» »

Ästhetische NK - schlechtes Ergebnis

ChentaxuHri19x79 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich hatte vor zweieinhalb Monaten eine Nasenkorrektur, meine römische Nase hätte dabei begradigt werden sollen.

Leider ist das Ergebnis mehr als schlecht, und zwar nicht nur wegen Schwellungen oder so (die sind schon ne ganze Weile weg), sondern weil die Knochen asymmetrisch operiert wurden.

Der rechte Knochen steht nämlich viel steiler als der linke (er steht auch deutlich fühlbar weiter raus), wodurch die Nase jetzt total schief aussieht, wie seitlich gebogen.

Und da wirklich das Knochengerüst falsch ist, besteht wohl auch keine Aussicht auf eine Verbesserung mehr.

Ich bin echt total fertig, hatte für die OP gespart und über 4500€ bezahlt, und jetzt bin ich mit meiner Nase viel unglücklicher als vorher.

Sie war zwar vorher auch nicht schön, aber zumindest mit einem sehr "normalen" Fehler, den viele haben, da finde ich eine schief operierte asymmetrische Nase viel schlimmer.

Außerdem ist es viel schwieriger damit klarzukommen eine künstlich verpfuschte Nase zu haben, als mit seiner natürlichen Nase unzufrieden zu sein, denn die habe ich eben als Teil von mir akzeptieren können.

Mein Operateur hat sich zwar zu einer Nachkorrektur bereiterklärt, aber eigentlich habe ich aus verschiedenen Gründen total das Vertrauen in ihn verloren (bereue es inzwischen auch sehr den Arzt nicht genauer ausgewählt zu haben, aber ich bin wohl viel zu unbedacht an die Sache rangegangen) und möchte mich echt nicht nochmal unter sein Messer legen.

Aber dafür, einen anderen Arzt für eine Nachkorrektur zu bezahlen, fehlt mir das Geld. So viel ich weiß hat man ja leider keinen Anspruch darauf, dass man bei einem schlechten Ergebnis sein Geld zurückbekommt, oder?

Ich habe mir schon überlegt, ob es vielleicht möglich sein könnte, irgendeine unktionale Korrekturnotwendigkeit feststellen zu lassen, so dass ich zumindest nur den ästhetischen Teil dazuzahlen müsste... Gibt es da eine Chance?

Außerdem habe ich aber überhaupt Angst vor einer weiteren Operation und auch davor, dass vielleicht alles nur noch schlimmer wird.

Ich wäre einfach an einem Erfahrungsaustausch mit Leuten interessiert, deren NK auch misssglückt ist, und ich bin für jeden Tip dankbar.

Antworten
A'ntich9ristx78


Hi :-),

deine Nasen OP ist erst 2,5 Monate her, da kannst du noch nicht von einem "Ergebnis" sprechen! Es dauert 6-12 Monate bis alle Schwellungen weg sind! Ich hatte auch eine Nasen OP vor 1 Monat, die linke Seite der Nase ist auch noch etwas dicker als die rechte Seite! Das sind alles noch Schwellungen!!! Mach dich deswegen nicht gleich verrückt! schau dir lieber das Profil von deiner Nase an, wenn das ok ist kann es nur noch besser werden! Du sagt du hattes eine "römische Nase" das bedeutet? Eine Hackennase?

C<entawurix1979


Hi!

Wie ich schon geschrieben habe sind es eben leider keine Schwellungen, sondern die Knochen stehen einfach falsch, und daran wird sich nichts mehr ändern. Das hat auch der Chirurg gesagt.

Ich wäre superglücklich wenn es nur Schwellungen wären und sich noch was verbessern würde und kann alle Leute hier, die sich über langandauernde Schwellungen ärgern, nur beneiden.

Ja, ich denke mal dass man es auch Hakennase nennt wie es bei mir aussah, eben kein richtiger Höcker auf der Nase sondern einfach sozusagen in die falsche Richtung gebogen.

j/oxw


Hi!

Versuche es doch mal bei Dr.Robbers!!

l0ara$25


kenne das Problem...

...auch sehr gut. Meine Nase wurde vor knapp einem Jahr operiert, danach war sie auch total schief und sah von vorne seitlich gebogen aus. Vor ca. 4 Monaten hatte ich dann eine Nachkorrekur, die auch rein gar nichts gebracht hat. Eigentlich müßte ich mich jetzt noch mal unters Messer legen, da ich mit meiner Nase, so wie so momentan ausschaut, total unglücklich bin. Aber ich habe Angst, daß eine erneute Nachkorrektur wieder nichts bringt oder es noch schlimmer macht. Ist ja auch außerdem immer ein ziemlicher Aufwand, so mit Urlaub nehmen und Anfahrt usw. Aber zu einem anderen Chirurgen kann ich auch nicht, da gehts mir wie Dir: kein Geld! :-(

C*enta%uri1x979


Hi Lara!

Hab dir eine Nachricht an deine mailbox geschickt.

ATnt$ichrixst78


@ Centauri1979

Ok wenn der Chirurg es selbst sagt das es keine "Schwellungen" mehr sind wird es wohl stimmen. Weil auch "Gewebe" Schwellung sehr "hard" sein können! Ich würde mich an deiner stelle nicht noch mal von diesem "Pfuscher/Metzger" operieren lassen! Versuch ihn lieber zu verklagen, so das du wenigstens dein Geld zurück bekommst! Du musst jetzt mind. 12 Monate warten bis du eine neue OP machen lassen kannst! Ist deine Nase immer noch "gebogen"? Ich hatte auch eine "gebogene" Hackennase, zum glück jetzt nicht mehr!

Ich persönlich kann euch Prof. Mang aus Lindau empfehlen. Die Gesamtkosten der Nasen OP ist leider nicht grade billig aber der Mang ist ein Prof, er operiert sein über 20 Jahren Nasen und das täglich!!! Er hat meine "entstellte" Nase gerettet!

Meine "erste" Nasen OP hatte ich auch bei einem "Pfuscher/Metzger" (Dr.Gloddek)... Ich kenne leute die schon 4 Nase OPs hintersich haben und das "Ergebnis" immer noch erschreckend ist... Wichtig! bei einer Nasen OP kann man kein "Geld" sparen!!! Lieber einmal "viel" zahlen als oft wenig und unglücklich mit einer enstellten Nase durchs Leben laufen...

Cvent?aurVi19x79


An Antichrist

Naja, viel gezahlt habe ich auch und tortzdem ist nix bei rausgekommen.

Und ich habe auch scon von Leuten gelesen, die finden, dass Mang ihre Nasen schlecht operiert hat. Denke das Risiko ist bei jedem Chirurgen vorhanden, wenn auch bei den erfahrenen vielleicht seltener was schief geht. Aber mein Arzt war auch erfahren...

Ich denke nicht, dass ich Erfolg damit haben könnte mein Geld von ihm zurückzufordern, schließlich steht das was ich habe als mögliche Komplikation im Aufklärungsbogen ("eventuell kann es zu einer Schiefstellung der knöchernen Nase kommen..."). Leider hat mein Arzt halt nur alle Risiken total runtergespielt ("alles kein Problem, da wird bestimmt nichts schiefgehen...").

Oder meinst du da hat man irgendeine Chance?

Also im Profil sieht meine Nase jetzt schon viel besser aus als vorher, von vorne aber halt umso schlimmer, da die beiden Seiten einfach ungleich sind. Und wenn ich es mir aussuchen könnte hätte ich lieber meine eigene zurück.

pJattHi


Re:ästhetische NK - schlechtes Ergebnis

Hallo Centauri1979,

ich habe zwar meine Nasenkorrektur noch vor mir (am 02.01.), bin also gespannt, wie mein Ergebnis wird.

Aber schau doch mal auf der Homepage der Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie Deutschland nach: [[http://www.dgac.de]]. Unter dem Link "Presse" gibt es einen Artikel vom 15.09.03 zu diesem Thema.

Diese Gesellschaft besitzt eine Gutachterkommission. Wenn Du so unzufrieden bist, nimm doch mit denen Kontakt auf, die können Dir vielleicht ein paar Tips zum Vorgehen geben.

Viel Erfolg und alles Gute.

Patti

A;ntichrxist78


@ Centauri1979

Das ist natürlich schlecht wenn es als mögliche Komplikation dargestellt wird. Wie deine Chancen sind weiss ich dann auch nicht. Prof. Mang hat die Risiken nicht runtergespielt! er hat mir direkt gesagt das er kein "Wunderheiler" ist und das nicht "alles" möglich ist! Ich würde an deiner stelle erst mal abwarten bis alle Schwellungen weg sind. Danach wenn dir das Ergebnis immer noch nicht gefallen sollte sprech mit dem Arzt noch mal und sprech mit anderen Patienten die er operiert hat!

s1pide[rspirxit


Re: ästhetische NK - schlechtes Ergebnis

mir geht es genauso... Meine HNO Ärztin hat mir die Klinik in Münster empfohlen...klar dass man dann auch denkt es wird gut...leider war es nicht so und nun sitz ich da. Meine Nase war schief, jetzt ist sie schief, oben zu breit und rechts und links auch auseinandergeganen, so dass es aussieht, als hätte ich dunkle ränder unter den Augen. Bin auch sehr unglücklich. Nachkorrektur wurde mir auch angeboten, aber wie du schon sagst...das Vertrauen ist einfach weg. Ich wusste nicht mal wer mich operiert. Habe denen einfach vertraut. Nach 2 Monaten sagte man mir dann, dass das aber nicht richtig sei...ich hätte doch eine viel schmalerer Nase gehabt....Ahhhhhhhhhhh und ich dachte das wären noch Schwellungen!!! Und dann begann der Horrortrip, ich habe nur noch geheult. Jetzt geht es wieder, aber glücklich bin ich trotzdem nicht und akzeptieren will ich es auch nicht, auf der anderen Seite stellt man sich die Frage, ob eine zweite OP das ganze wieder korregieren könnte. Hast du nun schon eine Entscheidung getroffen? Ich stelle mich mal bei Dr. Friedrich in Hamburg vor..mal sehen was der dazu sagt.

Uqnhap5pcyliexs


Hilfe

Hallo,

Ich bin der Ben 16 Jahre alt und total unglücklich über meine Nase,

da ein kleiner höcker aufzufinden ist.

Es nimmt mir einfach die Lust am Leben wenn ich an meine Nase denke, ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll.

Freunde und Bekannte finden meine Nase noch ganz Ok, von vorne sieht sie ganz normal aus.

Jedoch werde ich von meiner eigenen Mutter runtergemacht d.h (deine nase ist aber echt lang geworden...)

Dann hat sie mir Bilder aus meiner Kindheit gezeigt (10 Jahte alt war ich da..)

Auf den Bildern hatte ich eine echt perfekte Nase!

Ich bin echt so weit selbstmord zu machen, das mag sich vielleicht kindisch anhören, jedoch meine ich das tot ernst.

Ebenfalls habe ich den Anlauf beim Psychologen war genommen, jedoch ohne Erfolg.

Die wollen echt nur Geld abzocken, jedoch wurde mir gesagt das meine Nase noch im "grünen bereich" ist.

Das kotzt mich echt an, ich muss damit ja herumlaufen...

Und dann wurde mir an den kopf geschmissen das es bei einem Jungen ja überhaupt nicht so schlimm ist. Jedoch fühle ich mich damit nicht wohl, mein Traum ist es eine Nase zu haben, welche ohne Fehler ist d.h höckere draußen und ein kleines stück kleiner. (Man sagt mir ich bin perfektionist..)

Meine Muter hat selbst bestätigt das ich ein echt schönes gesicht habe, jedoch die nase es ein wenig "verunstaltet"...

Jedoch kann sie meine OP nicht finanzieren..

Und mein Vater hält das für schwachsinn!

Das Problem ist halt auch noch dazu das ich für mein Alter noch recht klein bin (kleinster aus der klasse)!

Und somit damals schon vermutet worden ist das ich wachstumstörung habe.

Somit kam in frage eine Harmonen Behandlung durchzuführen, jedoch lehnten wir ab, da dadurch 100% verschiedene körperteile wachsen und somit passieren könnte das ich eine größer nase, größerer kopf und dadurch sogar fett werden könnte, das garnichts mehr zuseinanderpasst

Ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll.. ich bin echt total am ende..

Der Psychologe hat mich garnicht ernst genommen; Vielleicht sollte ich einen Anlauf bei der AOK nehmen und schreiben das ich vielleicht nicht mehr wachse und somit meine nase nicht in mein gesicht passt.. Ob das dann bezahlt wird ?

Mein größter wunsch ist es eine schöne nase zu haben, welche in mein gesicht passt...

Momentan habe ich gerade 1600 € auf dem konto, jedoch ist das noch zu wenig, und mit 16 wird sicher noch keine OP durchgeführt

.. Meine Freunde sagen wenn ich mir meine Nase operiere das man danach immer mehr stellen im gesicht sucht die man sich dann korrihieren will.. das stimmt aber nicht.. ich möchte einfach nur eine hämmungslose nase.. und das mit 16 Jahren, warum wurde ich damit bestraft? Ich beneide die Leute die eine kleine nase haben, (wobei zu klein) in einem gesicht auch nicht so toll aus sieht..

Könnt ihr mir Ratschläge geben ?

Ich habe keine Lust mehr am Leben.. ich kann einfach nicht mehr

Unhappy

UsnhapWpyl{ies


Hilfe..

Ich würde mich sehr freuen wenn ihr mir tipps geben könnt oder mich per e-mail kontaktiert

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH