» »

Nasenbruch möglich?

b]eefsctevxe hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich bin am Freitag morgen unglücklich auf den Kopf gestürzt und habe mir mehrere Schürfwunden im Gesicht und an den Händen zugezogen.

Am Abend war ich dann bei einem Arzt und habe erstmal die Wunden nach möglichen Infektionen durchchecken lassen. Dabei hat der Arzt auch meine Nase abgetastet und sich mein Gebiss angeschaut, dabei aber anscheinend nichts besonderes festgestellt. Nach dem Sturz war mein Gesicht zwar ziemlich stark blutend, aber soweit ich weiß hat es nicht direkt aus der Nase geblutet. Ich mache mir seit Freitag Abend jetzt (obwohl der Arzt anscheinend nichts festgestellt hat) Sorgen, dass meine Nase unter Umständen gebrochen ist, da sie insbesondere im unteren Bereich weh tut, wenn ich von rechts oder links dagegen drücke. Ob die Form der Nase sich verschoben hat kann ich nicht genau sagen, da meine Nase schon vor dem Sturz etwas verschoben war (evtl durch einen vorherigen Bruch), evtl. ist sie aber ein bisschen verschoben (kann aber auch Einbildung sein wenn man minutenlang vorm Spiegel steht und sich nur die Nase anschaut).

Jetzt meine Frage: Sollte ich nochmal einen Arzt aufsuchen und ggf. meine Nase röntgen lassen, um sicher zu gehen dass dort auch nichts gebrochen ist?

Antworten
c2hnopxf


Wenn du an der Nase keine Beschwerden hast ausser leichte Schmerzen würd ich nicht nochmals zum Arzt gehen, denn der kann sowieso nichts machen! Wenn du evtl Atemprobleme bekommst kann man das später operieren, aber das ist nicht dringend. Ein Nasenbruch lässt man meines Wissens einfach verheilen ohne irgendwelche Behandlung.

Deiner Beschreibung nach glaube ich nicht, dass deine Nase gebrochen ist. Als mir meine Nase gebrochen wurde ( >:( ) hats sehr stark geblutet und die Nasen-/Augengegend war tagelang zugeschwollen und grünblau.

Lni1laLxina


Ich würde es beim Arzt checken lassen.

Sollte sie gebrochen sein (halte es auch eher für unwahrscheinlich) und müsste operiert werden, damit du keine Atemprobleme bekommst, sollte das jetzt gemacht werden und nicht erst in ein paar Monaten. Dann kann es nämlich passieren, dass die Krankenkasse nicht alle Kosten übernimmt, weil es kein akuter Bruch ist.

Wurdest du nach so einem heftigen Sturz nicht geröngt?

z?wetschxge 1


Ich wurde es beim Arzt checken lassen!

Meinem Sohn hat vor Jahren seine Nase gebrochen, er ist wo er 15 war ,Fahhrad gefahren und müsste natürlich gleichzeitig sms schreiben %-| Er ist dann in so einer runde Geschwindigkeitsbegrenzung frontal reingefahren mit sein Fahrrad, und ist kopfüber direkt auf seiner Nase auf die Cementkante gelandet! Resultat Nasenbeinbruch! Er hat geblutet wie ein Schwein, so viel Blut habe ich selten gesehen! Das ganze Gesicht war geschwollen! Also sind wir schnell ins KH gefahren!

Dass blöde war, dass der Arzt meinte dass, der Bruch ein gerader Bruch war, und deswegen wurde nicht operiert und nicht mal gegipst ":/ Das resultat davon ist, dass mein Sohn seitdem sehr schlecht luft bekomme, und deswegen leider seit jetzt 6 jahren Nasenspray abhängig ist, ohne Spray geht gar nichts!! Er traut sich nicht sich operieren zu lassen, weil der HNO Arzt meint, dass er ihn nicht garantieren kann das ein OP ihn helfen wird, man kann es nur versuchen und hoffen :-/ Dazu kommt dass der OP der bei ihn gemacht werden müsste, sehr sehr kompliziert ist, und sehr schmerzhaft sein wird!

Also ab zum Arzt, sicher ist sicher! Lass Dir ein Röntgenbild machen, dann hast Du gewissheit ;-)

Lg @:)

F%exnta


da sie insbesondere im unteren Bereich weh tut,

Im unteren Bereich der Nase selbst gibt es keine Knochen. Da sind nur Knorpel. Ein Bluterguss oder eine Schwellung, die auf Knorpel drückt, kann aber auch saumäßig weh tun.

Ich frage aber auch:

Wurdest du nicht geröngt?

cah,nRopf


Sollte sie gebrochen sein (halte es auch eher für unwahrscheinlich) und müsste operiert werden, damit du keine Atemprobleme bekommst, sollte das jetzt gemacht werden und nicht erst in ein paar Monaten. Dann kann es nämlich passieren, dass die Krankenkasse nicht alle Kosten übernimmt, weil es kein akuter Bruch ist.

Das ist so nicht richtig. Man operiert erst, wenn die Nase abgeschwollen und der Bruch evtl schon fast verheilt ist. Ausserdem muss man schauen, OB Atemprobleme entstehen, man operiert nicht präventiv. Ist ja nicht so, dass man keine Luft mehr bekommt...

Die Krankenkasse (oder Haftpflicht bei anderen Involvierten) übernimmt die Kosten wenn der Arzt eine medizinische Notwendigkeit (eben zB aufgfrund Atemproblemen) attestiert.

b/enefstxeve


Der Arzt hat die Nase nicht geröngt, nur kurz abgetastet und so ein bisschen versucht die Nase hin- und herzuschieben. Da ich schon vor dem Sturz eine Verkrümmung der Nasenscheidewand hatte, die ich auch im Sommer beheben lassen wollte, ist meine Atmung schon vor dem Sturz etwas behindert worden. Schlechter ist sie bis jetzt durch den Sturz nicht geworden.

Die Nase tut auch nicht besonders stark weh wenn man vorne gegen das Nasenbein drückt, sondern insbesondere wenn man gegen die Nasenscheidewand drückt.

cEhnojpxf


Würd auch nicht alle 5 Minuten rumdrücken... ;-)

Also wenn du nicht aus der Nase geblutet hast, keine Hämatome oder Schwellungen an/um der Nase hast würd ich sagen, dass sie mit sehr hoher Warscheinlichkeit nicht gebrochen ist,

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH