» »

Trockene Nasenschleimhaut / Mundgeruch

Stebolrrhooi@schxes hat die Diskussion gestartet


Weiß jemand was man gegen eine trockene Nasenschleimhaut tun kann? Ich habe das schon seit Jahren und dachte der Mundgeruch würde durch Laserung der Nasenscheidewand weggehen, ist es aber nicht. Besser geworden ist es allerdings – Vielleicht wurde es nur nicht richtig gemacht?

Oder es liegt echt daran das die Nase zu trocken ist?

Antworten
E0hemalige}r NYutzEer (#325M731)


Kann gut an der Nase liegen. Befeuchten mit Meerwasserspray, feuchtes Raumklima, ggf inhalieren.

Wenn das nicht hilft Zähne und auch mal den Magen untersuchen lassen

d>ol0phjinx79


Gegen eine trockene Nase kannst Du Meerwasserspray und Nasenöl zur Befeuchtung nehmen.

Ein Grund für Mundgeruch könnte der Magen sein oder die Mandeln, wenn man oft eine Entzündung hat und diese zerklüftet sind und Mandelsteine vorhanden sind.

SFebor{rhojisc5hes


Nene bei mir ist es sicher die Nase. Es ist ja nach der Laserung ein ganz klein wenig besser geworden, aber ich glaube ich müsste das nochmal richtig machen lassen.

Oder habt ihr noch eine Alternative?

Wenn ich an der Zunge gaanz hinten mit dem Finger drüber streiche rieche ich es auch einfach. Riecht das bei euch nicht ekelig?

EdhemaligUer Nutz"er (#32+5731x)


Manchmal hilft es auch die Zunge beim Zähenputzen mit einer Speziellen Bürste zu reinigen, da sitzt oft nämlich viele Bakterien drauf die riechen können .

dwolphi)n7x9


Am besten mal zum HNO gehen. Also ich hatte auch die OP mit dem Laser, aber Mundgeruch hatte ich nicht. ??? ???

S'eborrhIoischexs


Den hatte ich ja auch schon vor der op.deswegen habe ich es ja machen lassen, aber er hat wohl zu wenig gelasert. Ein bisschen besser wurde es

d\olp0hin7x9


Die Nasenmuscheln wurden wegen Mundgeruch gelasert? Also meine wurden mehrfach wegen Schwellungen verkleinert. Also ich würde eher noch mal andere Sachen wie Mandeln, Zähne, Magen untersuchen lassen ehe ich mich noch mal an der Nase operieren lassen würde. Wenn da nichts ist, kann man das ja immer noch operativ machen lassen.

m4uchas+ grVaz'ias


Ich sag mal meine Erfahrungen (ohne Allgemeingültigkeit aufrücken zu wollen). Ich hab normalerweise nie Nasenbeschwerden.

Vor Kurzem hatte ich durch dumme Zufälle innerhalb von eine paar Tagen dreimal nacheinander Schupfen (keine richtige Erkältung, nur Schnupfen). Dadurch hatte ich auch in den folgenden Tagen "Watteatmung". Vor ein paar Tagen hab ich einfach mal die Taschenlampe ans Nasenloch gehalten und gesehen, dass die Schleimhaut weiter Hinten richtig krebsrot und sehr gereizt aussah.

Ich bin der Meinung, dass die korrekte Nasensekretion/Schleimhautfunktion von allein nicht so einfach wieder anspringt, anatomisch bedinfgt.

Ich versuche, mit viel Bewegung an der frischen Luft und so Wenig wie möglich Sitzen, den Kreislauf zu aktivieren/beschleunigen. Vor allem zu viel Sitzen scheint mir Gift für die Nasenschleimhäute zu sein, weil der Kreislauf so behindert ist. Mehrfach über den Tag verteilt eine Tasse Kaffee hilft mir auch, da es mit Dopamin auch den Kreislauf schnell beschleunigt.

Gelositin Nasenöl nehme ich unterstützend, wenn ich das Gefühl habe, die Nase befeuchten zu müssen. So geschehen Gestern und Heute Früh.

Ansonsten versuche ich immer, auf Nasenspray zu verzichten. Geht im Normalfall auch. Bei Erkältungen, und so weiter, war es bei mir sogar sehr oft so, dass ich, wenn ich saß und schnell aufgestanden bin, der Kreislauf schlagartig hochgefahren ist und die Nase innerhalb von Minuten wieder frei war, ohne Hilfsmittel. Seitdem meide ich Nasenspray wo es nur geht.

Allerdings muss ich noch sagen, was ich Momentan für das größte Nasenübel halte. Nämlich dieses eklig warm-trockene Wetter, bei dem man oft das Gefühl hat, nicht richtig durchatmen zu können. Ich bin überzeugt, dass feuchtes Wetter die Nasenprobleme bei Vielen beheben könnte.

An so ein komisches trockenes Wetter, wie Jetzt, kann ich mich in meinen 27 Jahren überhaupt nicht erinnern.

Mein Geruchssinn ist ganz normal da, aber der aktiviert sich bei mir immer schon sehr schnell. Watteatmung hab ich schon seit Gestern nicht mehr. Ich denke, ich hab die Nasenfunktion durch die letzten Tage wieder gut in Gang bekommen. Aber man muss eben hart dran bleiben! Von allein passiert Nichts, erst recht bei diesem atmungsfeindlichen Wetter.

Was bei mir auch extrem schnell hilft sind erfrischende Duschen mit stark erfrischenden, ätherischen Seifen oder Ähnlichem (Zypressenparfümierung usw.). Da springt der Kreislauf und sämtliche Schleimhäute bei mir im Turbogang wieder an.

Ich werde auch für die nächsten Tage weiter mit dem Schnupftabak aussetzen, da man ihn möglichst nicht bei einer gereizten Nase anwenden sollte. Da er nicht süchtig macht, ist das auch überhaupt kein Problem.

Ich klinge zusätzlich schon seit einigen Tagen verschnupft und das geht scheinbar so schnell nicht weg. Aber das liegt für meine Begriffe nicht an der Nase, sondern am Rachen. Durch die komsichen Schnupfentage ist natürlich der gesamte Bereich ewtas belastet.

Was die Hormone zusätzlich noch so mit den ganzen Schleimhäuten anstellen, wer weiß. Selbst bei einer kurzen hormonellen Änderung bilden sich schon Mandelsteinchen. Und durch Diese wird für meine Begriffe wiederum die Rachenschleimhaut gestört, wodurch zusätzlicher Mundgeruch enstehen kann.

Das kann scheinbar ein Teufelskreislauf sein.

Aber wie gesagt, verschnupft klingen und Nasenprobleme sind für mich zwei getrennte Dinge (momentan).

Was ich auch für ganz wichtig halte:

Jegliches Räuspern sollte der Mensch versuchen zu vermeiden. Räuspern kommt vom Räuspern.

Es werden Schleimhautbakterien (oder Was weiß ich) aus dem Hals hochgeschleudert und das Ganze geht von Vorn los. Deswegen räuspern sich so Viele Ältere warscheinlich ständig, weil die Stoffe aus dem Hals den Rachen so gereizt haben, dass der Teufelskreislauf immer schneller wurde. Das hat aber mit dem alternden Organismus für meine Begriffe überhaupt Nichts zu tun.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH