» »

Dauerhafte, leicht Heiserkeit in Form (´belegte´, raue Stimme)

WNoykxe hat die Diskussion gestartet


Guten Abend zusammen,

ich bin neu hier im Forum und bräuchte eure Hilfe!

Erstmal zu mir: männlich, 30 Jahre, Nichtraucher, kein Alkohol, unanfällig für Infekte

Mein mom. Problem ist meine Stimme, welche ich seit einigen Wochen nicht mehr zu 100% herbekomme.

Ich hatte Anf. Dezember (3.12.) eine leichte Erkältung (leichter Schnupfen, belegte raue Stimme (keine Halsschmerzen)). Die ganze Sache zog sich mit den Symptome bis Mitte Dezember hin.

Am 13.12. war ich dann beim Hausarzt, welcher den Rachen und die Lunge kontrollierte – war aber alles in Ordnung. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich als Probleme hauptsächliche die belegte, raue Stimme und etwas Schnupfen.

Mein Hausarzt sagte dann es käme von einem Infekt und dauert (vorallem bei der Jahreszeit).

Am 17.12. war dann die Stimme wieder etwas schlechter und besserte sich dann im Lauf des Tages.

Der Schnupfen wurde dann deutlich besser aber die Stimme blieb weiterhin belegt und rau – das komisch daran mehr besser, mal schlechter.

Ich konnte und kann es auch mom. nicht eingrenzen, mal ist es nach längerem Aufenthalt in der Kälte besser, mal schlechter.

Wenn ich die Stimme schone, ist es manchmal danach noch belegter und rauer und manchmal fast ganz normal.

Am 30.12. war ich dann bei einem HNO-Arzt um die Stimmbänder und den Kehlkopf kontrollieren zu lassen (hab einen Sprechberuf – Außendienst). Da ist mein Problem das ich einen ausgesprochenen Würgereiz >:( habe und somit konnte er den Kehlkopf nicht ganz sehen und die Stimmbänder waren unaufällig (keine Entzündung, Reizung, Knötchen,...)

Der HNO diagnostizierte einen Spalt zwischen den Stimmlippen und sagte mir ich solle das Räuspern (was ich gelegentlich mache) zu unterlassen und dann wird das wieder. Das ist nun auch schon wieder fast 2 Wochen her.

Jetzt haben wir mittlerweile fast Mitte Januar und die Stimme ist immer noch nicht 100% wieder hergestellt. Ich würde sagen ich pendle mich tgl. bei ca. 95% ein. Manchmal ist sie besser, manchmal schlechter (stundenweise / tageweise).

Für mich ist die ganze Sache belastend, da mich die belegte, raue Stimme extrem stört beim Sprechen.

Nun meine Frage: Kann das von einen Infekt kommen bzw. kann das vollständige Wiederherstellen der Stimme so lange dauern (mittlerweile ca. 5 Wochen)

Danke

Woke

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH