» »

Fremdkörpergefühl im Hals

uLrididum6x9 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen. Ich (m, 41) habe seit ca 1 1/2 Monaten ein Fremdkörpergefühl im Hals. Dies begann nachdem ich eine Kautablette schluckte (vorher natürlich gekauft) und seither ist es da, ab und zu gibts einzelne Tage wo es verschwunden ist, dann kommt es wieder, manchmal nur linksseitig (ca. auf der Höhe des Adamsapfels), dann manchmal breit, und und wieder tut es etwas weh aber eher selten. Vor ca. 3 Monaten wurde bei mir eine Schilddrüsenutnerfunktion festgestellt, hatte auch recht an Gewicht zugelegt, und bekam dann Tabletten die den Hormonspielgel ausgleichen sollten, vor knapp 1 Monat ging ich wie mit dem Arzt vereinbart zum Bluttest um zu schauen ob die Werte wieder gesunken sind, und alles war OK, bzw. auf Normalwert..

Schluckbeschwerden habe ich keine eher hin und wieder etwas Husten aber nicht das es nicht mehr aufhört . Wenn ich esse, sind die Beschwerden so gut wie weg, aber nach ca. 10 - 15 Minuten nach dem Essen kommt der Effekt wieder zurück. Gestern war ich beim Hausarzt (innere Medizin) und aufgrund meiner Symptome meinte er es kann nichts ernsthaftes sein, da bei uns in der Firma in einer anderen Abteilung ein Mann auch mit ca. 43 an Speiseröhrenkrebs gestorben ist, habe ich dementsprechend auch Angst, wobei mir der Arzt sagte da kommen einige andere Begleiterscheinungen dazu wie zb. Gewichtsabnahme die ich bemerken würde, Fieber, öfters Erbrechen nach dem Essen...Er meinte da bei der letzten Blutabnahme für die Überprüfung der Schilddrüse nichts zusätzliches festgestellt wurde, kann ich mich eigentlich beruhigen, wenn es wirklich sowas wäre hätte ich massive Probleme beim Essen, Trinken usw...was ja nicht der Fall ist, auch bin ich nicht heisser, ab und zu muss ich zwar wohl räuspern aber das ist pro Tag vielleicht 6-7 x der Fall in grösseren Abständen. Er meinte wenn es noch 2 Wochen andauern würde, würde er mich beim HNO Arzt anmelden zur Untersuchung, aber auch da sagte er mir schon das ich zu 99% sicher sein kann das nichts zum Vorschein kommen würde. Ich sagte ihm vor ca 4 Monaten hatte ich eine recht heftige Erkältung hatte so 2 Tage Halsschmerzen und dann ca. 7-8 Tage rauher Hals was sich dann soweit beruhigte, nun mein weiterer "Verdacht" könnte es eine nicht auskurierte Erkältung sein, das das verursacht? Nur frage ich mich wieso "wandert" es denn ab und zu? Heute ist es stark linksseitig kann sich aber in ein paar Stunden wieder ändern... Die Mandeln hab ich seit ich ca. 6 Jahre alt bin draussen, also die kommen nicht mehr in Frage...

Danke für Euer Rat und Erfahrungen ":/

uridium69

Antworten
u+rSidiumx69


Achtung: Korrektur: Meinte bei der Kautablette nicht gekauft (logisch hab ich die nicht geklaut ;-D ) sondern gekaut.

Lvilldi 777


Hallo uridium69

Deine Aussage : Wenn ich esse, sind die Beschwerden so gut wie weg, aber nach ca. 10 – 15 Minuten nach dem Essen kommt der Effekt wieder zurück.

Genau diese Aussage machte ich auch mal und ich rannte von Arzt zu Arzt .

Auch dieses Räuspern kenne ich , manchmal aber auch kurze Heiserkeit verbunden mit zähen Schleim im Bereich der Stimmbänder .

Nach über 2 Jahren sehe ich den Zusammenhang mit Lebensmitteln . Ich habe eine Nahrungsmittelallergie und vielleicht auch eine Histaminintolleranz .

Habe bald einen Termin in einer Allergieambulanz .

Achte mal darauf ob es nach bestimmten Essen oder Getränken bei Dir auch so ist .

L.G. Lilli

uAr(idieum6x9


Hmmm, das ist eine gute Frage, wie gesagt eigentlich vertraue ich meinem Hausarzt er meinte wenn es Krebs wäre oder ein Geschwür, dann hätte ich zwingend Begleiterscheinungen eben wie erwähnt extrems tarkes Abnehmen in kurzer Zeit, wenig Lust vor Essen, würde öfters blutiges Kot ausspucken, beim Essen bzw. Schlucken hätte man starke Schmerzen vorne bei der Brust was ja alles zum guten Glück nicht der Fall ist. Nur ist seltsam das es innert Tagen ziemlich zugenommen hat, bis vor wenigen Tagen habe ich es wohl gesprüt aber eher im Hintergrund war was da, aber konnte mehr oder wengier damit umgehen..Seit heute Mittag ca. 1 Std. nach dem Essen, war es wieder stark, nun wenn ich schlucke spüre ich es wieder beidseitig im Hals ich merke auch wenn ich Atme das da was ist, habe wie gesagt kein Problem mit Schlucken, also Essen, Trinken, Luft holen usw...Aber ich spüre da ist was, wie als ob ein Papier auf der ganzen Breite wäre, habe wenig Lust zum HNO Arzt zu gehen der da mit der Sonde in die Nase geht da es recht unangenehm sein kann, kitzeln ginge ja noch aber wenns dann "Würgeeffekte" gibt, oh nein..Aber der Hausarzt meinte zu 99% werde nichts rauskommen was auf was bösartiges hinweist. Wenn ich die Hand in die Versenkung des Hales halte, bzw. etwas reindrücke spühre ich es innen auch mometan ist es genau auf der Höhe des Adam Appels. Bisher habe ich nie Probleme gehabt mit dem Essen, also unverträglichkeit, Allergie usw....Weiss nicht ob nun die trockene Luft ev. den ganzen Effekt noch schlimmer macht, oder auch die Nerven ev. die Angst man hat was schlimmes. gestern Abend spührte ich den Effekt sogar auf der linken hinteren Teil der Zunge, was aber heute weg ist, dort hingegen habe ich das Gefühl das war der Puls oder rein nervlich..?! Zusätzlich habe ich heute noch einen art leichten Druckam Rücken auf der Hähe des Adam Appels, aber die Speiseröhre ist ja nicht dort hinten also muss es von der Wirbelsäule her stammen...Ich habe auch ab und zu Heiserkeit doer wie schon bereits erwähnt sicher mehrmals am Tag räuspern, musste grade jetzt räuspern. Merkst Du dann auch ein Effekt wenn Du ein und/oder ausatmest? Mir fällt besondern beim Einatmen auf, ausatmen nur ganz leicht das etwas da wäre...Es sei den ich hätte eine Verletzung die seit Monaten besteht und das alles auslöst...Aufgefallen war es nachdem ich diese Tabletten geschluckt habe es waren Wurmtabletten, dort musste ich 3 Stk. nacheinander kauen und schlucken (habe ich selbst gekauft), die nahm ich aber nur 2 x hintereinander bzw. mit 1 Woche Abstand und jetzt seit sicher 2 Monaten nicht mehr, da man diese nur kurzzeitig einnimmt, mekrwürdig ist das es manchmal linksseitig an einer kleinen Stelle brennt aber das auch nicht immer...Da werde ich nicht schlau draus, wenn ich Kopfschmerzen habe weiss ich hingegen es ist harmlos, oder Bauchschmerzen...Also wichtig ist mal das ich weiss es ist nicht lebensbedohlich und 2. wie kriegt man das weg....Aber wenn man sowas hat, glaubt man selbst den Ärtzen nicht man denkt wie können die wissen das es nicht bösartig oder kebsartig ist...Aber ich höre immer wieder Speisenröhrenkrebs ist eher selten, und meist in Kombination mit rauchen und/oder starken Alkoholkonsum, was bei mir ja beides nicht der Fall ist, ich gönne mir so am Wochenende 1 Bier und das wars auch schon..Andere alkoholhaltige Getränke kommen selten vor. Bin echt gespannt was bei Dir herauskommt....Hat der Arzt auch gesagt das Krebs auch ohne Test's ausgeschlossen werden kann? Lustig, jetzt gerade ist der Punkt rechts es "stört" beim schlucken jetzt grade rechts, und ausser etwas wenig Wasser habe ich seit ich diese Zeilen schreibe, nichts eingenommen...

LG uridium69

k:ayg?oe0x1


Ich denke, hier ist der HNO der richtige Ansprechpartner... :)z

uCridTium69


Ja schon nur wenn der Hausarzt sagt das sicherlich etwas gefährliches wie Krebs nicht in Frage kommt, schon rein vo nden Symptomen her, wie oben erwähnt kommen immer andere Symtome dazu...Was sicher abzuklären ist, ob ein Infekt oder ev. längerfristige "Beschädigung" vorliegt aus einer Verletzung heraus, die dauernd diese irriationen hervorruft...Oder sehe ich das falsch? Wenn's nicht bessert werde ich zum HNO Spezialisten gehen, aber mein Hausarzt meinte zu 99% werde da nichts hervorkommen wo ich mir ernsthafte Sorgen machen müsste....Hoffe er hat recht.. ???

kPa1yg>oxe01


Versuche es mal mit Panthenol Tabletten, die bekommst Du rezeptfrei in der Apotheke und lutscht sie 3 x täglich.

Ich hab bei solch hartnäckigen Sachen gute Erfahrung damit gemacht.

Gute Besserung! @:)

uxr3idiurm6x9


Ja danke, werde mir die Tabletten kaufen, und gleichzeitig einen Termin für nächste Woche beim HNO abmachen...Also heute habe ich etwas seltsames "beobachtet: Als ich aufstand (ca. 09.00 Uhr) bis ca. 12:00 war das Fremdkörpergefühl beim Schlucken so gut wie weg also wirklich spührte nichts mehr, von 1 Minute auf die andere war das üpliche Gefühl linkseitig wieder da, nach ca. 30 Minuten von 1 Sekunde auf die andere (nach dem Leerschlucken) war es auf der ganzen Breite vorhanden und recht stark....Nun alle sagen mir Krebs kann man ausschliessen, weil wenn sowas kommt und geht, dazu noch "wander" kann es nichts ernsthaftes sein, entweder eine "Verletzung" die nicht ausgehilt ist, und/oder eben Globusgefühl.... Und was ich gelesen habe das Patienten mit Krebs insbesondere Speiseröhrenkrebs meist weiter unten Probleme haben und dann nicht richtig das gegessene schlucken können, was ich ja nicht habe, kann ganz normal essen was ich will oder auch trinken, keine Probleme wie gesagt dort mildert sich der Effekt dann ziemlich bis danach, gehts wieder los... :°(

igssa<04


hallo !! hab das auch hin und wieder ich bin der meinung das kommt von der hws wenn verspannungen z.b .in diesem bereich vorliegen es ist genauso wie bei dir wenn ich was esse oder trinke ist es weg dann kommt hin und wieder mal halsschmerzen dazuz aber nur einseitig hab das schon viele jahre und ich hatte auch schon mrt's von kopf und hws und auch schon ne schildrüsen sonso alles o.b. meine freundin hatte monate lang einen "kloss im hals " ist von pontius bis pilatis und es urde nie etwas gefunden und bei ihr war es wenn sie kaugummi kaute alles weg ! dann war sie bei nem orthopäden und es lag an ihrer hws sie wurde eingerenkt und bekam manuelle therapie und ales war weg . schau doch mal unter verspannungen in der hws oder unter blockaden der hws – du wirst sicher dein beschwerdebild finden ! mach dir keinen kopf !!! lg isa

u ridi\um69


Hallo Issa04

Ja, ich habe einfach immer die Angst (viele sagen ich bin paranoid) das es Krebs sein kann, heute habe ich das Gewicht gemessen, und bin 79kg, am 9.11.2010 war ich 79.3, also rund 300g abgenommen, wobei wenn ich das lese, nehmen PAtienten mit Krebsbefund in einer Woche schon mal 4-5 kg ab wenn das stimmt zudem nehme ich ja die Schildrüsenhormone 0.1g da ich vorher eine Unterfunktion hatte (festgestellt ca. August 2010) und nahm dann laufend zu, d.h. damals war ich 81.3. Seltsamerweise schmerzt mir seit gestern auch der Nacken bzw. unterhalb dem Hals wo der Rücke beginnt, es äussert sich manchmal mit einem Stechen oder wenn man manchmal was gessen hat und etwas steckengeblieben ist, hat man den Eindruck es ist was da...Du meinst also auch wenn es wandert (hin und her oder ganze breite im Hals) oder dann weg ist und aufs mal wieder stärker usw...kann es kein Geschwür sein, (ein Kollege meinte wenn es das wäre wäre es bereits im Mittel,- Endstadium und hätte mal im Blut schon vor 2 Monaten festgestellt das da was nicht sauber ist und hätte noch manche andere Nebenerscheinungen....Hmmm ??? ":/

iWssa:0x4


ja auf alle fälle ich hatte es erst so vor 3 wochen denk da auch immer es kann was schlimmes sein aber!!!! da wär ich ja schon längst tod!!!!! ich hab es seit ach gott mindestens 4 jahren bei mir ist es aber noch schlimmer da ich noch vieles andere hab zb einen druck im linken ohr da war ich schon mindestens (damals) 4 HNO ärzten und dann war es meine hws also denk nicht das man alles darauf schieben kann aber glaub mir es war so bei mir auch wenn ich meinen kopf nach hinten nehm zum trinken denk ich ich schlucke auf einen seite gegen einen wiederstand !!! geh zum orthop. !!!! woher kommst du eigentlich ???

uSridBium6x9


Hi Issa04

Ich komme aus Bern (Schweiz)... Ist jetzt seltsam, heute Abend nach dem Abendessen hatte ich den Druck ganz linksseitig und spühre es auch auch beim Atmen wenig...Nun als ich grade die Zeilen am eintippen bin verlagert sich der Effekt wieder auf die gesamte Breite, (Schwergewichtig links nach wie vor) zudem brennt es links leicht wie es eine Verletzung wäre...Hoffe wirklich nicht das es ein "Geschwür" ist, wobei ein Geschwür brennt ja meist nicht sondern wächst wie ich mir haben sagen lassen, es ist nur seltsam das es damals mit dem Schlucken der Kautabletten begonnen hatte, damals für die 4-6 Wochen warens nur im Hintergrund aktiv, und störte mich nicht soo gross, aber nun ist es da und will nicht fort...Momentan fühlt es sich wirklich an als ob ich ganz wenig wie Halsschmerzen hätte, bin aber eigentlich nicht erkältet, hatte aber vor ca 3 Monaten eine heftige Erkältung mit 1 1/2 Tagen Halsschmerzen wos dann auch dort linksseitig schmertze aber kein Fremdkörpergefühl nichts einfach nur der Schmerz...Interessanterweise (ob's ein Zusammenhang hat oder nicht) wenn ich Niesreiz habe juckt es mich meist in der Nasenhäfte wo auch der "Kernpunkt" des Fremdkörper Gefühls mit momentan leichtem brennen liegt....Ich blick da nicht mehr durch...Ob da der HNO Arzt mit seinem Spiegel etwas sieht? Müsste doch oder? also ich meine von der Höhe her....

Ich bin schon dann mal froh wenn ich die Gewissheit habe es ist kein Krebs, aber eben wiederhole mich wohl zum xten Male o:) da wären ja noch Begleiterscheinungen mitdabei und schlucken kann ich problemlos...

zhotWty01


vom 13.11.10 21:36 im Faden Fremdkörpergefühl im Hals

Hi Issa04

Ich komme aus Bern (Schweiz)... Ist jetzt seltsam, heute Abend nach dem Abendessen hatte ich den Druck ganz linksseitig und spühre es auch auch beim Atmen wenig...Nun als ich grade die Zeilen am eintippen bin verlagert sich der Effekt wieder auf die gesamte Breite, (Schwergewichtig links nach wie vor) zudem brennt es links leicht wie es eine Verletzung wäre...Hoffe wirklich nicht das es ein "Geschwür" ist, wobei ein Geschwür brennt ja meist nicht sondern wächst wie ich mir haben sagen lassen, es ist nur seltsam das es damals mit dem Schlucken der Kautabletten begonnen hatte, damals für die 4-6 Wochen warens nur im Hintergrund aktiv, und störte mich nicht soo gross, aber nun ist es da und will nicht fort...Momentan fühlt es sich wirklich an als ob ich ganz wenig wie Halsschmerzen hätte, bin aber eigentlich nicht erkältet, hatte aber vor ca 3 Monaten eine heftige Erkältung mit 1 1/2 Tagen Halsschmerzen wos dann auch dort linksseitig schmertze aber kein Fremdkörpergefühl nichts einfach nur der Schmerz...Interessanterweise (ob's ein Zusammenhang hat oder nicht) wenn ich Niesreiz habe juckt es mich meist in der Nasenhäfte wo auch der "Kernpunkt" des Fremdkörper Gefühls mit momentan leichtem brennen liegt....Ich blick da nicht mehr durch...Ob da der HNO Arzt mit seinem Spiegel etwas sieht? Müsste doch oder? also ich meine von der Höhe her....

Ich bin schon dann mal froh wenn ich die Gewissheit habe es ist kein Krebs, aber eben wiederhole mich wohl zum xten Male o:) da wären ja noch Begleiterscheinungen mitdabei und schlucken kann ich problemlos...

Hallo Zusammen !

Bin gerade über Eure Beiträge gestolpert, obwohl ich was anderes suchte und sorry, dass ich mich einmische. Soll auch nur ein Hinweis sein und ich weiß nicht, ob das bei Euch nicht evtl. schon abgeklärt wurde, aber die genannten Beschwerden kenne ich von meiner Ma, die sich mehr als zwei Jahre damit rum quälte und nichts *bösartiges* oder sonstiges festgestellt wurde. Dann bekam ich ein Problem mit Bluthochdruck; hierfür natürlich Medikamente und beim Lesen des Beipackzettels (was ich eigentlich unterlasse, weil einem *schwindlig* dabei wird) genau darauf stieß, dass verschiedene Blutdruckmedikamente ein *Fremdkörpergefühl* im Hals/Rachen aufkommen lassen mit Begleiterscheinungen wie *Kratzgefühl*, Reizhusten (mal mehr, mal weniger) und solche Dinge. Hat vielleicht jemand von Euch mit dem Blutdruck Schwierigkeiten ? Könnte ja sein. Nun ja, durch einen Arztbesuch mit der Bitte um Medikamentenumstellung vergeht das Fremdkörpergefühl nebst sonstigen Begleiterscheinungen. Vielleicht wär dies ja eine Möglichkeit. Ansonsten gute Besserung.

z,otVty0x1


... bin neu hier, man merkt es wohl. Hab noch nicht so ganz raus, wie man einen neuen Beitrag schreibt und hab somit wohl einen vorherigen kopiert; sollte nicht sein, *tschuldigung*. ":/

u"ridVium69


Hmm, ja ich war ja am Dienstag beim HNO Spezialisten, dieser hat mich untersucht ging so mit einem ca. 25cm Stab rein, musste dann dauernd einatmen was mühsam war, und mal I mal O sagen, dann sagte er auch dort am "Hauptpunkt" wo ich es primär fühle sei nichts, musste vorher eine Tablette lutschen die den Hals etwas "beruhigte", und gab mir dann ein Medikament namens "Mydocalm" soll morgens, mittags und abends 1 davon nehmen was ich auch tue, er erklärte mir dann was ich habe sei auf Muskeln zurückzuführen wassowas auslösen kann, irgendwelche Nervenstränge die dort zusamenlaufen, fragte mich ob ich generell Rückenprobleme hätte, sagte ja seit schon gut 20 Jahren, aber das hier sei jetzt ganz neu dazugekommen sagte ich dann, und er sagte auch das kann von Nackenverpsannungen kommen und im schlimmten Falle "Druck" ausüben, das auch erklärt wieso das es binnnen 1 Minute dann beim nächsten Schlucken sich dann mehr ausbretet also ganze Halsröhre oder dann rechts usw.....Meist wache ich am morgen auf und es ist linnks, ich merks auch beim Atmen, aber er sagte ganz klar Krebs, Geschwüre kann man komplett ausschliessen, und weitere vertiefte Untersuchungen wie zb. Speiseröhre, Magen bringe nichts neues an den Tag. Auch er sagte wenns Krebs wäre, hätte ich noch ein paar Begleiterscheinungen die ich bereits oben wiederholt erwähnt habe, starke Gewichtsabnahme in sehr kurzer Zeit, Atemproblem, schmerzen beim Schlucken usw und dann wäre das Blutbild was vor ca. 5 Wochen genommen wurde bereits schon verändert, oder würden was anzeigen bzw. wäre nicht einwandfrei.

Hoffe er hat nun recht und es geht wieder weg...Da ich nun arbeitslos bin (jaja jetzt kommen alle und sagen sei nur die Sorgen), denke ich wohl mehr dran weil ich auch vermehrt zuhause bin, kann mich zwar gut ablenken aber dennoch denke ich vermehrt daran oder spätestens wenns dann mal wieder "stärker" spührbar ist, sage ich mir Mensch dasist mühsam und was ist das bloss...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH