» »

Plötzlich Druck im Ohr und Tinitus

Heub?l0i hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin Gestern Abend völlig beschwerdefrei ins Bett gegangen und heute früh mit Druck und Tinitus im linken Ohr aufgewacht.

Ich höre auf dem rechten Ohr fast garnichtsmehr, aber schon seitdem ich klein bin, dort habe ich keinen Tinitus oder Duck. Der Druck im linken Ohr hat im laufe des Tages nachgelassen und heute Morgen hat es immer im Ohr gepfiffen wenn sich jemand in meiner Nähe laut unterhalten hat. Mittlerweile hat sich das ganze ein bisschen beruhigt allerdings hab ich wenn ich das linke Ohr zuhalte immernoch Tinitus. Wenn alles still ist höre ich den nicht, nur wenn ich das Ohr zuhalte.

Ich habe schon im Internet gelesen das dass ganze mit einer Überlastung zusammenhängen kann, aber eigentlich hab ich mich in letzter Zeit keinem großen Lärm ausgesetzt und Gestern nicht mehr als sonst.

Soll ich erstmal nur Ohrenstöpsel rein machen damit sich das Ohr vllt wieder beruhigt oder ist das so unnormal, dass ich Morgen direkt zum Arzt gehen sollte?

Antworten
RGotbäEckchenx68


Hallo Hubli,

das könnte ein Hörsturz sein, der dringend behandelt werden sollte, damit dein Gehör nicht dauerhaft Schaden nimmt. Hausarzt oder HNO sind da die richtigen Adressen.

Also ab zum Arzt mit dir. Gute Besserung!

H3ublxi


Danke für den Tipp, war gerade beim HNO-Notdienst der hat nen Hörtest gemacht und ist alles noch in Ordnung. Wenn ich morgen noch den Tinitus habe soll ich nochmal hingehen, dann werden weitere Tests gemacht.

Da kann ich jetzt wenigstens einigermaßen beruhigt schlafen. :)

s?türmNc4hexn


Hallo,

das hab ich auch manchmal. Ich trinke dann ein großes Glas Wasser und nehme eine Aspirin. Die Blutgefäße im Innenohr sind teilweise so fein, dass gerade mal ein Blutplättchen durchpasst. Wenn das Blut zu dick ist, kann es zu pfeifen im Ohr kommen. Also, Blut immer schön frisch und flüssig halten. :)D

Liebe Grüße,

Hpublxi


So ich war heute nochmal zu einem ausgiebigen Hörtest und das linke Ohr funktioniert noch normal, das einzige was noch ist ist der Tinitus. Dafür habe ich heute auch Tabletten bekommen die das Blut etwas dünner machen. Ich habe mir erstmal vorgenommen die nächsten Tage einen Ohrenstöpsel zu tragen damit sich das Ohr beruhigt. Wie lange sollte ich denn das Ohr ca. "schonen", bis der Tinitus weg ist oder vorsichtshalber noch 1-2 Tage länger?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH