» »

Hörsturz und unerträgliche Schwindelanfälle

j}ü:r?gen4x4


Hallo nyuszi,

gibt es in Deiner Nähe eine HNO-Klinik, vielleicht noch besser eine Uni-Klinik? Wenn ja, dann laboriere nicht weiter mit irgendwelchen HNO-Ärzten herum, sondern lass Dich dort einweisen/vorstellen!

Ich erwähnte schon einmal den "Klockhoff-Test", ist der bei Dir schon einmal gemacht worden? Meiner Einschätzung nach, das letzte "Puzzel" zur Frage Morbus-Menìere, ja oder nein!

Natürlich, mit der entgültigen und sicheren Diagnose "MM" ist das Leiden nicht beendet, aber der Anfang einer "Therapie" für eine Besserung der Beschwerden könnte damit gemacht werden!

Alles Gute für Dich

LG

Jürgen :)^

nzyusxzi


Hallo Jürgen,

ich hab am 14. Juni Termin in Uni Mainz bekommen. Bis dahin ist warten angesagt...

Ich versuche das beste daraus zu machen und noch nicht daran zu denken... Geht es bis zur nächste Schwindel. Tags über klappt es ganz gut. Die Nächte sind etwas schlaflos...

Danke Dir!

j;ürgeHnx44


Hallo nyuszi,

wie schon in meinem letztem Beitrag erwähnt, ist eine Uni-Klinik für Dich genau das Richtige! :)^

Trotzdem wünsche ich Dir vom ganzen Herzen eine Diagnose, die nicht "MM" heisst!

Ich drücke alle Daumen die ich habe!

LG

Jürgen

nkyuqszxi


Heute war ich beim Neuro. Sie hat mich nicht einmal untersucht... Sie war damit zufrieden, dass ich nächste Woche Termin im Uni Mainz habe.

Sie wollte mir zur Überbrückung Betahistin geben, aber das nehme ich ja schon.

Sie war allerdings die Erste, die offen MM, als mögliche Ursache erwähnt hat.

Also wieterhin abwarten... :)D (Geduld ist nicht meine Stärke)

LG

jbürge2n44


Hallo nyuszi,

etwas Geduld musst Du schon haben, bei dieser Diagnose geht Gründlichkeit vor Schnelligkeit. Wie schon einmal von mir erwähnt, es wird hier eine "Ausschlussdianose" durchgeführt. Soll heissen, zunächst müssen alle anderen möglichen Ursachen für den Schwindel ausgeschlossen werden.

ist das geschehen, kann man gezielte Tests in Richtung einer Ohrenerkrankung durchführen, diese sind u.a.: Vestibularisprüfungen, kalorische (thermische) Prüfung, Hör-und Sprachtests, die otoakustische Emissisionen und Distorsionsprodukte, BERA, die Elektrokochleographie und zuletzt der von mir schon erwähnte "Glock-Hoff" Test, auch Glycerolbelastungsprobe genannt.

Du siehst, es gibt viel zu tun ;-) !

Es sind ja noch ein paar Tage bis zu Deinem Termin in der Uni-Klinik, vielleicht "googles" Du mal ein bisschen, und liest nach, was hinter diesen o.g. Begriffen steht.

Mach Dich aber bitte nicht verrückt, Stress schadet Dir nur. :)^

Alles Gute

Jürgen

nny)usxzi


Morgen Untersuchungsmaraton....

Drückmir die Daumen!!!

j/ürgexn44


hallo nyuszi,

natürlich, alle die ich habe!!!

LG

Jürgen

d&reisxäulen


Hallo zusammen.

Was bedeutet MM?

Danke für die Antwort.

nQyu<szi


Hallo Dreisäulen,

MM ist Morbus Menie´r, eine Erkrankung des Innenohres.

naybuszxi


Halli-hallo,

bin genau so klug, wie heute früh... ":/

Ich war in 5 Stunden 2x beim Arzt zum Gespräch und 1x beim Hörtest... :)^

Die weitere Untersuchungen müssen beim nächsten Termin gemacht werden. Nächst mögliche!!!! Termin war am 13.07.2011 zum Untersuchung und am 19.07.2011 zur Besprechung der Befunde. :|N :|N :|N

Bis dahin soll ich 3x12mg Betahistin am Tag einnehmen und kein Auto fahren.

Bin etwas enttäuscht! Ich dachte, die machen heute etwas mehr...

Also wieder WARTEN... :-(

n,yus?zi


Noch eine Frage, Jürgen;

darf man mit MM Fliegen?

Danke!

jOürgexn44


Hallo nyuszi,

ja,ja die lieben "Fachleute", keiner will sich festlegen und am besten die geplagten, mit ihrer Krankheit gebeutelten im Ungewissen lassen! Ich habe mir damals immer gewünscht, hoffentlich bekommt einer einmal von diesen ahnungslosen Ärzten einmal diese Krankheit!

Es tut mir wirklich leid für Dich, das Du immer noch keine Gewissheit hast.

Zu Deiner Frage betr. "Fliegertauglichkeit", kann ich Dir leider keine allgemein verbindliche Antwort geben. Ich selbst hab in meinem Zustand damals ans Fliegen überhaupt nicht gedacht, allein der Gedanke, ich könnte einen dieser fürchterlichen Schwindelanfälle bekommen und keiner erkennt meinen Zustand( die meisten meinen man sei betrunken), haben mich davon abgehalten!

Das soll natürlich nicht für Dich heissen, Dich ähnlich zu verhalten.

Du mußt für Dich entscheiden, ob Du dieses "Risiko" auf Dich nehmen möchtest.

Ich wünsche Dir trotz der etwas vagen Untersuchungsergebnisse alles Gute.

LG

Jürgen :)^

n'yruszxi


Anfall trotz Betahistin?

Ich nehme zZ. 3x12mg Betahistin, hatte auch 3 Wochen ruhe, nun hab ich gestern erneut Schwindel mit Übelkeit. War nicht so stark, aber unangenehm genug.

Ich dachte, die Medikamente sollten Anfälle verhindern :-( .

Ich hab mich bischer sicher gefühlt, jetzt nicht mehr :-( :-( :-(

jJüurgeGn344


Hallo nysuszi,

manchmal hilft der sogenannte "Plazeboefekt!, aber nicht immer! Ich habe es schon in meinen Beiträgen mehrmals erwähnt: Auch hier in diesem Beitrag nocheinmal: Gegen "MM" ist kein Kraut gewachsen, es gibt kein wirklich wirksames Medikament, welches gegen die eigentliche Ursache des Morbus Menière helfen könnte! All die Medikamente die uns verordnet werden, helfen vielleicht gegen die Symptome dieser Krankheit, gegen den eigentlichen "Verursacher" dieser schrecklichen Krankheit:- ich wiederhole mich, ist leider noch kein wirksames Medikament entwickelt (erforscht) worden!

Es bleibt uns leider nur unser "Notfallpack"! Ich weis nicht was Du da so mitnimmst, nach meinen gemachten Erfahrungen waren recht hilfreich: Vomex in Zäpfenform, (hat den Vorteil, bei Übelkeit bleibt der Wirkstoff im Körper), Handy, um im wirklichem Ernstfall Hilfe herbeizurufen, vielleicht noch diese Kärtchen, welches auf die Erkrankung "MM" hinweist, um nicht als Betrunkener betrachtet zu werden! :-(!

Es tut mir leid, Dir nichts Besseres an die Hand geben zum können, aber es ist leider der derzeitige Sachstand!

Ganz sicher werden sich jetzt die "Wunderheiler" melden, die "MM" mit ganz einfachen Mitteln heilen können, nur halte bei diesen "Experten" die Taschen (Geldbeutel) zu!

LG

Jürgen :)^

nJyuDszi


Danke Jürgen,

jetzt bin ich sehr beruhigt.... :-/

Was für ein Kärtchen ist das und wo kriegt man es?

Ich hab mich noch gar nicht groß aufgerüstet, hab gehofft, dass es nicht unterwegs passiert...

Mitlerweile weiß ich´s besser...

Danke für Deine Offenheit! @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH