» »

Knacken, Druck und Tinnitus

SJelbsktpflxücker hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

also mein "Leidensweg" ist ein ziemlich langer und das was mich besonders fertig macht, ist, dass mir bis jetzt kein Arzt/Heilpraktiker sagen konnte was es genau ist.

Ich fühle mich seit ca. 1 Jahr ständig krank, Halsschmerzen, geschwollene Lympfknoten. Bin im November zu meiner Heilpraktikerin, die vermutete pfeiffersches Drüsenfieber. Bekomme deshalb seit dem ne Eigenbluttherapie. Ein Bluttest beim Hausarzt hat allerdings gezeigt, dass es kein Epstein- Barr- Virus ist...Naja, aber das ist nur ein Teil.

Viel schlimmer ist. dass ich im Oktober 2010 nach Italien geflogen bin und bei dem Flug hatte ich auf einmal so starke Schmerzen auf dem Ohr und nach dem Flug war ich komplett taub auf dem Ohr.

Ca. 1 Woche später habe ich rechts einen Tinnitus bekommen. Der war recht leise konnte mich gut daran gewöhnen. Bin im Dezember bei einem Oestopathen in Behandlung gegangen. Der hat mir die gesamte Wirbelsäule eingerenkt, auch die Halswirbelssäule. Ab da habe ich Tinnitus auch auf dem Linken Ohr bekommen und er wurde immer schlimmer. Bis er mich wirklich sehr eingeschränkt hat. Seit ca. 4 Wochen habe ich den Tinnitus nun so schlimm, dass es mich stört. Ich kann aber einigermaßen damit leben.

Jetzt das eigentliche Problem: das Schlimmste ist, dass ich seit dem Flug Druck auf den Ohren habe und bei Kieferbewegung (hin und her/ links rechts) in den Ohren knackt. Vor allem auf dem linken. Ich war bei 2 Ohrenärzten die beide meinte in meinem Ohr wäre alles in Ordnung, aber das glaube ich nicht. Habe seit ein paar Tagen angefangen meine Nase zu spülen und mache sehr oft einen Druckausgleich. Auf dem rechten Ohr ist eigentlich alles in Ordnung. Habe kaum noch dieses Knacken. Vielleicht etwas Druck, aber stört mich nicht. Das linke Ohr macht mir jedoch ernsthaft Sorgen. Der Druckausgleich funktioniert zwar, also es knackt ,aber der Druck im Ohr geht dann nicht raus. Zu mindest seeeehrrr langsam und das Knacken bleibt. Mein Ohr fühlt sich zu nehmend verstopft an. Es muss was mit der esutachischen Röhre zu tun haben. Sonst würde sich nichts verändern, wenn ich Nasenspülung, Dampfbäder, Nasenspray etc. benutze....

Beim Kieferorthopäden war ich schon. Da soll alles in Ordnung sein.

Vielleicht hat irgendjemand ja eine Idee. Ich wäre so dankbar :(

Liebe Grüße

Die Selbstpflückerin

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH