» »

Immernoch Halsweh :(

B[enny9x191


:)^

DHo?lxfin


Meinst du, diese Emsersalzpastillen wären auch schon gut, als Alternative zum Salzwasser gurgeln? Ansonsten müsste ich dann morgen nochmal in die Apotheke.

EveDallas: Das Emser Salz kommt aus Lagerstätten, die schon die alten Römer kannten. Dieses "Heilsalz" hat einen hohen Natron-Anteil, was die Übersäuerung der Schleimhäute ausgleicht. Ähnliche Eigenschaften besitzt das Himalaya-Salz, das es wesentlich preiswerter im Dro-Markt gibt.

Nur, meine Erfahrung ist, wenn der Hals richtig gerötet ist, verschlimmern sich beim Gurgeln mit Emser Salz noch die Symptome. Es ist zu durchgreifend! Mit dem nornmalen Kochsalz komme ich besser zurecht. Wenn es schlimm wird, fülle ich morgens eine Wasserflasche ab, damit ich unterwegs jede Stunde einmal gurgeln kann.

Empfehlenswert ist auch Dequonal-Spray aus der Apotheke. Der Sprühnebel kommt tiefer in den Hals als das Gurgelwasser. Der Eindruck ist sehr angenehm. Es bekämpft eine Vielzahl von Kranheitskeimen und wirkt sogar bei Mund-Soor, wenn sich also ein Pilz in der Mundhöhle breit gemacht hat, was nach einen Antibiotikum leicht passieren kann.

DSolxfin


Meinst du, diese Emsersalzpastillen wären auch schon gut, als Alternative zum Salzwasser gurgeln? Ansonsten müsste ich dann morgen nochmal in die Apotheke.

EveDallas: Das Emser Salz kommt aus Lagerstätten, die schon die alten Römer kannten. Dieses "Heilsalz" hat einen hohen Natron-Anteil, was die Übersäuerung der Schleimhäute ausgleicht. Ähnliche Eigenschaften besitzt das Himalaya-Salz, das es wesentlich preiswerter im Dro-Markt gibt.

Nur, meine Erfahrung ist, wenn der Hals richtig gerötet ist, verschlimmern sich beim Gurgeln mit Emser Salz noch die Symptome. Es ist zu durchgreifend! Mit dem nornmalen Kochsalz komme ich besser zurecht. Wenn es schlimm wird, fülle ich morgens eine Wasserflasche ab, damit ich unterwegs jede Stunde einmal gurgeln kann.

Empfehlenswert ist auch Dequonal-Spray aus der Apotheke. Der Sprühnebel kommt tiefer in den Hals als das Gurgelwasser. Der Eindruck ist sehr angenehm. Es bekämpft eine Vielzahl von Kranheitskeimen und wirkt sogar bei Mund-Soor, wenn sich also ein Pilz in der Mundhöhle breit gemacht hat, was nach einen Antibiotikum leicht passieren kann.

E3veDWallaxs


Hallo Dolfin,

danke für die hilfreiche Antwort :).

Ich war heute nochmal in der Apotheke und habe mir Emeukal-Bonbons (Eukalyptus) geholt und losen Salbeitee (zum gurgeln und trinken).

So ein Spray habe ich von Wick. Habe auch noch einen Rest Locabiosol, aber das fand ich immer so widerlich, da kam ich kaum gegen an :(. Meinst du das von Wick ist auch gut?

Zum Gurgeln habe ich Inspirol...

DUolHfin


@ EveDallas

Zum Lutschen würde ich dir Dolodobendan "grün" emfpehlen. Das ist ein gutes lokales Schmerzmittel. Ich habe zwangsweise schon vieles durchprobieren müssen. Die "roten" und "gelben" sind nicht empfehlenswert. Präparate von Wick zeigten bei mir leider gute Wirkung. Locabiosol ist ja auch nicht schlecht. So widerlich finde ich das garnicht ;-) Aber es ist recht teuer. Dequonal-Spray entfaltet als Pumpspray im Hals die gleiche Wirkung und kostet nur ein Drittel.

Zum Arzt musst du auf jeden Fall, wenn deine Stimme über längere Zeit heiser ist. Wie sehen denn Mandeln aus?

EFve-Dallxas


Also Dolodobendan hilft mir eigentlich gar nicht, das hab ich auch immer genommen. Jetzt hab ich noch Doritricin oder so ähnlich, die sind besser. Die betäuben auch etwas und schmecken besser :)

LEIDER gute Wirkung? Wie meinst du das? Meintest du vielleicht keine Wirkung? ;-D

Heiser bin ich nicht, zum Glück. Meine Mandeln sind okay, jedenfalls hat die Ärztin gestern nichts dazu gesagt.

DJolxfin


Oh wei, wenn schon Dolodobendan nicht wirkt, hat es dich wirklich hart erwischt. Wie lange hast du die Beschwerden schon?

LEIDER gute Wirkung? Wie meinst du das? Meintest du vielleicht keine Wirkung?

ja, so ungefähr! ;-)

Ein gutes Heilmittel ist die Küchenzwiebel. Mit Zwiebeln konnte ich hartnäckige Infektionen wegbekommen. Die ätherischen Wirkstoffe zählen zu den wirksamsten der Naturmedizin. Du gibst eine zerkleinerte Zwiebel auf ein Glas warmes Wasser. Nach einer Stunde kannst du damit gurgeln und das Wasser auch schlucken, damit untere Bereiche des Schlunds etwas abbekommen. Parallel dazu würde ich eine Heilung von innen heraus ankurbeln. Dazu müsstest du täglich eine halbe Zwiebel essen, in welcher Form auch immer. Das könnte etwa in Kombination mit einem Mettbrötchen sein. Ich hatte mich zu einer Pferdekur durchgerungen, indem ich die Zwiebel mit etwas Brot vor dem Schlucken möglichst lange kaute. Der Erfolg stellt sich aber nicht spontan ein. Jeden Tag wirst du dich ein bisschen besser fühlen *:)

Erv3eDallxas


Sind schon ein paar Wochen mit Unterbrechung nach Antibiotika... nach dem Sommerurlaub fings dann wieder an...

Das mit den Zwiebeln werde ich dann Montag auch mal probieren... eigentlich mag ich Zwiebeln... aber dann auch am besten auf Brot :).

Danke für die ganzen Tipps, ich hoffe, irgendwas wird helfen :(. Werde wohl heute Abend auch mal einen der Halswickel ausprobieren, die hier stehen:

[[http://www.praxis-widderich.de/Infos/Erkaeltung/Halswickel.htm]]

Nur erstmal nicht den mit Quark ;-D

EcveDaKll/aps


Mein Halsweh ist immernoch nicht weg... und total rot ist mein Rachen, habe gestern Abend und heute Morgen mal in den Spiegel geguckt :(.

Werde morgen nochmal zu meinem Hausarzt gehen, dann bekomm ich bestimmt nochmal Antibiotika. Das muss ja dann ein Stärkeres sein oder? Denn das andere hat ja nicht geholfen anscheinend...

Nochmal zu meiner Frage zur Allergie: Könnte es eine sein? Meine größte Angst wäre es, wenn es eine gegen Kaninchen oder Heu wäre... ich würde es nicht übers Herz bringen, meine Tiere abzugeben :°( :°( :°(

Aber andererseits: Wenn ich auf der Arbeit bin, wirds ja auch nicht besser, oder wenn ich draußen bin. Schlimmer wirds auch nicht, wenn ich meine Kaninchen anfasse oder das Gehege saubermache.

Zumal ich weder Schnupfen dabei habe, noch mir irgendwie die Augen tränen.... dann kanns doch eigentlich keine Allergie sein oder?

I?chhiexr1


So aus der Ferne schwer zu beurteilen. Könnte eine Allergie sein, würde ich alles testen lassen, auch die Ernährung, Fructose und Lactose. Hast Du auch Verspannungen?

In Frage käme auch eine Magen-Darm-Erkrankung, Schilddrüse oder ein Mangel.

Höchstwahrscheinlich ist es aber wirklich eine Allergie, weil es ja im Urlaub besser war.

Viele Grüße,

E/veDa:lxlas


Also eine Allergie schließt mein Arzt eigentlich aus, weil sonst zusätzlich noch andere Beschwerden da wären. Zumindest bei einer Tierhaar- oder Heuallergie. Zumal wirds ja auch nicht schlimmer, wenn ich in der Nähe der Tiere bin.

Im Urlaub wars wahrscheinlich besser, weil ich kurz vorher ja Antibiotika bekommen habe... meine Ernährung dort war ja auch nicht viel anders (habe Brot gegessen, Milchprodukte gegessen...).

Habe jetzt nochmal Tonsipret verschrieben bekommen (Locabiosol hilft bei mir nicht wirklich) und wenn das auch nicht hilft, soll ich nochmal zum HNO gehen.

Menno, so langsam hab ich aber die Nase voll davon :°(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH