» »

Starke Halsschmerzen bis zu den Ohren, blutiger Schleim

f~ellXiWremix hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Med1-Community,

Ersteinmal hoffe ich, dass ich überhaupt im richtigen Thread bin.

Vorgeschichte zum Problem:

Vorgestern Abend fing es an: Ich habe gemerkt, dass mein Hals anfängt weh zu tun. Meine Hände waren sehr kalt und meine Nase fing leicht an zu laufen. Die Nacht darauf war unbeschreiblich "scheiße" (sorry, aber anders kann man es nicht beschreiben..). Nicht einmal die Augen zu gemacht und am Morgen (06:00) mit Kopfschmerzen, Kreislaufproblemen und Übelkeitproblemen aufgemacht. Gestern lag ich dann nur auf dem Bett, habe heiße Zitrone getrunken und Ibuprofen sowie Gylomytol Forte (richtig geschrieben??) genommen. Hatte auch Fieber, bin aber noch nicht zum Arzt. Nun ja: Jetzt bin ich heute morgen aufgewacht und hatte aufeinmal keine Kopfschmerz, Bauchschmerz, Kreislauf oder Übelkeitsproblemen. Das Fieber war weg und alles scheint wieder prima zu sein..

Jetzt zum eigentlichen Problem:

Die Halsschmerzen sind kaum aushaltbar. Der Schleim ist blutig und der Schmerz, den ich beim schlucken empfinde, geht bis in beide Ohren rein. Was ist da los? Info: Habe keine Mandeln mehr!

Bin noch am überlegen ob ich heute zum Arzt gehen soll oder auf "Omas Tipps" (aus Internetforen :)z) vertrauen soll. Wenn ja, gibt mir doch bitte Tipps wie ich die Halsschmerzen auch ohne Arzt wegbekomme!!

Mit ganz lieben Grüßen,

felliremix

Antworten
Ethe-malige'r Nutzuer (d#+41790x3)


Hört sich nach ner starken Halsentzündung an, ich persönlich würde schon den Arzt aufsuchen.

Zum Lutschen kann ich ansonsten Halstabletten mit Island-Moos empfehlen.

Gute Besserung!

bcerk#el


Da würde ich eher sofort zum Arzt gehen, wenn die Schmerzen schon kaum aushaltbar sind und bis in die Ohren geht.

Gute Besserung!

nFu\ncdu`lixe


Schon zum Arzt gehen. Der kann Dich medikamentös richtig einstellen. Gute Besserung!

faelTl_irqemxix


Okay, danke für die beiden Antworten!

Werde dann wohl den Arzt aufsuchen, doch die Frage ist doch:

Was kann er mir (bis auf Antibiotika) verschreiben, was ich nicht von euch erfahren kann?

Okay, er kann mir sagen, was ich habe, aber es sollte doch auch Hausmittel geben, die funktionieren?

Würde mich über mehr Antworten freuen! :[

fielli;remixx


drei* ;-)

R=ajanxi


Könnte eine so genannte Seitenstrang-Angina sein, die soll wirklich extrem schmerzhaft sein. Aber mit dem Blutigen Schleim, hmm keine Ahnung, geh am besten zum Arzt, ich würde bei blutigen Geschichten nicht mehr versuchen mit Hausmittelchen rumzuexperimentieren.

nLundYuMlie


Und sellbst wenn Du dadurch "nur" das Antibiotikum bekommst ist das eine ganze Menge wert. Klingt nicht wie eine stink normale Erkältung. Damit würde ich auch nicht zum Arzt gehen. Aber mit blutigem Schleim und kaum ertragbaren Schmerzen ist nicht zu spaßen. Und die guten alten Mittel wie Tee etc. sind ja nicht schädlich, werden bei einer extremeren Erkrankung aber nicht wirklich Abhilfe schaffen. Also, auf zum Arzt und alles Gute Dir @:)

fQellihremxix


Habe gerade einen Termin für heute Nachmittag abgemacht.

Bin dann mal gespannt.

Übrigens: Wenn ich sitze (wie jetzt am PC) sind die Schmerzen nicht so stark, als wenn ich liege. Hm, sehr komisch.

Vielen Dank an alle!! Werde euch auf dem laufenden halten. :)^

f$ellyiremix


So, also wie oben schon genannt, habe ich einen Termin für heute abgemacht.

Als ich grad in den Spiegel sah, sah ich, dass ein Äderchen geplatzt ist.

Hat das was mit dem Husten zu tun oder so?!

f}elliHremixx


Hallo liebe Community!

War also heute Abend beim Arzt.

Er hat mir nichts verschrieben.

Er meinte, ich sollte doch bitte nur weiterhin Ibuprofen nehmen.

Es wäre ein Virus, daher ist Antibiotika suboptimal.

Naja, meine Halsschmerzen sind dadurch nur für eine bestimmte Zeit weg.

Also, jetzt könnt ihr mir ja eure Hausrezepte geben..

HER DAMIT! ;-)

Gruß :-)

S)te*ph-B0ounxty


%-| ...ich liebe unser Gesundheitssystem.... (Ironie wieder aus)

...Klar... wir haben nicht nur Monats- und Quartalsende, nein auch noch Jahresende... die Budgettöpfe sind erschöpft, da macht es sich der Arzt anscheinend leicht...

Gegen Deine Halsentzündung kann ich Dir nur Umckaloabo Tropfen empfehlen - das ist ein pflanzliches Antibiotikum, welches mir gut geholfen hat.

:)*

Z~in^a 5


Es wäre ein Virus, daher ist Antibiotika suboptimal.

Da hat er aber nunmal recht!

S~te'ph-B0ouxnty


Ich finde es immer sehr wenig zufriedenstellend, wenn ich mit "da müssen wir mal abwarten" aus einer Arztpraxis entlassen werde. Da hat man dann nicht selten knapp 1-2 Stunden im bazillenverseuchten Wartezimmer verbracht und ist nach 5 Minuten aus dem Behandlungszimmer wieder draussen. Und das schlimme daran: man ist genauso schlau wie zuvor...

Z-inaU 35


@ Steph-Bounty

Gegen Deine Halsentzündung kann ich Dir nur Umckaloabo Tropfen empfehlen

die sind doch aber eher gegen Bronchitis, oder?

@ felliremix

Meditonsin-Tropfen, evtl auch zusätzlich Metavirulent. Meditonsin jede Stunde einnehmen, rechtzeitig genommen bringen sie das ganze in 1 Tag zum verschwinden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH