» »

Einseitig dicke Mandel + Rachenentzündung Lymphkn. angeschwollen

bd3nxji hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

Ich hab seit letzter Zeit nur noch Probleme ":/ und zwar hatte ich schonmal hier ins Forum geschrieben. Dabei ging es um meinen Zustand von Benommenheit bishin zu Sehproblemen und Depressionen ect. Da war ich schon bei vielen Ärzten und hab 5 Blutabnahmen hinter mir alles ohne befund. Schilddrüse,Borreliose,Nieren,Leber ect. alles ohne Befund. Jedoch nur ein etwas erhöhter Cholesterinwert aber unbedenklich laut Arzt. im Krankenhaus EKG ohne Auffälligkeit, EEG ohne Befund, Ultraschall des Bauchen ect ohne Befund, Darmspieglung Ohne Befund!

Nun nach einen besuch beim HNO Arzt hat sich etwas finden lassen, ich wusste auch das was nich stimmt!

Mitte März hatte ich anscheinend eine Seitenstrangangina (folge einer nich ausgeheilten Grippe oder so) der Arzt im Krankenhaus hat mich da abgetastet und meint es wäre Psychischer urehtsprung....von wegen!

Das Problem am ganzen war das ich schon verzweifelt war das mir kein Arzt helfen konnte.

So nun war ich beim HNO Arzt und dieser hat eine Chronische Rachenentzündung festgestellt. Das komische an der sache ist für mich das es auch die Mandeln mit getroffen hat...geht sowas, diese zeigen auch leichte eiter stellen. Hab davon weder gelesen noch gehört das es normal sei. Zudem hab ich am Hals nur noch dicke Lymphknoten so das auch verspannungen vorprogrammiert sind und die auch schon auf nerven drücken. Das merke ich besonders bei bestimmten Bewegungen (Schwindel, ziehen) in der Nacht ganz schlimm wenn ich nen trocknen Hals habe da wird mir schlecht, und manchmal kommt dann Angst hinzu weil ich kaum Luft bekomme. Dabei passierts das ich Nachts Herzrasen bekomme miten im Schlaf und ich erstmal versuche zu schlucke und den Hals feucht bekomme. Auch beim Essen fällt mir auf das ich dann schmerzen bekomme im Hals (Warmes Essen) und mir wird leicht schwindlig. Ich glaube auch vllt. eine Magenschleimhautentzündung bahnt sich an, das sei aber auch einer der Folgekrankheiten der Rachenentzündung wurd mir gesagt.Verschrieben hat der HNO mir Locabiosol S was bisher etwas Hilft aber irgendwie auch nich O.o ??? Wirkung is fraglich..

Noch eine frage kann durch dieser Rachenentzündung den auch Übelkeit hervorgerufen werden?? :-/

schönen Tag euch noch! :)=

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH