» »

Gehör durch einen Schrei beschädigt!?

qIwastxi hat die Diskussion gestartet


Gerade hat mich mich ein Freund, er stand ca. Meter von mir weg, SEHR laut angeschrien, es tat wirklich in den Ohren weh. Kann das Gehör durch einen solchen, nur sekundenlangen, Schrei beschädigt werden? Habe ziemliche Angst vor einem Hörschaden, bin Musiker und schätze mein Gehör sehr...Danke für Antworten!

Antworten
qkwa9sti


"2 Meter" sollte es heißen

s|türjmxchen


Nein, dadurch kann dein gehör nicht geschädigt worden sein. Nach länger andauerndem Lärm, z.B. einem Rockkonzert, kann es sein, dass sich die Schalleitenden Härchen im Innenohr abknicken. Man merkt das dann daran, dass man sich nach dem Konzert plötzlich ganz taub fühlt, wenn man in normaler Lautstärke redet. Aber selbst dann, richten sich die Härchen nach kurzer zeit wieder auf und nehmen ihre Arbeit wieder auf. Wenn sie abgeknickt bleiben, muss schon extremer Lärm, Druck oder lnge andauernder Lärm eingewirkt Haben. Eineinziger menschlicher Schrei kann das nicht bewirken.

Falls du jetzt hörprobleme hast oder ein Tinnitus im Ohr, wird das wohl eher durch den Stress ausgelöst worden sein, den du in dieser Situation empfindest. Also: locker bleiben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH