» »

OP-Kleidung

MRorga@noeLVe%Faxy


Was mich aufregt sind die Leute, die bei Minieingriffen, die du sehr gut mit Teilnarkose machen kannst unbedingt eine Vollnarkose haben wollen. Oder die Schwangeren die erst eine Sectio ohne Indikation wollen und dafür dann auch noch eine Vollnarkose riskieren.

Mal ne blöde Frage: ist das deine Sache, ob die Leute das wollen, oder deren? Hast du Schaden dadurch? Nö. Ich mach das genauso, und wenn mir mal ein Braten in die Röhre kommt (was zu 98% nicht passiert), dann nur mit Sectio und VN.

E(hemaliger $Nut zer &(#x325731)


Geplante Sectios macht man nicht in Vollnarkose ;-)

MIoPrganpeLeFaxy


Bei uns im KH kann man wählen. Entweder normale Geburt, Sectio mit dieser Spinalanästhesie oder Sectio mit Vollnarkose ;-) Musst das nur vorher dort anmelden was du gerne hättest.

MXorganleLe"Fay


Also ich mein mit "bei uns im KH" die Krankenhäuser unserer Stadt. Die machen das alle.

Dtie<Kruexmi


Oder die Schwangeren die erst eine Sectio ohne Indikation wollen und dafür dann auch noch eine Vollnarkose riskieren

und die Kasse zahlt auch noch ohne Murren! Das ist wohl der einzige operative, medizinisch völlig unnötige Eingriff, den die Kassen klaglos übernehmen. Wieso eigentlich?

EYhemqalige]r Nuntzer (#3P2573x1)


Das weiß ich nicht ob die Kasse eine Sectio ohne Notwendigkeit zahlt ... ich denke das muss auf jeden Fall abgestimmt werden.

Moorg<a2neLcexFay


KK zahlt es definitiv. Alle Frauen in meiner Umgebung haben wahlweise Sectio mit VN machen lassen, und ich habe im KH selbst nachgefragt um mich zu informieren. Ich finde gut, dass es geht, die Geburtsschmerzen sollen ja ziemlich heftig sein.

E7hemali!ger NutzPer (}#325731)


Na ja nach der Sectio hat man deutlich länger Schmerzen .... da würde ich doch lieber 20h Wehen in Kauf nehmen als 14 Tage nicht richtig laufen. liegen und sitzen zu können ...

M.organe"LeFay


Das muss jeder einzelne selbst entscheiden :)z

Kann man ja auch...gottseidank.

M7or|gane~LeFxay


Das muss jeder einzelne selbst entscheiden :)z

Kann man ja auch...gottseidank.

EHrdbeezr-Engxel


Mal ne blöde Frage: ist das deine Sache, ob die Leute das wollen, oder deren? Hast du Schaden dadurch? Nö. Ich mach das genauso, und wenn mir mal ein Braten in die Röhre kommt (was zu 98% nicht passiert), dann nur mit Sectio und VN.

Den Schaden nicht, aber die Arbeit... Wenn ich ne Sectio nötig hätte würde ich die aber auf alle Fälle spinal machen lassen, das ist wesentlich weniger gefährlich für Schwangere als die Vollnarkose.

Ich finde aber schon allein die Vorstellung furchtbar, mein Kind neun Monate mit mir rumzutragen mich dann auf einen Tisch zu legen und es mir rausnehmen zu lassen ohne selbst etwas zu tun. Als ob man sich ne Pizza liefern lässt. Ich will mein Kind wenn es geht lieber selbst bekommen und danach auf dem Bauch liegen haben, als es nur kurz zu sehen und dann hauen Papa und Kind ab und ich bleib da auf dem Tisch liegen um genäht zu werden. Bzw ich hab ne Vollnarkose, wach auf und plötzlich ist ein Kind da zu dem ich dann im ersten Moment erstmal gar keinen Bezug hab.

Außerdem möchte ich meine ersten Tage mit dem Kind mit Freude verbringen und nicht mit Schmerzen im Bett liegen müssen.

EvrdbJeerv-Engxel


übrigens bekommen die Schwangeren die eine Wunschsektio haben eben einfach psychische Probleme Bescheinigt, dann zahlt die Kasse.

Als Gyn freut man sich wahrscheinlich über die Kaiserschnitte, schließlich gibts mehr Geld für weniger Zeitaufwand und wies der Frau danach geht kann einem ja recht egal sein.

AgnjaxKZ


Ich wurde am Mittwoch an der Nase operiert (Nasenscheidewand) und ich hatte nur einen weißen Kittel und ein grünes Häubchen auf. Keine Strümpfe..

DFieKrEuexmi


Als Gyn freut man sich wahrscheinlich über die Kaiserschnitte, schließlich gibts mehr Geld für weniger Zeitaufwand

das sehe ich anders. Klar gibts für einen Kaiserschnitt mehr Geld, aber die Kosten sind auch deutlich höher. der Anästhesist muss bezahlt werden vom Gyn, die Liegezet im Bett ist länger und somit auch die Stationskosten höher, es muss nach Standard ein Kinderarzt zu Gegen sein, da es nunmal so ist, dass per Kaiserschnitt geholte Kinder mehr Risiko auf AStmungsprobleme haben,als vaginal geborene. Insges. rechnet sich ein Kaiserschnitt schlechter als eine vag. Entbindung, und ich muss das wissen, ich mache Klinikmanagement in einer Frauenklinik.

Und wieso weniger Zeitaufwand? Bei der natürlichen Geburt hocht der Arzt doch nicht daneben, da kümmert sich die Hebamme um die Frau, der Doc kommt, wenn alles glatt läuft, in der letzten Phase, zum Abnabeln und Dammschnitt nähen vorbei.

und wies der Frau danach geht kann einem ja recht egal sein.

Blödsinn, bei Komplikationen ist der Azt sofort in der Haftung und eine Sectio birgt nunmal mehr Risiken.

M@oh


Hab mich bisher vor meiner Mandel-OP am 10.9. über die Narkose verrückt gemacht und die Schmerzen, aber jetzt hab ich die perfekte Ablenkung....muss dauernd nachdenken ob ich wenigstens so ne neckische Hose bekomme und nich nur den Kittel ":/ Haha, find ich gut!Ich liebe dieses Forum x:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH