» »

Hyperventilieren mit Cpap Gerät (Schlafapnoe)

S.ilve.r05 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

Habe seit einiger Zeit ein CPAP Gerät. (ca. 300 Aussetzer pro Nacht.) Die Maske stört überhaupt nicht. Leider habe ich ein Probelem. Ca. nach 1 bis 1/2 Stunde wache ich auf und mir geht es sehr schlecht. Mein ganzer Körper zittert und ist ganz schwindelig. Ein echt übles Gefühl. War auch schon wieder beim Doc, der hat den Druck beim Gerät herunter gesetzt. Bei der Lungenliga habe ich eine neue Maske bekommen (Nase und Mund) geht eigentlich viel besser zum Atmen. Jetzt wollte ich euch mal fragen ob jemand die gleichen Probleme hatte. Bin für die CPAP Therapie gut eingestellt, da ich momentan wirklich unter der Tagesmüdikeit sehr leide. Für euer Feedback bin ich euch sehr dankbar.

Freundliche Grüsse.

Antworten
a9gnxes


Was ist die Ursache der Schlafapnoe?

S+ilvexr05


War immer sehr müde. Habe nachher vom Doctor ein Gerät bekommen um zuschauen wie ich in der Nacht schlafe. Dadurch haben wir festgestellt, dass ich Schlafapnoe habe. So wie er mir gesagt hat erschlaft beim Schlafen die Luftröhre und so kommt es zum Luftmangel. Somit schaffe ich es nie in den Tiefschlaf.

a?gnEes


Es ging mir um die Ursache. Übergewicht? Zentrales Problem?

qoumrxan


Nach deiner Beschreibung liegt eine obstruktive Apnoe vor,

Ursache, wie du schon geschrieben hast, ist eine Verengung der Atemwege.

Dies wird auch begünstigt durch Übergewicht, Alkohol-, Nikotinkonsum und Schlafen in Rückenlage.

Schwindel und Zittern könnten aber evtl. ihre Ursache in zentralen Apnoen haben (Apnoen aufgrund von Stillstand der Atemmuskulatur)

Sollten tatsächlich zentrale Apnoen vorliegen wäre aber die CPAP-Titration die falsche Behandlungsmethode !

Wahrscheinlicher sehe ich die Ursache in einer Hyperventilation,

der Druck ist zu hoch und du atmest zu wenig CO2 ab.

Eine Möglichkeit wäre ein BiPAP-Gerät einzusetzen, das auch die Ausatmung unterstützt.

Shilvxer05


@ agnes

Sorry falsch verstanden :-) also ich bin 183cm gross und habe 89kg. Gehe viel Radfahren und treibe auch sonst etwas Fitness. Bemühe mich aber auch schon etwas abzunehmen. Zentrales Problem? Ich schnarche ziemlich fest.

@ qumran

Etwas Übergewicht habe ich, aber nicht viel. Alkohol trinke ich zirka 3mal im Jahr etwas mehr. Sonst trinke ich eigentlich kein Alkohol. Nikotinkonsum kann ich leider auch nicht verneinen :-( das ist eigentlich das Nächste, dass ich angehen werde. Ich schlafe eigentlich fast immer auf dem Rücken da ich durch meine Discushernie ein wenig eingeschränkt bin. Der Druck wurde von meinem Doctor fast ans Minimum zurück genommen. Er hat gemeint wenn es keine verbesserung gebe dann würde er mir von einem anderen Hersteller ein Gerät besorgen. ( vileicht meinte er so ein BiPAP- Gerät) ich werde Ihn auf jedenfall darauf ansprechen.

qruomrQan


Hallo Silver,

also, Minimaldruck dürfte wohl bei 5.0 mbar liegen.

Hast du schon eine oder mehrere Nächte in einem Schlaflabor verbracht ? zzz

dort kann der optimale Druck deutlich besser eingestellt werden als mit so einem mobilen Gerät zu Hause.

Spi`lve4rx05


Nein war noch nicht in einem Schlaflabor! Da mein Doktor eigentlich einen ziemlich guten Ruf in diesen Sachen hat, hat er auch mein Vertrauen. Und das soll etwas heissen. Werde Ihn aber auch auf das ansprechen. Habe mich im Internet jetzt noch etwas schlau gemacht und bin dabei auf Doktor Sailer gestossen.Www.sailerclinic.com. Was haltet Ihr von einer Operation? Ich kenne mich da wirklich nicht aus aber für ein Laie wie mich hört sich das sehr gut an. Obwohl ich eine sch.... Angst vor operationen habe.

q'umpraxn


So toll scheint mir dein Doc aber nicht zu sein ...

Diagnose ohne Nacht iom Schlaflabor ?! :|N

Krankenkasse übernimmt meines Wissens nach bis zu 3 Nächte.

Dort wird dein Schlafverhalten dann zuerst ohne Maske analysiert,

dann die Maske angepassst, und der optimale Druck herausgefunden.

Operationen versprechen auch oft kaum Besserung,

aber Masken haben, gerade bei obstruktiveen Apnoen, erstaunlicherweise eine sehr hohe Erfolgsquote!

Seilv|erT0[5


Also die Auswertung war ok mit dem Gerät. Konnte mir genaustens alles auf dem Diagramm zeigen. Werde aber das Schlaflabor beim nächsten Besuch nochmals erwähnen. Das Wichtigste ist mir eigentlich nur das ich meine Lebensqualität zurückbekomme. Darum möchte ich alles anschauen auch evt OP obwohl diese als letztes. Weiss auch nicht ob ich ein leben lang mit einer Maske schlafen möchte, obwohl mir das momentan nichts ausmachen würde wenns funktionieren würde.

qdumraxn


Ja, aber bei diesen mobilen Polygraphie-Geräten werden nur wenige Parameter erfasst,

im Schlaflabor (Polysomnographie) wird noch zusätzlich ein EKG und ein EEG (Gehirnstrommessung) gemacht,

auch die Augen- und Beinbbewegungen werden mittels EMG aufgezeichnet,

und das ganze live überwacht, auf Video aufgezeichnet und detailliert ausgewertet.

Die allermeisten Patienten akzeptieren die Mmaske erstaunlich gut,,

da diese die Lebensqualität erheblich verbessert.

Diese Operation ist ja schon eine krasse Schönheitsoperation,

der ganze Unterkiefer wird nach vorne geschobenn,

(... und das sieht auch nicht bei allen gut aus, nur wenn man von Natur aus ein zurückgezogenen Unterkiefer hat ...)

ausserdem wird das die KK mit Sicherheit nicht übernehmen

SPillver0K5


Ja, dass mit der OP ist schon krass, hab ich mir auch gedacht. Da lassen wir mal lieber die Finger weg. Bin mal auf die nächste Sitzung gespannt. Aber ich denke irgendwan funktionierts auch mit der Maske. Da ich ja wirklich eine Verbesserung will bin ich auch positiv eingestellt und somit bringe ich au die nötige kraft mit um es weiter zu probieren.

A^Fiinche-n


Hallo Silver,

ich kann mit dem Expertenwissen hier zwar nicht mithalten, aber ich möchte dir trotzdem sagen: gib nicht auf.

Mein Mann trägt auch eine solche Maske ((und erinnert mich nachts immer an eine Mischung aus Hannibal Lecter und Darth Vaider :-p ;-) ). Er hat sie vor 4 Jahren bekommen und erst in diesem Jahr hat man es im Schlaflabor geschafft, sie so einzustellen, dass er optimal damit zurecht kommt.

Ich wünsche dir, dass es bei dir nicht so lange dauert aber falls doch, zahlt sich deine Geduld bestimmt aus. :)*

VG

S+ilv0er05


Danke. Ich hoffe auch, dass es bei mir etwas schneller geht. :-) Habe aber auch gemerkt das es etwas länger gehen kann. Eigentlich bin ich ja schon etwas erleichtert, dass ich weiss warum ich immer müde bin. Obwohl ich bei verschiedenen Ärtzen war hat es Jahre gedauert bis man drauf gekommen ist. Und das Witzigste am ganzen war, dass meine Mutter immer von einer Naturheilerin gesprochen hat. Ich war nicht gerade empfänglich für das. Janu nach langem hin und her hab ich mich dann bei Ihr angemeldet. Nach 3/4 Stund meinte Sie das mein Imunsysteme und meine Leber der Sauerstoff fehlt und der Grund dafür Schlafapnoe sein könnte. Darauf hab ich mich bei dem Doktor angemeldet und siehe da Sie hatte recht :-) Mache mir jetzt nur noch ein wenig sorgen ums Autofahren. Fahre in 2 monaten nach Italien und mit meiner Müdigkeit ist das der Horror. Mal schauen ob es für diese Zeit ein Medikament gibt das mich bei Laune hält. Villeicht klappts ja bis dann auch mit der Maske :-) LG

swchattJenlil7ie


hallo Silver,

da ich bei einem Versorger für CPAP/APAP/BiLevel etc. Geräte arbeite frage ich dich nun vorerst welchen Gerätetyp zu verordnet bekommen hast (Cpap oder Apap) sowie welcher Therapiedruck bzw "Softstart"Druck eingestellt wurde

Maskensystem wurde ja wenn ich das richtig gelesen habe bereits von Nasal auf Fullface geändert?

weiß dein betreuendes Schlaflabor darüber bescheid?

Grüße

Schattenlilie

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH