» »

Starke Ohrenschmerzen zwei Wochen nach Flug

m,argh|erixte hat die Diskussion gestartet


Hallo, wer kann mir helfen, ich halte die Schmerzen bald nicht mehr aus...

Ich bin vor zwei wochen mit sehr starker erkältung von miami nach münchen geflogen, mit zwischenlandung, also zwei etwas längere flüge. während beider landungen hatte ich sehr große schmerzen, die dann aber relativ bald wieder nachließen, die ohren fielen ständig zu, gingen wieder auf usw. Die erkältung wurde die nächsten tage schlechter, es kam leichtes fieber dazu, ich ging zum hausarzt. er verschrieb mir für 5 tage ein antibiotikum (avalox 400mg, 1 x tägl.) und bettruhe, sagte die ohren seien leicht gerötet, was auf eine entzündung hindeute, bronchien seien auch leicht entzündet usw. Ich spürte in den Ohren eigentlich kaum etwas, bzw. rechts nichts, links ein leichtes ziehen.

Mit dem Antibiotika gingen die restlichen Symptome völlig weg. Aber die Ohrenschmerzen wurden schön langsam schlimmer, und sind seit ca. 3 Tagen kaum mehr auszuhalten, gegen die Schmerzen nehme ich iboprufen, allerdings helfen sie kaum. daher war ich heute auf der HNO, doch scheinbar sieht man überhaupt keine Entzündung, kein Unterschied von rechts auf links. Beim Hören der hohen Töne hatte ich Schwierigkeiten, aber wir haben keinen Vergleichswert, also könnte es schon vorher so gewesen sein. Die Schmerzen ziehen vom Ohr zu den Zähnen, weshalb ich zweifelte ob es den zahnschmerzen sind, war dann beim zahnarzt, auch er erkennt nichts. ich halte die schmerzen kaum aus, was kann ich tun? kann der flug damit zu tun haben? müsste man da nichts sehen?

vielen dank im voraus für jeden tip!

Antworten
dlolp,hin7x9


Guten Morgen,

ich hatte letztes Jahr genau das gleiche Problem. Bei der Landung hatte ich sehr starke Ohrenschmerzen. Als ich gelandet bin, war es gleich besser. Nur konnte ich sehr schlecht hören und die Ohren waren dauerzu. Auf dem Rückflug dann noch einmal das gleiche Spektakel Bei mir wurde ein Barotrauma diagnostiziert. Ich hatte Blutungen in beiden Ohren. Der HNO Arzt konnte nur noch getrocknetes Blut in den Ohren feststellen und der Hörtest war auch nicht prickelnd ausgefallen. Ich musste abschwellendes Nasenspray eine ganze Zeit hochdosiert nehmen und nach einer Zeit war es besser.

Gruß *:)

doolph'inx79


Ich würde noch einmal zum HNO gehen. Vielleicht ist es auch eine NNH Entzündung. Das kann auch zu Ohren- und Zahnschmerzen führen, auch wenn beides einwandfrei funktioniert.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH