» »

Erkältung vorbei, Geschmackssinn immer noch fast weg

c:oqu inxe80 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe mir dieses Jahr zu Ostern eine fette Erkältung eingefangen inklusive Nebenhöhlenentzündung (habe ich aber fast bei jeder Erkältung, also an sich nichts Besonderes). Sie hat auch länger gedauert als sonst, 2 geschlagene Wochen. Seltsam war allerdings, dass nach dem Schnupfen die Nase relativ schnell wieder frei war, ich aber bis heute (also 2 Wochen nach dem Zeitpunkt, an dem ich mich als "gesund" bezeichnen würde) meinen Geschmackssinn nicht völlig wiederbekommen habe. Der Geruchssinn war auch beeinträchtigt, ist aber jetzt zu 98% wieder da. Der Geschmackssinn allerdings nicht so wirklich. Grobe Geschmacksrichtungen kriege ich einigermaßen hin, aber die Nuancen fehlen komplett: Mein Multivitaminsaft schmeckt nur ein bisschen süß und säuerlich, aber nicht fruchtig, Erdbeeren ebenso, und den Unterschied zwischen Salzkartoffeln und Erbsen kann ich auch nur erkennen, weil ich sehe, was ich esse.

Ich war letzte Woche beim HNO-Arzt, aber der meinte, da könne man außer Abwarten eh nichts machen. Allerdings hatte ich auch den EIndruck, dass er mich möglichst schnell wieder aus seiner Praxis raushaben wollte, er hat mir kaum zugehört.

Sollte ich jetzt einfach noch ein paar Wochen abwarten? Oder lieber nochmal zum Hausarzt gehen? Nicht, dass da was Behandelbar ist und ich verpasse meine Chance!

Danke für Euren Rat!

Antworten
t@uffWaJrmi


schade, dass hier niemand geantwortet hat damals.

der eingangsbeitrag könnte von mir sein, nur drei jahre später, denn genau zu ostern habe ich mir auch eine fette erkältung eingefangen. die dauerte gut 2 wochen und noch immer ist mein geschmackssinn nicht richtig zurück. wie lange kann denn sowas dauern nach ende der erkältung, hat jemand erfahrungswerte?

V[ampiarexsheep


Hallo allerseits :)

Ich weiss dieser eintrag ist jahre her, nur hab ich auch eine kleine geschichte darüber zu erzählen :)

Fange wir an am 5.März 2014 ,ich ging an eine feier, da Fasching war war ich nicht besonders warm gekleidet. Einen Tag zuvor habe ich mir ein Piercing stechen lassen, dass mein Immunsystem in den Keller jagte. Ich litt anfangs nur an gesichtsschmerzen, kurz darauf verschwand mein Geruch sowohl auch mein Geschmack wie oben schon beschrieben. Alles was ich ass schmeckte nach pappe, nichts. Ich bekam keinen Hunger mehr, fing an launisch zu werden, zu weinen und mich zu fragen warum ich? Weil es ging nicht nur eine woche, es ging ganze 2,5 Monate. Ich war bei 4 verschiedenen ärzten, mitunder 2 HNO ärzte und alle drehten mir nur Antibiotika oder kortison an. Was besseres fiel ihnen nicht ein. ich gab über 200franken aus bei drogerien und ärzten nur dass das weg geht. Ich fing an mit Salbei aus dem garten, minze,melisse.. doch nichts half. Also begann ich vor 2 Wochen MMS zu Trinken und Lindenblütentee sowohl auch einen homöophatischen nasenspray. aus irgenteinem Grund half dies alles und jetzt lebe ich leider mit der Angst dass es wieder kommen könnte. Ach ja das beste was der alte Herr HNO zu mir sagte ist: "Du weisst schon dass die bakterien deinen Geruchsinn komplett zerstören können". Anstatt dass er mir sagte dass es besser wird.. Sorry dass ich euch so zu texte wollte endlich mal meine Geschichte loswerden und vielleicht kann ich irgentwie andere Leute ermutigen nie die hoffnung zu verlieren. Mit ganz lieben Grüssen @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH