» »

Stimmritzenkrampf/Laryngospasmus gefährlich oder nicht?

h]enrysxmum hat die Diskussion gestartet


Auf meiner Suche im Netz stoße ich auf doch sehr wiedersprüchliche Fakten. Mal heißt es, ein LS kann tödlich enden, woanders steht dass sich der Krampf durch Muskelentspannung spätesens bei Eintritt der Bewusstlosigkeit löst?

Antworten
h!enry;smBum


:=o

CCarolah68


Hallo henrysmum,

soweit ich weiß, ist es nicht lebensgefährlich. Bei mir war es immer so, dass der Krampf nachgelassen hat, wenn ich das Gefühl hatte, gleich ohnmächtig zu werden. Es gibt auch eine Selbsthilfegruppe: [[www.vcd-selbsthilfe.de/Einfuehrung/Wasistvcd_neu.html]]

LG

Carola

hAenryxsmum


Danke @:)

Ja bei mir hat es auch immer schnell nach gelassen, trotzdem hasse ich diese Anfälle!

C8aroxla68


..am schlimmsten war für mich, dass mich die Ärzte für hysterisch gehalten haben. Der erste, bei dem ich war, meinte, ich müsste zum Pschiater, der nächste hat mir dann einen Beruhigungstee verschrieben usw. Auslöser war bei mir damals ein sehr heftiger Keuchhusten und die Laryngospasmen hatte ich 3 Monate lang jede Nacht. Am Anfang hatte ich ziemliche Angst, später habe ich zwar gemerkt, dass man offensichtlich nicht erstickt aber ich war völlig fertig.

Wie lange hast Du das schon und weißt Du, woher es kommt?

LG

Carola

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH