tumor, der mit meinem linken Stimmbandnerv laut Ärzten "verwachsen" war. Sie mussten ihn entfernen und haben angeblich um den Nerv "herumgeschnitten".

Seither ist mein Stimmband gelähmt.

Das ist nun 4 Jahre her.

Ich wollt einmal Fragen, ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat.

Wie geht ihr damit um?

Gibt es in der Medizin Möglichkeiten einen gelähmten Nerv wieder "herzustellen"?

Lieb grüße

Antworten
s-türtmchUexn


Hallo Funny_Sunny,

also es gibt keine medikamentösen oder chirurgischen Möglichkeiten einen gelähmten Nerv wieder herzustellen. Man kann nur versuchen durch Stimmtherapie und evt Reizstrom, den Nerv wieder anzuregen. Allerdings stehen die Chancen nach 4 Jahren ehrlich gesagt nicht so gut. Aber vielleicht ist das Stimmband ja auch nicht vollständig gelähmt? Und wenn, in welcher Stellung ist es stehen geblieben? Vielleicht gibt es die Möglichkeit die Stimme so zu trainieren, dass das andere Stimmband sich dem gelähmten so weit annähert, dass doch ein besserer Stimmschluss ensteht.

Zur Abklärung dieser Fragen solltest du zu einem Phoniater gehen und untersuchen lassen ob tatsächlich gar keine Bewegung des gelähmten Stimmbandes möglich ist und wie sich das gesunde Stimmband verhält. Dann kannst du es nochmal mit Stimmtherapie versuchen. Ich empfehle dir eine/n Atem- Sprech- und Stimmlehrer/in, da sie ziemlich spezialisiert sind in Stimmtherapie, mehr als die Logopäden.

Viel Glüch und alles Gute,

stürmchen

FMunny_S7unny


Vielen Dank Stürmchen!

Mein Stimmband ist komplett gelähmt. Die Ärzte sagen auch, dass nach einem zweijährigen Stillstand des Stimmbandes

eine "Wiederbewegung" ausgeschlossen ist.

Mein Stimmband ist zum Glück in einer relativ "guten" Form stehengeblieben. Ich bekomme ausreichend Luft und kann ausreichend gut sprechen.

Ich habe mein funktionierendes Stimmband schon soweit trainiert, dass es näher zu dem gelähmten kommt (bis über die Hälfte)...

Ich wollte nur wissen, ob es mittlerweile medizinische fortschritte gibt, was "Nervenerneuerung" betrifft :(

Hatte da mal so einen Bericht gelesen...

Liebe Grüße

MlonaxFe


Ich hatte es ähnlich nach ner Schilddrüsen-OP, da ging bei einem Stimmband auch nichts mehr. Hab kaum nen Ton rausbekommen. Musste nach der Op auch gleich zur Logopädin. Hat drei Monate gedauert bis meine Stimme wieder kam. Die Bewegung des Stimmbandes hat sich wohl fast normalisiert, war Gott sei Dank doch nicht so schlimm wie es erst den Anschein hatte.........

Hvonig~taxu


Meine Mutter war einmal erblindet und der Sehnerv kaputt. Die Ärzte konnten nicht helfen. Austherapiert.

Ich bin homöopathisch bewandert und habe ihr über den Zeitraum von mehreren Wochen ein homöopathischen Mittel aus dem Augennerv unter die Haut im Nacken gequaddelt. Und siehe da, es funktionierte. Den Ärzten hängt heute noch die Kinnlade unten, weil es für sie unbegreiflich ist, dass meine Mutter wieder sehen kann.

Es gibt ein Mittel, was aus dem Stimmbandnerv hergestellt ist (Wala: Nervus laryngeus recurrens). Warum sollte das nicht auch hier helfen, dass sich der Nerv regeneriert?

Ich würde das doch einmal auf den Versuch ankommen lassen. Das Mittel müsste auch im Nackenbereich einfach nur unter die Haut gequaddelt werden. Ein HP oder naturheilkundlicher Arzt könnten das doch versuchen.

Ich würde die Firma Wala einmal kontaktieren, welcher Arzt oder HP in der Nähe mit den Mitteln arbeitet (wird wahrscheinlich ein anthroposophisch arbeitender Arzt sein) und dann – viel Glück.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH