» »

Tinnitus: Wie Gewöhnung?

Geeorg<eC8x6 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen

Ich mache mir wieder mal sorgen um meinen Tinnitus

Ich habe mir quasi den Tinnitus "gewünscht"… Als mein Bruder mir davon erzählt hat, habe ich mich Wochenlang darauf konzentriert, und Angst gehabt, mich würde es auch treffen…

Ich habe zuerst angefangen mein PC umzurüsten, da er mir zu laut war. Ständig beim TV schauen wenn ich ein Pfeifen hörte, dachte ich es sei bei mir, hab TV leiser gestellt um zu schauen, ob es von mir kommt…

bei einem Konzert habe ich Ohropax gebraucht, damit meine Ohren nicht zusätzlich belastet werden, aber irgendwie, wenn ich miene Ohren zuhalte ist er viel lauter?

Seitdem habe ich eigentlich Tinnitus… nahm es anfangs gar nicht so wahr, nun aber stört es mich extrem beim Einschlafen….

Ich meine, dieses Pfeifen anfangs nicht so laut gehabt zu haben. Es ist so, dass ich ihn draussen meistens nicht wahrnehme,ausser ich konzentriere mich darauf.

Hingegen in geschlossenen Räumen und zuhause nehme ich es immer wahr, ausser ich beschäftige mich…also wenn ich mit jemandem spreche höre ich es nicht.

Ist es laut, wenn ich ihn in geschlossenen Räumen immer höre? habe angst, dass ich nen lauten Tinnitus habe. Auf jeden Fall ist das von der Frequenz her ein hoher Pfeifton, und wenn ich in einem geschlossenen Raum bin und mich darauf konzentriere wird es lauter,und es kommt noch ein Brummen hinzu.

Sonst nehme ich ihn eigentlich nicht wahr…

aber eben, beim Einschlafen…meist zuhause höre ich es…

Sobald ich aber draussen bin höre ich es nie…

wie schlimm ist dies?

Wie ist eure Erfahrung mit Tinnitus, gewöhnt man sich echt dran? Würde gerne mal von Euch hören, wie ihr es geschafft habt, euch daran zu gewöhnen, und ob es tatsächlich leiser wird, bzw. man nimmt es nicht mehr wahr wenn man wirklich nicht mehr daran denkt…

Ich habe auch fast das Gefühl, dass psyche das ganze ausgelöst hat… und verstärkt…

hoffe, dass wenn ich nicht dran denke, es leiser wird…

Hat jmd Erfahrung damit?

Hoffe auf ein paar Antworten.

Bin um jeden Tipp froh…

Danke und Gruss

Antworten
Gkemorg*eC8x6


Kann es wirklich sein, dass es verstärkt wird, wenn man zu fest daran denkt? ich denke nun fast ständig daran, nun glaube ich , es sogar im Geschäft zu hören, wo es mir vorher nie was ausgemacht hatte, habe es im Geschäft nie bemerkt…

Habe das Gefühl es wird immer schlimmer…

Was ratet ihr mir? wie kann ich mich damit ablenken, also wie kann ich machen, dass ich den Tag durch, nicht 1x daran denke?

Ich versuche es schon, mit TV etc. zu übertönen, aber manchmal höre ich es trotzdem. Wie ist es bei euch?

Gibt es leute die noch nen lauteren Tinnitus haben, und sie sich auch daran gewöhnt haben? Danke im Voraus

lce sangA real


Kann es wirklich sein, dass es verstärkt wird, wenn man zu fest daran denkt?

Naja, den Eindruck hat man zumindest, weil man sich nur darauf konzentriert.

Ich hab mich mit der Zeit dran gewöhnt, abends im Bett wars besonders laut. Gedanken hab ich mir nicht besonders gemacht, weils eh nichts genutzt hätte.

Das beste ist, wenn du dich so schnell wie möglich damit abfindest/anfreundest. FÜr mich ist der Tinnitus heute ein Stress-Warn-System, weil er nur bei Stress wieder auftaucht, ansonsten ist er weg (zum Glück). Verspannungen wirken sich auch aus.

lke sdang rxeal


Achso: Geh mal zum Arzt damit. Medikamente helfen nicht viel, aber man sollte trotzdem nachsehen lassen.

Sport hilft mir auch, ebenso Entspannung.

Hvasenr.eiczh


Also ich habe die Erfahrung gemacht:

Bei Stress, nicht so gutem Schlaf etc. wird er lauter bzw kommt er wieder.

Wenn ich dagegen akustische(!) Stille suche, gut ausgeschlafen bin, gerade kein Stress habe, mich entspanne, Sport mache etc. wird er leiser bzw. verschwindet ganz.

Was auch hilft ist Ingwer, bzw. Ingwer-Wasser! (kleine Ingwerstücke mit kochendem Wasser übergießen, etwas abkühlen lassen und trinken - hilft auch hervorragend gegen Übelkeit und Erbrechen und bei Kopfschmerzen!)

GFeorcgeC86


Also beim HNO? War schon paar mal, aber da kann man nix machen, hat mir nicht besonders geholfen...

Habe noch die Hoffnung, dass es evtl. noch durch Nackenverspannung sich verschlechtert... arbeite im Büro, bin somit nicht so viel beweglich...

Versuche jedoch 1-2x pro Woche Sport zu treiben.

Aber wenn du jetzt zb. auf die Toilette gehst, bzw. in einem geschlossenen Raum gehst, hörst du es auch in nicht-stressfreien Situationen?

Ich höre es jetzt ständig sobald ich in ruhigen Räumen bin... nur draussen höre ich es nicht...

Wenn ich auf die toilette gehe ist es der Horror... :°(

Hoffe echt, dass ich irgendwie damit leben kann...?

Jjust$itiax87


Ich habe den Tinnitus, seit ich 13 bin, mittlerweile seit 11 Jahren. Er ist momentan auch wieder recht laut, ich höre ihn auch über den Fernseher hinweg – wenn ich mich darauf konzentriere.

Am Anfang bin ich damals mit Hörspielkassetten oder leiser Musik eingeschlafen. Da hat man andere Geräusche, auf die man sich konzentrieren kann. Mit der Zeit gewöhnt man sich aber daran. Lass dich beim Arzt durchchecken. Bei mir wurde damals ein MRT gemacht und ich war beim HNO-Arzt, es wurde aber nichts gefunden. Es gibt auch Infusionen, die bei manchen helfen sollen, aber ich wurde damals von meinem Arzt nicht ernst genommen (er hat es so dargestellt, als bräuchte ich in der Pubertät mehr Aufmerksamkeit und hätte den Tinnitus erfunden – ja klar :|N ) und es wurde gar nichts unternommen. Nach 11 Jahren kann man da jetzt auch nichts mehr machen.

Wenn alles abgeklärt ist und der Tinnitus immer noch da ist, musst du dich wohl damit abfinden. Konzentrier dich so gut es geht auf andere Sachen (meiner ist auch viel lauter, wenn ich mich hineinsteigere), mit der Zeit denkt man gar nicht mehr an den Tinnitus. Ich denke oft über Tage, teils Wochen, nicht dran. Und behalt eine positive Einstellung. Wenn ich unter großem Stress stehe, wird der Tinnitus bei mir lauter.

Gseornge@C86


Echt? Wie geht das?Ich denke jede Min. daran!

Ist es vielleicht weil es in der Anfangs-Phase ist? Ist das normal? War es bei dir auch so? Ich denke ständig daran.

Kann mir gar nicht vorstellen, nicht daran zu denken... irgendwie denke ich jeden Tag mehr daran, achte mehr daran als sonst, jeden Ton den ich wahrnehme, habe ich Angst, dass der Tinni stärker geworden ist... :°(

J\usvtitKia8x7


Am Anfang hab ich auch jede Sekunde an den Tinnitus gedacht, gehorcht, mich hineingesteigert. Ich konnte nicht einschlafen und habe viel geweint.

Es ist wirklich reine Gewöhnungssache. Der Mensch kann sich an fast alles gewöhnen. Manchmal schrecke ich noch auf, wenn ich für eine Minute ein lautes Piepen/Pfeifen in einem Ohr habe (kennt bestimmt jeder), dann warte ich angespannt, bis es weggeht und mein "normaler" Tinnitus wiederkommt. Versuch dich zu entspannen (z.B. mit progressiver Muskelrelaxation nach Jacobson, Yoga oder was auch immer dich runterfährt) und mach dir bewusst, dass viele Leute einen Tinnitus haben und gut damit leben. Am Anfang fand ichs schrecklich, mittlerweile kann ich dir versichern, dass es meine Lebensqualität in keinster Weise mindert.

GleorcgeC8x6


WOW, das gibt mir Kraft Justitia...

GEnau das habe ich nun auch, ich kann nicht einschlafen, und denke jede Sekunde daran. Darum kann ich mir nicht vorstellen, dass ich irgendwann mal "einen Tag" nicht daran denke, geschweige denn Wochen...

Wenn ich am morgen aufwache ist dies der 1. Gedanke... oh gott, jetzt muss ich auf die Toilette, dann höre ich es wieder stark... dann lass ich einfach Wasser laufen...

Ich denke, wenn ich nicht so krass dran denken würde, würde es sicher auch zurückgehen, oder?

Ich hoffe, dass ich es irgendwann auch schaffen werde, mich daran zu gewöhnen?

lTe s>ang r_eafl


Du wirst dich zwangsläufig dran gewöhnen.

GGeodrgxeC86


Empfindet ihr es demfall alle für nicht mehr so schlimm, nachdem man sich daran gewöhnt hat? wie macht ihr es in stillen räumen? oder hört man es dort auch nur dann, wenn man sich darauf konzentriert? und wenn ich mich daran gewöhnt habe, nehme ich es vielleicht gar nicht mehr wahr?

ich versuche mir ständig einzureden, was für ein glück ich habe, nichts schlimmeres zu haben...gibt ja echt schlimmeres... :°( aber es ist einfach sehr sehr schwer im Moment am Anfang

H6ase)nrexich


Anfangs ist es in stillen Räumen sehr laut, doch wenn man sich konsequent über Stunden in stillen Räumen aufhält wird es leiser. Immer dann, wenn es zB. morgens nach dem Aufwachen fast weg war, wusste ich, dass es besser wird. - Die aktive Suche nach Stille war für mich überlebenswichtig, sonst hätte ich meine Musik an den Nagel hängen können. Ich hörte mein Instrument beim Blasen "doppelt" auch hörte ich meine Stimme "doppelt" - das Konsequente Suchen nach Stille rettete mir meine Musik. - Das alles ist schon einige Jahre her - jetzt kommt und geht der Tinnitus immer wieder in verschiedenen Situationen - aber nicht mehr so extrem sondern viel leiser, so dass man ihn auch fast überhören kann. - Aber damals war die Stille mein Überlebenstraining.

lve ~sang, real


Ich finds nicht mehr schlimm, wenn er da ist, da er meist eh bald wieder weg geht (nach einigen Tagen oder nach dem Schlafen) und er für mich ne Warnfunktion hat.

Tinnitus = Stress -> Stress abschalten/bewältigen.

Gmeo%rgeC8x6


Wie hast du denn es geschafft, Stille zu finden? Bei Stille ist es ja am schlimmsten, ich versuche, immer Stille zu meiden. In meinem Zimmer laufen alle Geräte...

Wird es also mit der Zeit eher leiser?

Ich war jetzt eine Woche in den Ferien, und da ist der Tinnitus leider nicht weggegangen, trotz entspannte Ferien... ist das Normal?

Oder wie kann man sagen, dass es bei Stress eher lauter wird, sonst leise? In den Ferien hat mich der Tinnitus auch dauernd gestört (also in der Nacht)... aber mit TV Einschlafen ging es...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH