» »

Abzess an den Mandeln?

K'ob:i30 hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle!

Seit gestern quälen mich mal wieder extreme Halsschmerzen. Allerdings nur einseitig und mit dicken schmerzhaften Lymphknoten auf dieser Seite. Leichtes Fieber und das Sprechen fällt sehr schwer, vom Lachen mal ganz abgesehen... Die Mandeln selbst sind allerdings kaum entzündet. Die gleichen Symptome hatte ich schon im April/Mai, wo ich mich dann 4 Wochen mit rumgeplagt habe. Erst ein starkes Antibiotikum hat dem ein Ende gemacht. Bis auf doch immer wieder kehrende leichte ziehende Schmerzen in diesem Bereich, wo Zahnarzt bzw. HNO keine Ursache für gefunden haben. Der HNO hat allerdings nur eine Ultraschalluntersuchung von den Lymphknoten gemacht, nicht tiefer geschaut... Da es jetzt wieder so extrem auftritt, bin ich etwas verunsichert und vermute jetzt doch so etwas ähnliches wie einen Abzess hinter den Mandeln, da der Schmerz doch sehr lokal auftritt, aber ausstrahlt über die ganze Seite. Mit Schmerztabletten kann ich die Schmerzen eindämmen, aber was passiert, wenn so ein Abzess nicht behandelt wird? Platzt er??

Will ja nicht unbedingt die Weihnachtstage im Krankenhaus verbringen...

Vielleicht hat ja schon jemand Erfahrungen mit solch einem Abzess und kann mir sagen, wie die Behandlungsmöglichkeiten aussehen?

Vielen Dank schon einmal!

Antworten
Rqegisna6x7


Hallo Kobi...

Im April 2000 war ich für 2,5 Tage im Krankenhaus wegen eines Abszesses in der Mandelnische. Aber da ich im November des Vorjahres die Mandeln herausgenommen bekam,hatte ich ein Abszess, wo die eine Mandel gesessen hatte. Die Schmerzen waren erst ein bisschen und wurden dann unerträglich. Nur auf der Seite, wo das Ding war, genau wie bei dir. Konnte auch gar nicht mehr richtig essen. Bin dann zum Notarzt und der stellte die Diagnose. Ab zum Krankenhaus und Antibiotikum oral und über die Vene. War echt heftig. Nachts hat es sich dann von selbst eröffnet, was aber nicht schlimm war. Am näächsten mOrgen mußte ich dann eine "Betäubungslolli" lutschen um die STelle zu betäuben, damit sie einen kleinen Schnitt nachträglich machen konnten um es richtig zu öffnen. Das ging sekundenschnell und dann konnte ich bald mit Antibiotika nach Hause.

Warte bitte nicht bis Heiligabend...denn wenn du so starke Schmerzen hast, dann ist vielleicht wirklich etwas da, was durch die Mandel verdeckt werden könnte. KLär es am besten heute noch oder spätestens Montag mit einem Arzt ab..........

Liebe Grüße Regina

KVoAbJi3x0


Hallo Regina!

Erst einmal Danke für Deinen Erfahrungsbericht! Es hilft schon sehr, wenn man sich bei jemanden Rat holen kann. Bin doch etwas verunsichert...

Da ich im Moment beruflich etwas im Stress bin und mir keine lange Auszeit gönnen kann, bin ich gestern nachmittag auch gleich zu meinem Hausarzt, der mir dann nach etwas Zögern auch ein Penicillin verschrieb. Die Schmerzen hatten sich innerhalb von 3 Stunden Stunden extrem verstärkt ( so kenne ich das nicht von einer Angina ) und Jedes Schlucken und Sprechen war eine Qual. Aber nachdem ich Ibuprofen 400 eingenommen habe, wurde es erträglicher. Ja und seitdem tut es zwar noch weh auf der Seite beim Schlucken und Sprechen und schnelle Bewegungen sowie dolle Umarmungen sind wegen der schmerzenden Lymphknoten auch nicht so möglich, aber es ist jetzt erträglich. Da ich auch kaum noch Fieber habe ( 37,6 °C ) habe ich auch noch nicht das penicillin genommen. Vielleicht ist es doch eine Seitenstrangangina ??? Habe nur keine Erfahrung damit...

Dazu muss ich schon sagen, dass ich mich vor jedem Eingriff im HNO-Bereich fürchte und wahrscheinlich auch einiges verdränge. Na ja jetzt haben wir Wochenende und wenn es so bleibt, "überlebe" ich die nächsten 2 Tage. Sollten die Schmerzen Montag immer noch so sein, muss ich wohl doch nochmal meinen DOC nerven ;-)

Konntest Du denn den Abzess bei Dir sehen? Und waren die Lymphknoten auch so (druck)empfindlich auf der Seite, so dass diese Schmerzen fast den Schmerz im Hals überdecken?

Würde mich sehr freuen, wenn Du Dich nochmal melden würdest!!!

Liebe Grüsse Kobi

REegiLnax67


@Kobi30

Hallo.

Sorry, aber an die Lymphknoten kann ich mich überhaupt nicht mehr erinnern. Sie reagieren ja meist immer auf eine Entzündung. Leider habe ich (familiär bedingt) öfter mit solchen Abszessen zu tun und im moment heilt gerade eines durch eine gute salbe ab. Aber der lymphknoten in der betreffenden leiste ist schon noch ziemlich geschwollen und tut weh bei berührung.

Richtig gesehen habe ich es nicht, nur dass es gelblich auf dieser mandelseite war und auf der anderen eben rot. Nur der hno kann das mit seinen geräten natürlich besser sehen und bei der diagnose war ich auch ziemlich geschockt. Hätte nicht mit sowas gerechnet, aber wußte ja, dass es keine angina sein kann...ohne mandeln.. ;-)

Hast du denn so oft eine angina, dass man dir auch schon nahe gelegt hat, dir die dinger entfernen zu lassen?

Ja, ich habe auch angst vor jedem eingriff, besonders im halsbereich. Das ist galube ich ganz normal. Aber es ist wriklich besser als mit den ständigen schmerzen herum zu laufen...durch die betäubung merkst du ja auch gar nichts. Wenn du zu empfindlich bist, dann kannst du auch bei der untersuchung ein betäubungsspary (das schmeckte irgendwie nach banane) geben lassen. Ist wie beim zahnarzt. Nach ein paar minuten ist alles taub...dann kann der arzt machen was er will und du merkst überhaupt nichts davon.

Nimmst du denn das penicillin jetzt? Das würde dir natürlich bei einem abszess auch helfen....aber wichtig ist, endlich abklären zu können, was es überhaupt ist, was dir diese starken schmerzen verursacht. Sonst mußt du am ende noch ins hospital... :-(

Gruß Regina

JJublamarixe


Hallo

Seit heute habe ich auch so ein Abzeß im Mund. Tut höllisch weh. War schon beim Notdienst nun muß ich morgen einen HNO-Arzt aufsuchen. Wünsche mir natürlich das die Medikamente wirken und ich vor einer op herkomme.Hat schon jemand erfahrung damit?Muß so ein Ding immer operativ entfernt werden?

Würde mich über Antworten freuen .

Gruß Julia

Nya;djfa1z17


Hallo julamarie

du hast gefragt ob so ein ding immer operativ entfernt werden muss, ich glaube nicht.ich hatte auch so einen abszess, bei mir war dann alles noch so entzündet und angeschwollen das es auf den kehlkpf gedrückt hat. Ich konnte nicht mehr reden, essen und trinken. will dir jetzt aber keine angst machen. ??? nachdem ich dann ne woche daheim war und nur antibiotika geschluckt hab und es mir wiedergut ging bin ich 1 Tag in die Schule. Dann kams doppelt so stark wieder. Mein Arzt hat mich dann ins Krankenhaus geschickt. Die ham des erst betäubt und dann aufgestochen. Dann ham se noch nen kleinen Schnitt gemacht und des ganze Eiter ausgesaugt. :-( Des tut aber nur e weng weh. Dann musste ich noch knapp ne Woche dort bleiben, da ham se des jeden früh wieder nachgespreizt und ausgesaugt und natürlich antibiotika gegeben. Aber vielleicht is es bei dir noch net so schlimm und du kriegst es nur mit antibiotika weg. Alles Gute Nadja

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH