» »

Gefühl wie Wasser im Ohr

R3ed Svea M21 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe seit einigen Tagen das Gefühl, als wenn ich Wasser im Ohr habe, also als wenn irgendwas drin ist das den Gehörgang verstopft und ich hör auch alles nur gedämpft auf dem Ohr. Mit diesem Ohrsaubermachstäbchen, das bringts irgendwie auch auch nicht, hat nur einen sehr kurzen Effekt (paar Minuten) Man hat irgendwie ständig so ein Druck im Ohr :-( Ich hab jetzt enfach die Feiertage abgewartet, weil bisher ging das immer wieder von alleine weg nur jetzt irgendwie nicht. Hat einer eine Idee was das ist? Muss ich unbedingt zum HNO-Arzt (stundenlange Wartezeit trotz Termin) oder gibts da einen "Trick" wie man das schnell beheben kann ???

Gruss RedSea

Antworten
IQsiQs28003


Re:Wasser im Ohr

Könnte sich evtl.um einen Tubenkatarrh handeln.Probiere mal abschwellendes Nasenspray.Aus einem Tubenkatarrh kann sich leicht eine Mittelohrentzündung(Bakterien) entwickeln.Dann bräuchtest du zusätzlich noch ein Antibiotikum.

lg

l;iTlijxa


Re: Gefühl wie Wasser im Ohr: Alarm!!!

Hallo,

dieses Gefühl kenne ich sehr gut, denn ich hatte es vor 2 Jahren auch. Und das Problem war ein Hörsturz!!!!

Bitte geh ungeachtet jeglicher Wartezeiten so schnell wie möglich zum Arzt (du kannst auch jetzt in ein Krankenhaus mit HNO-Abteilung gehen) und lass dir eine sogenannte Audiometrie machen (Hörtest).

Solch ein Hörsturz kann durch Stress hervorgerufen sein, aber gerade nach Silvester besteht natürlich der Verdacht, dass es aufgrund von Lärm (Böller, Party) enstanden sein könnte.

Je schneller ein Hörsturz behandelt wird, dest höher die Heilungschanchen!

Liebe Grüße und ich drücke dir die Daumen!!!

sChiefxra


hörstürz

ich hatte schon 3 Hörstürze und der letzte war genauso wie du es beschreibst. vorher kam er von jetzt auf gleich.

diesmal fing es mit dem Druck und WAssergefühl an. Habe mich dann ein paar Tage geschont und es ging weg.

Früher habe ich sofort Infusionen und KOrtison bekommen. jetzt bekommt man nur noch Tabletten, meist Trental, mir macht das keine Angst mehr, ist stressbedingt, aber wenn es dein erster ist, kann es sehr viel aufwühlen. mein erster damals war der heftigste, konnte nix mehr hören.

geh sicherheitshalber auf jeden fall zum hno. auch wenn die nur nach verdacht aufgrund audio-test behandeln, besser ist.

0#81x4


RE: Ohrenspülung

Hallo RedSea,

hatte noch Tage nach dem Schwimmen das Gefühl, dass ich noch Wasser im Ohr hatte.

Beim Arzt stellte sich dann aber heraus, dass ich mir durch zu intensives Ohrenputzen mit Wattenstäbchen bis zum Anschlag den Ohrenschmalz auf das Trommelfell gestopft habe, wo sich dieses festgesetzt hat.

Also bekam ich für eine Stunde eine auflösende Flüssigkeit + Watte ins Ohr. Danach wurde das mit einer speziellen Spritze + warmem Wasser einfach ausgespült...kam gut was raus.

Also Ohren immer nur oberflächlich reinigen und niemals mit Wattestäbchen richtig tief rein.

Hoffe das hilft.

Myrs.SWecrxet


Hallo!

Wenn man Ohrenstäbchen benutzt, schiebt man den Ohrenschmalz immer weiter zum Trommelfell, bis sich das irgendwann zusetzt. Dann hat man ein Druckgefühl im Ohr und hört auch schlechter. Ich würde auf jeden Fall damit zum Arzt. Er spült das Ohr durch oder sauge es raus oder entfernt es mit einem kleinen Zängelchen. Viel Glück. Wenn der Arzt lange Wartezeiten hat, kann man ja in der Zeit weggehen oder vorher anrufen und sich schonmal anmelden. ;-)

H&il8fsp"ostxer


Hallo,

ich habe auch manchmal (ich bemerke es meist nur wenn ich beim Einschlafen bin) so ein Gefühl, als wenn etwas Flüssigkeit (immer im linken) Ohr "herunterläuft".

Entgegengesetzt den anderen Beschreibungen hier höre ich genauso gut wie sonst. Ich bin mE sogar etwas stärker sensibilisiert als andere Menschen.

Mein Besuch beim HNO ergab keine "sichtbaren" und messbaren Probleme - laut HNO-Ärztin.

Einen Hörsturz hätte sie mit ihrer "Piep-Messmethode" doch sicher festgestellt oder?

HiPo

CChrivssi%88


Kann ich das auch beim Hausarzt entfernen lassen?

whilfriped1(942


Auch bei mir fühlte es sich so an und es lief auch Flüssigkeit aus dem Ohr.Lt. Ohrenarzt war es ein Pilz und wurde mit einem Antymykotikum behandelt.Am Anfang hat es geholfen,der Pilz kam jedoch immer wieder.Habe dies selbst hier im Forum als Frage zur Hilfe bereits gestellt.

k6lee"nes rjehxlein


Tubenkatarrh

ich hab ein Tubenkatarrh und zwar weil meine Nase angeblich den Belüftungsweg zum Ohr nicht freigit!!

Es macht mich mittlerweile wahnsinnig bekomme antibiotika fürr das Ohr und nasenspray zum abschwellen..aber das Gerräusch dieses Knacken oder als ob da was rumkrabbelt im Ohr macht einen echt kirre..es nervt..kann nicht einschlafen und beim Unterricht stört es auch..angeblich war ich zuerst auch mit einem wattestäbchenzu tief im Ohr hatt bissel geblutet und irgendwann als ich einschlief vor 3 monaten hab ich das erste mal wohl einen Tubenkatarrh gehabt(nur ich hab es nicht gewusst war beim arzt und wieder bei nem anderen(ich hätt nix)dadurch ist es jetzt wahrscheinlich zu spät denn morgens als ich aufwachte war ein grosser Fleck auf dem Kopfkissen(was aus dem Ohr gelaufen?)

aber das wusst ich nicht einzuordnen bis meine ärztin sagte ob ein Fleck auf demkissen war...

Tja un nu soll ich die Nase operieren weil sie zu eng wär und eventuell könnten!! es Polypen sein(wieso sagt mir keiner genau was es sein kann??)Es werden nur Vermutungen angestellt..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH