» »

Mandeloperation: Ablauf, Verhalten, Tips, Heilung...

zYiemliche&r_peOchvoxgel hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben :)

Ich bin 16 Jahre alt und hatte am 6.7. meine Mandeloperation, also vor gut 5 Tagen.

Ich persönlich hatte davor und direkt danach viele Fragen, auf die ich keine Antwort gefunden habe, und falls es manchen auch so geht, möchte ich euch hiermit mal mit ein bisschen Erfahrung helfen.

Der Ablauf im Krankenhaus war so: Ich wurde um ca. 6 Uhr morgens eingeliefert, konnte mich dann ein wenig in meinem Zimmer einrichten (hatte ziemlich Glück, obwohl ich nicht privat versichert bin, hab ich ein Zimmer für mich allein bekommen) und habe dann von einer Schwester den Kittel für die Op und Trombose-Strümpfe bekommen. Dann ging alles sehr shcnell, so ca. um 8 Uhr war ich im Op, hab meine Vollnarkose bekommen und bin ca. 20 Minuten später in einem Aufwachraum aufgewacht. Ich wurde dann auf mein Zimmer gefahren und wollte eigentlich von niemandem mehr was wissen, nur noch meine Ruhe. Sprechen ging gar nicht, Schmerzen hatte ich keine, wahrscheinlich noch wegen der Narkose, ich weiß es nicht. Ich hab den ganzen Tag geschlafen.

Am 2. Tag ging es mir eigentlich ganz gut, ich hab Voltaren Schmerztabletten bekommen und konnte frühstücken, zu Mittag und zu Abend essen. Ich bekam Weißbrot mit Käse, Kräuter oder Wurstaufstrich, Grißebrei, zu Mittag pürriertes Gemüse, Kartoffelbrei und pürriertes Ei, dazu eine leichte Spargelcremesuppe und Apfelkompott (Was mich etwas wunderte, da ja Obst nicht erlaubt ist...). Und viel, viel Eis! Tut gut. Es war also gar nicht so arg schrecklich. Ich kühle meinen Hals übrigens viel. Zwischendurch hatte ich mal Besuch, konnte wieder Sprechen, aber meine Stimme war komisch, ziemlich heißer.

Am 3. Tag waren die Schmerzen ziemlich stark, hab drei von den Schmerzmitteln über den Tag verteilt 3 genommen und gegessen wie am Tag davor. Mittags waren die Schmerzen schwächer als morgens und abends, hatte auch wieder Besuch. Ich hatte leichte Magen- und Darmprobleme, bestimmt von den Schmerzmitteln...

Am 4. Tag hatte ich morgens wieder starke Schmerzen, hab etwas weniger gegessen, aber fast das selbe eigentlich. Ich nehme jetzt nur noch eine Voltarentablette morgens und eine Abends, da mein Darm auch etwas verrückt spielt und mir heute schlecht und schwindelig. Nicht lachen, aber ich rate euch unbedigt davon ab, beim Stuhlgang stark zu pressen... Es kann zur Nachblutung kommen! Bei mir hat es dann nämlich plötzlich im Hals geblutet, zum Glück nicht schlimm und es war keine wirkliche Nachblutung.

Heute, am 5. Tag, bin ich wieder mit straken Schmerzen aufgewacht. Ich denke das liegt daran, da der Hals nachts trocken wird. Ich hab wieder morgens und abends eine Voltaren-Tablette genommen. Mittags war es wieder ok, gerade eigentlich auch. Hab das übliche gegessen, hab mir jetzt aber mal zwei Mini-Pralinen vor dem Schlafengehen gegönnt, obwohl Schokolade ja eigentlich vermieden werden sollte. Aber soooo sehr übertreiben muss man es ja auch wieder nicht. Ich hab übrigens seit dem dritten Tag in der Nacht immer Hunger bekommen, deshalb bunkere ich Hip-Gläschen in meinem Kühlschrank im Zimmer, die mir der Besuch mitbringt, und esse jede Nacht eins! :) Zugegeben, schmeckt kalt nicht so gut... Aber stillt den Hunger ein wenig.

Morgen Mittag werde ich entlassen... Bin sogar etwas traurig, mir gefällt es hier, die Schwestern und Pfleger sind sehr nett, jeden Tag kommt mein Hno-Arzt (der mir die Mandeln rausgenommen hat) zur Visite und ich habe hier größtenteils meine Ruhe und kann mich gut erholen.

Ich kann euch allen nur sagen, auch wenn es seeehr wehtut das Schlucken, ich weiß: Vieeeel trinken, 2-3l am Tag! Hilft wirklich, ist wie Öl für den Hals! Ich trinke viel Wasser (ohne Kohlensäure!) und Tee (Kamillentee trinke ich...).

Wenn ihr in meinem Alter seit sehnt ihr euch genau wie ich bestimmt seeehr bald nach Party, Raus gehen, Spaß haben... Und sicher auch nach Pizza, Döner, Pommes, Burger & co. Wenn ich nur dran denke werde ich total sehnsüchtig! :(

Ich glaube ich hatte ausnahmsweise mal Glück, meine Heilung läuft sehr gut – bis jetzt, ist ja erst der 5. Tag danach vorbei.

Wenn es bei euch also wie bei mir läuft, keine Komplikationen oder Nachblutungen und ihr euch an die Tips haltet, werdet ihr sicher nach 3 Wochen wieder anfangen können, euch ''normal'' zu verhalten, probiert einfach aus, was schmerzt. So hat mir das mein Arzt jedenfalls gesagt. Alkohol ist, wenn es wie gesagt so gut läuft, nach 4 Wochen auf jeden fall kein problem mehr. Müsste in dem Fall auch shcon nach 3 ok sein, halt nicht übertreiben. Fällt mir auch etwas schwer, aber naja, Gesindheit geht nunmal vor. Zu Rauchen kann ich nichts sagen, rauche auch nicht.

Dass ihr auf Sport und Sonne erstmal verzichten solltet, muss ich euch wohl nicht sagen! ;-)

Ach und zum Schluss noch ein Tipp wegen dem Duschen & Haare waschen: Ich weiß, das ist eklich, aber ihr solltet wirklich mindestens eine Woche damit warten. Katzenwäsche mit lauwarmen Wasser ist ja erlaubt. Und für die Haare empfehle ich euch ein Trockenshampoo, also ein Shampoo, was man sich auf die Haare sprüht und ausbürtet. Hab ich auch eine Woche lang verwendet, ist wirklich gut.

So, ich hoffe ich konnte ein paar Leuten irgendwie helfen... Ich melde mich auf jeden Fall nochmal und erzähle, wie es so weitergeht. Ich hoffe alles verheilt serh schnell, ist ja Sommer, und den will man ja genießen! Gute Besserung an alle Mitleidenden, ist nichts schönes...

Liebes Grüße *:)

Antworten
z`iemlbiche1r_qpsechvxogel


Hab vergessen zu sagen... Wenn ihr noch Tips habt, würde mich freuen :)

Wie lange hat die Heilung bei euch gedauert? Und welche Schmerzmittel haben euch am besten geholfen?

Ganz liebe Grüße {:(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH